Die besten XXL Fahrradanhänger für große Hunde im Test & Vergleich 2020

Die Zeiten, in denen Hunde bei Radtouren zu Hause bleiben mussten, sind zum Glück vorbei. Denn dank Hunde Fahrradanhängern können auch Tiere, die nicht die ganze Fahrt nebenher mitlaufen können, jederzeit am Familienleben teilnehmen.

Leider sind die meisten Modelle aber nur für kleinere bis mittelgroße Rassen konzipiert. Aber keine Bange: Es gibt auch XXL Fahrradanhänger, die sich besonders für große Hunde eignen.

Im Folgenden stelle ich dir die besten 2020 erhältlichen Modelle im Test & Vergleich vor und erkläre dir außerdem, mit welchen Besonderheiten Du bei der Größe XXL rechnen musst.

Unser Testsieger

Testsieger unter allen XXL Fahrradanhängern ist für uns der „Petego Comfort Wagon L.“ Dieses starke Modell ist nicht nur für wirklich schwere Tiere bis 70 Kilogramm geeignet, sondern überzeugt außerdem noch mit wahrem Luxus: Eine geräumige, komfortable Kabine, niedriges Gewicht dank stabiler Alu-Konstruktion und eine sehr wirksame, kraftvolle Federung sind nur ein paar der vielen Merkmale, die diesen Anhänger wirklich empfehlenswert machen.

Zwar kostet der Comfort Wagon L doch um einiges mehr als die meisten anderen Modelle der Konkurrenz, wenn Du es aber gut mit deinem großen Vierbeiner meinst, ist das wirklich gut angelegtes Geld.

Die besten XXL Fahrradanhänger für große Hunde im Test:

Im folgenden Text habe ich die besten XXL Fahrradanhänger für große Hunde einem genaueren Vergleich unterzogen.

Damit Du gleich das Modell findest, das zu deinem Liebling passt, habe ich den Test in zwei Teile unterteilt: Zuerst findest Du die besten Anhänger für Belastungen bis zu 50 Kilogramm. Anschließend kannst Du nachlesen, welches Modell mich bei den Wagen mit bis zu 70 Kilogramm Lastgewicht am meisten überzeugt hat.

Die besten Anhänger für Hunde bis 50 kg

Produktname
Empfehlung
Karlie Doggy Liner Deluxe
Leonpets 20303L
Preistipp
Klarfit Husky
Karlie Doggy Liner Paris De Luxe Teflon, 136 x 93 x 92 cm, grau/schwarz
LEONPETS Haustier XXL transportwagen für Jogger und Fahrrad 20303L(Rot-Grau)
Klarfit Husky Fahrrad-Hundeanhänger, ca. 250 Liter Volumen, Material: 600D Oxford Canvas, SmartSpace Concept, maximale Belastbarkeit: 45 kg, pulverbeschichteter Stahlrahmen, Farbe: grün
Farben
grau/schwarz
rot/grau
blau/schwarz oder grün/schwarz
Rahmen
teflonbeschichtetes Metall
Metall
pulverbeschichtetes Stahl
Reifen
20 Zoll
20 Zoll
16 Zoll
Federung
Joggerfunktion
optional
Material Wetterschutz
Nylon
Kunststoff
600D Oxford Gewebe
Eingänge
2
2
2
Maße Anhänger
136 x 92 x 93 cm
123 x 56 x 64 cm
146 x 75 x 88 cm
Kabinenmaße
75 x 62 x 56 cm
75 x 51 x 62 cm
k.A.
Leergewicht
21 kg
16 kg
16 kg
Max. Zuladung
50 kg
45 kg
45 kg
Maximalgewicht
71 kg
61 kg
61 kg
Empfehlung
Produktname
Karlie Doggy Liner Deluxe
Karlie Doggy Liner Paris De Luxe Teflon, 136 x 93 x 92 cm, grau/schwarz
Farben
grau/schwarz
Rahmen
teflonbeschichtetes Metall
Reifen
20 Zoll
Federung
Joggerfunktion
optional
Material Wetterschutz
Nylon
Eingänge
2
Maße Anhänger
136 x 92 x 93 cm
Kabinenmaße
75 x 62 x 56 cm
Leergewicht
21 kg
Max. Zuladung
50 kg
Maximalgewicht
71 kg
Produktname
Leonpets 20303L
LEONPETS Haustier XXL transportwagen für Jogger und Fahrrad 20303L(Rot-Grau)
Farben
rot/grau
Rahmen
Metall
Reifen
20 Zoll
Federung
Joggerfunktion
Material Wetterschutz
Kunststoff
Eingänge
2
Maße Anhänger
123 x 56 x 64 cm
Kabinenmaße
75 x 51 x 62 cm
Leergewicht
16 kg
Max. Zuladung
45 kg
Maximalgewicht
61 kg
Preistipp
Produktname
Klarfit Husky
Klarfit Husky Fahrrad-Hundeanhänger, ca. 250 Liter Volumen, Material: 600D Oxford Canvas, SmartSpace Concept, maximale Belastbarkeit: 45 kg, pulverbeschichteter Stahlrahmen, Farbe: grün
Farben
blau/schwarz oder grün/schwarz
Rahmen
pulverbeschichtetes Stahl
Reifen
16 Zoll
Federung
Joggerfunktion
Material Wetterschutz
600D Oxford Gewebe
Eingänge
2
Maße Anhänger
146 x 75 x 88 cm
Kabinenmaße
k.A.
Leergewicht
16 kg
Max. Zuladung
45 kg
Maximalgewicht
61 kg

Im Segment der Fahrradanhänger bis zu 50 Kilogramm Belastbarkeit gibt es ein vergleichsweise großes Angebot. Du hast also eine ziemlich breite Auswahl. Besonders empfehlenswert sind  hier meiner Meinung nach die folgenden XXL Modelle.

Karlie Doggy Liner Deluxe

Besonders für Offroad Strecken geeignet ist der Doggy Liner Deluxe von Karlie. Der sehr massive und robuste Anhänger schafft es, bis zu 50 Kilogramm Last auf zu nehmen. Aufgrund des sehr großzügig gestalteten Innenraumes finden auch zwei mittelgroße Hunde problemlos Platz in der Kabine.

Das ist sehr vielversprechend, hat aber einen kleinen Haken: Aufgrund der sehr großen Fahrgastzelle ist der Doggy Liner Deluxe auch sehr breit geraten. Das kann besonders auf engen Radwegen, wo Du sehr genau manövrieren musst, zu Problemen in Kurven und beim Abbiegen führen.

Weiterhin solltest Du ein bisschen Kraft mitbringen, um den Karlie zu ziehen. Denn einerseits ist das Fahrgestell mit Teflonschicht sehr stabil geraten, andererseits ist der Anhänger aber auch sehr schwer: Schon leer wiegt er über 20 Kilogramm, Du musst also mehr in die Pedale treten als bei anderen Modellen.

Großzügiger Innenraum & starke Federung

Wenn Du aber fit bist, zeigt der Doggy Liner Deluxe besonders abseits von Straßen und Radwegen seine Vorteile: Die hochwertigen 20 Zoll Reifen sorgen für sehr viel Laufruhe, die sehr wirksame Federung sorgt dafür, dass der Hund es auch bei holprigem Untergrund sehr gemütlich hat. Für Touren ohne Fahrrad lässt sich der Anhänger zudem zu einem Jogger umbauen. Hierfür kannst Du separat einen Umrüstsatz erwerben. Somit eignet sich der großräumige Karlie Doggy Liner Deluxe besonders für komfortable Touren abseits der Straßen.

Vorteile

  • Mit bis zu 50 kg belastbar
  • großzügige Kabine, auch gut für zwei mittelgroße Hunde geeignet
  • hervorragende Federung
  • Umrüstset zum Jogger erhältlich
  • hochwertige Bereifung

Nachteile

  • Schon leer sehr schwer
  • für die Straße etwas breit geraten

Leonpets 20303L

Wenn Du eher auf Fahrradwegen und asphaltierten Straßen unterwegs bist, dann könnte dir das Modell 20303L von Leonpets gute Dienste erweisen. Besonders die robuste Metallkonstruktion weiß hier, zu überzeugen.

Ausgelegt ist dieses Modell für Hunde mit bis zu 45 Kilogramm Gewicht. Für die meisten großen Tiere dürfte das völlig ausreichend sein, wenn Du dir aber unsicher bist, gibt es einige andere Modelle, die noch mehr Belastung aushalten.

Erfreulich ist, dass es sich bei dem 20303L um ein Kombigerät handelt. Du kannst es sowohl als Fahrradanhänger als auch als Jogger verwenden – anders als bei den meisten Konkurrenzprodukten ist das Umbauset bereits in der Lieferung enthalten.

Robuster Anhänger für ebene Strecken

Besonders geeignet ist dieser Leonpets XXL Anhänger für ebene Strecken mit festem Untergrund. Besonders auf asphaltierten Straßen oder Radwegen macht er eine gute Figur. Solltest Du eher querfeldein unterwegs sein, macht aber wahrscheinlich ein anderes Modell mehr Sinn: Leider verfügt dieses Modell nämlich über keine Federung.

Unter normalen Umständen sind die Laufeigenschaften aber ziemlich gut. Das liegt nicht zuletzt daran, dass der Hersteller diesen Wagen mit ziemlich hochwertigen und großen 20 Zoll Rädern ausstattet. Auch die Verkleidung gegen Witterung verdient eine positive Erwähnung: Sie schützt gut gegen Regen und bietet gleichzeitig eine gute Durchlüftung und erfreulich viel Ausblick für den Vierbeiner.

Wenn Du also einen guten, großen Anhänger für den Alltag suchst, ist der Leonpets 20303L eine ziemlich gute Wahl. Solltest Du eher Offroad-Spezialist sein, bist Du aber wahrscheinlich mit einem gefederten Modell besser beraten.

Vorteile

  • robuste Konstruktion
  • gute Durchlüftung und viel Ausblick für das Tier
  • Sofort auch als Jogger verwendbar
  • große 20 Zoll Reifen mit hoher Qualität

Nachteile

  • keine Federung

Klarfit Husky

Eine weitere gute Basislösung für größere Hunde ist das Modell Klarfit Husky. Dieser Anhänger hält bis zu 45 Kilogramm Gewicht aus und schafft es daher in die XXL Klasse.

Der Wagen ist trotz der hohen Belastbarkeit ziemlich Kompakt geraten. Hier fruchtet das “SmartSpace” Konzept des Herstellers – denn die Raumaufteilung ist sehr gut gelungen, so dass das Tier viel Liegefläche zur Verfügung hat.

Dank leicht abgesenktem Hinterbereich ist dieses Husky Modell von Klarfit außerdem angenehm schnittig geraten. Nachteil dieser Konstruktion ist allerdings, dass Du den Anhänger nicht zum Jogger umrüsten kannst.

Günstige Basislösung für größere Tiere

Als Grundangebot für kurze Touren auf befestigten Wegen ist der Klarfit Husky also eine gute Wahl. Auf längeren Strecken ist der Komfort aber nicht mehr ganz so ausgeprägt. Dann macht sich bemerkbar, dass dieses Modell über keine Federung verfügt, auch die für einen XXL Wagen doch ziemlich kleinen 16 Zoll Reifen laufen dann etwas unruhiger.

Erfreulich ist wiederum, dass der Zusammenbau des Wagens wirklich kinderleicht ist – selbst ohne große handwerkliche Kenntnisse ist er innerhalb weniger Minuten erledigt. Auch das sehr dichte 600D Oxford Gewebe des Wetterschutzes muss sehr gelobt werden.

Auch das Preis Leistungs Verhältnis spricht für den Klarfit Husky, denn er gehört zu den günstigsten großen Modellen überhaupt. Solltest Du etwas mehr Komfort wünschen, hat der Hersteller auch eine gefederte Variante mit Joggerset im Angebot – dieses hält aber maximal 40 Kilogramm aus und ist daher nicht ganz so XXL wie dieses Modell.

Vorteile

  • sehr einfacher Zusammenbau
  • platzsparende Form, sehr effiziente Raumnutzung
  • dichtes 600D Gewebe für optimalen Wetterschutz
  • gutes Preis Leistungs Verhältnis

Nachteile

  • nicht als Jogger nutzbar
    ungefedert
  • für eine XXL Lösung etwas kleine 16 Zoll Reifen

Der beste Anhänger für Hunde bis 70 kg

Produktname
Petego Comfort Wagon L
Comfort Wagon Petego L gefederter Fahrradanhänger mit Aluminiumrahmen für Hunde, Liegefläche 90x70cm
Farben
orange/grau
Rahmen
Aluminium
Reifen
16 Zoll
Federung
Joggerfunktion
optional
Material Wetterschutz
Kunststoff
Eingänge
2
Maße Anhänger
153 x 85 cm
Kabinenmaße
90 x 62 x 70 cm
Leergewicht
13 kg
Max. Zuladung
ca. 70 kg
Maximalgewicht
ca. 83 kg
Produktname
Petego Comfort Wagon L
Comfort Wagon Petego L gefederter Fahrradanhänger mit Aluminiumrahmen für Hunde, Liegefläche 90x70cm
Farben
orange/grau
Rahmen
Aluminium
Reifen
16 Zoll
Federung
Joggerfunktion
optional
Material Wetterschutz
Kunststoff
Eingänge
2
Maße Anhänger
153 x 85 cm
Kabinenmaße
90 x 62 x 70 cm
Leergewicht
13 kg
Max. Zuladung
ca. 70 kg
Maximalgewicht
ca. 83 kg

Wenn Du aber einen sehr schweren Hund über 50 Kilogramm hast, gibt es leider nicht so eine große Auswahl. Das bedeutet aber nicht, dass dein Vierbeiner auf eine komfortable Radtour verzichten muss – auch für Tiere bis zu 70 Kilogramm Gewicht gibt es eine starke Option.

Petego Comfort Wagon L

Wie gemacht für riesige Schwergewichte ist der Comfort Wagon L von Petego. Dabei solltest Du dich von der Größenbeschreibung nicht täuschen lassen – dieser Anhänger gehört nämlich wirklich zur XXL Klasse.

So ist der Innenraum mit 90 x 70 Zentimetern Liegefläche auch für einen Riesenhund oder zwei größere Tiere ausgelegt. Mit einer zulässigen Maximalbelastung von 70 Kilogramm gehört er zu den stärksten Hunde Fahrradanhängern überhaupt.

Die Konstruktion beruht dabei auf Aluminium: Deshalb ist der Wagen mit gerade einmal 13 Kilogramm Grundgewicht sehr leicht, ohne dabei Einbußen bei der Stabilität zu machen. Für Regenschutz sorgt eine Kunststoffverkleidung, diese ist bei starkem Regen aber leider etwas durchlässig.

Für die ganz großen Hunde

Dafür können sich aber die Laufeigenschaften sehen lassen: Der Petego Comfort Wagon verfügt über ein gefedertes Fahrgestell und sehr hochwertige 16 Zoll Reifen. So sind auch Ausflüge auf holprigem Untergrund kein Problem.

Gegen Aufpreis ist weiterhin ein Umbauset zum Jogger/Stroller erhältlich. Für die Vielseitigkeit des Wagens spricht zudem, dass er sich auch als Hundebox, z.B. fürs Auto, verwenden lässt.

Einzig der Preis könnte etwas abschreckend wirken, denn der Petego Comfort Wagon L gehört doch zu den teureren Modellen auf dem Markt. Wenn Du aber auch deinem riesigen Liebling auf der Radtour Komfort bieten willst, ist dieser Anhänger eine exzellente Wahl.

Vorteile

  • hält bis zu 70 kg Belastung stand
  • sehr starke Laufeigenschaften, gefedert
  • Alu-Konstruktion sorgt für Stabilität und geringes Grundgewicht
  • Auch als Hundebox und mit Zusatzset als Jogger/Stroller verwendbar
  • riesige Liegefläche, daher auch für 2 Tiere geeignet

Nachteile

  • Regenschutz etwas schwach
  • vergleichsweise hoher Preis

Was versteht man unter einem XXL Fahrradanhänger?

Unter einem XXL Fahrradanhänger für Hunde versteht man ein Modell, das deutlich größer ist, als herkömmliche Wagen.

Somit sind diese Varianten auch für sehr große Rassen geeignet. Für die Bezeichnung “XXL” müssen gemeinhin zwei Bedingungen erfüllt sein.

Viel Platz im Fahrgastraum

Zum einen bietet ein XXL Anhänger um einiges mehr Platz als gewöhnliche Modelle. So hat es das Tier auch auf längeren Strecken bequem. Ohne sich groß verrenken zu müssen, kann der Hund entspannen und auch hin und wieder ein Nickerchen halten.

Hohe Belastbarkeit für schwere Tiere

Der zweite wichtige Punkt, der einen XXL Fahrradanhänger ausmacht, ist das zulässige Gesamtgewicht. Viele Modelle bieten zwar viel Platz, sind aber nur für vergleichsweise leichte Hunde ausgelegt.

Bei einem schwereren Tier würde die Konstruktion zu stark auf die Probe gestellt werden – eine sichere Fahrt wäre dann nicht möglich, im schlimmsten Fall könnte der Wagen während einer Tour zusammenbrechen.

Über die Frage, wie belastbar ein Anhänger sein muss, um als XXL zu gelten, scheiden sich die Geister: Gemeinhin wird aber davon ausgegangen, dass so ein Gefährt mindestens 45 bis 50 Kilogramm aushalten muss.

Einsatzgebiete von XXL Fahrradanhängern

XXL Fahrradanhänger sind immer dann interessant, wenn man mehr Hund transportieren muss als gemeinhin üblich. Das bedeutet, dass es besonders zwei Einsatzgebiete gibt, bei denen sie ihre Stärken ausspielen.

Große und schwere Rassen

Hauptzielgruppe von großen Anhängern sind ebenso große und meistens auch schwere Hunderassen: Arten wie Schäferhunde, Retriever, Rottweiler oder Doggen lassen sich in normalen Gefährten eigentlich kaum transportieren – weder die Ladefläche noch das zulässige Gesamtgewicht reichen dafür aus.

Und das kann schnell zu einem Problem werden: Groß gewachsene Tiere neigen nämlich leider dazu, vergleichsweise früh bewegungstechnisch eingeschränkt zu sein. Aus genetischen Gründen sind sie häufig von Leiden wie Arthritis, Arthrose oder Hüftdysplasie betroffen, die ständige Belastung unmöglich machen.

Ohne ein geeignetes Gefährt müssten sie auf langen Touren also häufig zu Hause bleiben. Um dies zu vermeiden, lohnt es sich, in einen XXL Anhänger zu investieren.

Zwei oder mehrere kleinere Tiere

Manche Hundehalter nutzen XXL Fahrradanhänger aber auch etwas anders: Dann findet nicht ein großes Exemplar Platz, sondern zwei oder sogar noch mehr kleinere Vierbeiner.

Aufgrund der großen Passagierkabine und der hohen Belastungsfähigkeit ist das meistens ohne Probleme möglich. Die Hunde können dann, ohne sich abwechseln zu müssen, sich zusammen im Anhänger ausruhen. Für den Halter hat das den weiteren Vorteil, dass er mit nur einem Fahrrad eine ganze Hundefamilie transportieren kann.

Das ist bei der Fahrt wichtig

Vielleicht bist Du ja schon einmal mit einem kleineren Anhänger Rad gefahren. Dann hast Du schon ein wenig Erfahrung, allerdings solltest Du das Manövrieren mit einem XXL Anhänger nicht unterschätzen.

Denn diese größeren Modelle müssen um einiges vorsichtiger und umsichtiger gezogen werden als kleinere Varianten. Für optimale Bequemlichkeit und vor allem Sicherheit solltest Du deshalb ganz besonders auf einige Dinge achten.

Sicher & genau ankuppeln

Fast alle Anhänger lassen sich mit einer Universalkupplung an das Fahrrad anschließen. XXL Modelle sind dabei keine Ausnahme, hier ist die Verbindung aber besonders wichtig.

Aufgrund des meist sehr hohen Gewichtes dieser Gefährte kann eine falsch verbundene Kupplung sich nämlich sehr schnell lösen. Bei einer daraus entstehenden Kollision würden dann große Schäden drohen.

Deshalb ist es wichtig, den Anhänger wirklich genau so am Fahrrad zu befestigen, wie in der Anleitung beschrieben. Mehr noch als bei kleineren Modellen solltest Du zudem nach wirklich jeder Fahrt gucken, ob die Kupplung nicht nachjustiert werden muss.

Fahrtempo an das Gefährt anpassen

Und auch die Fahrt an sich ist ein etwas anderes Erlebnis: XXL Anhänger verlangen vom Fahrer um einiges mehr Kraft, auch das Lenken ist etwas komplizierter, als Du es vielleicht von kleinen Modellen gewöhnt bist.

Besonders Kurven werden dann zu einer großen Herausforderung. Du solltest also vor dem ersten größeren Einsatz zunächst einmal üben, um dich an den anderen Radius zu gewöhnen – besonders auf Straßen oder Radwegen könnte sonst schnell Ungemach drohen.

Allgemein sollte mit einem großen Fahrradanhänger um einiges gemächlicher gefahren werden als mit kleineren Modellen. Wenn Du normalerweise eher ein Sprinter bist, kann es also gut sein, dass Du dich ein wenig zurückhalten musst.

Fahrradanhänger und die StVO

Wenn Du mit einem Fahrrandanhänger am allgemeinen Verkehr teilnehmen willst, muss das Gefährt die Anforderungen der Straßenverkehrsordnung erfüllen. Viele wichtige Features wie Sicherheitswimpel und Reflektoren sind bereits Teil der Grundausstattung. Andere Dinge wie z.B. ein Rücklicht musst Du aber oft noch nachrüsten – wenn Du dies tust, sparst Du dir Ärger und eventuell Bußgelder.

Gewöhnung des Tieres an den Anhänger

Aber nicht nur Du als fahrradfahrender Hundehalter musst dich umstellen, wenn Du einen Anhänger mit führst. Auch für das Tier ist ein Anhänger erst einmal Gewöhnungssache. Deshalb ist es ratsam, ihn Schritt für Schritt an diese Beförderungsart heranzuführen.

Langsam auf den Geschmack kommen lassen

Zunächst wird der Vierbeiner nämlich wahrscheinlich überhaupt keine Lust haben, in den Anhänger zu steigen. Das ist besonders häufig der Fall, wenn der Hund es gewohnt ist, frei neben dem Fahrrad mitzulaufen – Einsicht kann man von einem Tier eben nicht erwarten.

Umso wichtiger ist es, Geduld zu haben: Um dem Hund den Anhänger schmackhaft zu machen, ist es ratsam, ihn erst einmal unbedrohlich in vertrauter Umgebung aufzustellen. So kann er die neue Umgebung beschnuppern und verstehen, dass keine Gefahr von dem neuen Gefährt ausgeht.

Sobald er sich dem Anhänger nähert, solltest Du ihn überschwänglich loben. Ist er erst einmal scheu, darfst Du ihn aber auf keinen Fall drängen oder sogar bestrafen – der Vierbeiner kann sich alle Zeit der Welt nehmen.

Den Anhänger richtig “einrichten”

Damit das Tier den Anhänger schneller akzeptiert, ist es hilfreich, ihn hundegerecht einzurichten. Ein bisschen ihm bekanntes Spielzeug, ein paar Leckerli und – häufig ganz wichtig – eine vom Hund geliebte Kuscheldecke können hier Wunder wirken.

So verliert der Hund schneller die Angst vor dem Wagen. Außerdem fühlt er sich dann schneller heimisch – mit bekannten Gerüchen kommt er sich wie in seinem Revier vor und fühlt sich auch unterwegs geborgen.

Besonders bei den ersten Fahrten regelmäßig nach den Rechten sehen

Erfahrungsgemäß werden die ersten Praxistests aber wahrscheinlich etwas holprig ablaufen: Ein stehender Anhänger ist nun einmal etwas anderes als einer in voller Fahrt. Höchstwahrscheinlich wird dein Vierbeiner also zunächst etwas nervös sein, und das solltest Du ernst nehmen.

Fang’ also zunächst nicht gleich mit einer großen Tour an, sondern begebe dich lieber auf einen kurzen Trip durch die Nachbarschaft. Besonders anfangs ist es wichtig, dass Du regelmäßig kurz absteigst und nach den Rechten siehst: Ist der Hund nervös, kannst Du ihm dann mit beruhigenden Worten das Gefühl geben, dass er nicht alleine ist und kein Grund zur Sorge besteht.

Die Kaufkriterien

Egal, ob Du einen wirklich großen Vierbeiner oder zwei oder mehr kleinere Lieblinge hast: Mit einem XXL Fahrradanhänger stehen die Chancen gut, dass die ganze Familie – Hunde eingeschlossen – auf wirklich jede Radtour mitkönnen.

Doch der Kauf eines solchen Gefährtes will gut überlegt sein: Nicht jeder Anhänger ist für jede Mission geeignet. Damit Du ein Modell findest, das wirklich zu den Ansprüchen von Hund und Halter passt, solltest Du deshalb auf die folgenden Kaufkriterien achten:

1

Maße der Kabine

XXL ist nicht gleich XXL: Jedes Modell hat etwas andere Maße. Damit dein Hund auch länger im Anhänger unterwegs sein kann, solltest Du zunächst auf die Abmessungen der Passagierkabine achten.

Diese sollte so lang und breit sein, dass der Vierbeiner sich problemlos hinlegen kann. Was die Höhe angeht, muss der Hund im Anhänger problemlos sitzen können. Hierfür ist es ratsam, das Tier vorher auszumessen und die Ergebnisse dann mit der Größe des Fahrgastraumes zu vergleichen.

2

Maximalbelastung

Große Rassen können ganz schön viel wiegen – nicht jeder Anhänger, der viel Platz bietet, ist dem gewappnet. Achte also unbedingt darauf, wie viel dein Vierbeiner auf die Waage bringt.

Manche XXL Modelle lassen Belastungen von etwa 45 Kilogramm zu – das ist für viele Hunde ausreichend, kann aber manchmal auch zu wenig sein. Für richtig schwere Rassen (oder mehrere mittelschwere Hunde) gibt es aber auch vereinzelt Anhänger, die bis zu 70 Kilogramm Last aushalten.

3

Transportfähigkeit des Anhängers

Ein XXL Anhänger kann ziemlich viel Platz brauchen. Das freut den Hund, weil er es so deutlich bequemer hat – bringt aber auch so einige logistische Probleme mit sich: Wenn Du auch fernab von zuhause unterwegs sein willst, muss das gute Stück schließlich auch in das Auto passen.

Hierfür gibt es klappbare Anhänger, die manchmal sogar auch als Hundebox genutzt werden können. Vor dem Kauf solltest Du dann aber deinen Kofferraum ausmessen und mit den Maßen des zusammengefalteten Anhängers vergleichen.

4

Wetterschutz

Bei einer Radtour darfst Du auch den Wetterschutz nicht vernachlässigen: Bei starkem Sonnenschein kann UV-Strahlung dem Hund zu schaffen machen, Wind und Regen haben schnell unangenehme gesundheitliche Folgen.

Damit der Hund in seiner Kabine sicher ist, sollte der Fahrgastraum mit einem dichten Material abgedeckt sein. Ideal sind hier Stoffe wie dicht gewebtes Polyester, Nylon oder 600D Oxford Gewebe.

Für ausreichend Durchlüftung und eine gute Aussicht sind außerdem möglichst viele Luft-/Sichtöffnungen, z.B. aus Mesh-Gewebe, sinnvoll.

5

Räder und Laufeigenschaften

XXL Fahrradanhänger sind großen Belastungen ausgesetzt und benötigen daher wirklich stabile Räder. Für gute Laufeigenschaften sollten diese möglichst groß sein – besonders bei ungefederten Modellen (s.u.) ist dies wichtig.

Dann ist es empfehlenswert, mindestens auf 20 Zoll Reifen zu setzen. Manchmal gibt es auch kleinere Räder, ohne Dämpfung wird dann aber das Fahrerlebnis meist etwas getrübt.

6

Mit oder ohne Federung

XXL Fahrradanhänger gibt es sowohl mit als auch ohne Federung. Gedämpfte Modelle sind zwar meistens etwas teurer, dafür aber um einiges komfortabler als ungefederte Wagen.

Besonders ältere Tiere mit Gelenkleiden werden dies schätzen: Ohne Federung würde nämlich jede Erschütterung schnell zu großen Schmerzen führen. Absolute Pflicht sollte ein gefedertes Modell sein, wenn Du häufig auf unebenen Wegen unterwegs bist.

Nicht gefederte Modelle hingegen eignen sich eher für kürzere Strecken auf wirklich gut befestigtem Untergrund, z.B. asphaltierten Radwegen.

7

Joggerfunktion

Ein Hunde Jogger ist ein luftbereifter, dreirädriger Wagen, mit dem der Hund auch schneller und querfeldein geschoben werden kann – für gemeinsame Jogging Touren also ideal. Wenn Du auch zu Fuß gerne sportlich unterwegs bist, ist so ein Gerät natürlich ideal für den Fall, dass der Hund mitkommen soll.

Praktisch alle Hunde Jogger sind gleichzeitig auch Fahrradanhänger: Sie lassen sich dann mit einem kleineren Vorderrad nachrüsten. Falls Du dich dafür interessierst, solltest Du ein Modell wählen, das auch als Jogger verwendet werden kann – entweder von Werk aus oder mit einem Nachrüstkit.

Wenn Du mehr über diese Beförderungsweise wissen möchtest, solltest Du auch diesen Artikel lesen.

Die Vorteile

Hund kann auf jede Tour mit

Der größte Vorteil von Fahrradanhängern ist wohl, dass Du den Hund nicht zu Hause lassen musst, wenn es auf Tour geht. In XXL gilt das auch für ganz große Tiere: Sobald der Vierbeiner eine Pause braucht, muss die Reise nicht mehr unterbrochen werden – er kann ganz einfach im Anhänger verschwinden und sich ausruhen.

Kranke/alte Tiere werden nicht ausgegrenzt

Das ist besonders für ältere oder kranke bzw. kurzzeitig verletzte Tiere ein Segen: Würdest Du sie nämlich zu Hause lassen, fühlen sie sich nicht nur körperlich geschwächt, sondern leiden auch psychisch.

All das kannst Du mit einem Anhänger umgehen: Da der Senior überall dabei sein kann, fühlt er sich weniger ausgegrenzt und kann auch im Alter fast vollständig am Familienleben teilhaben.

Als “Lastenanhänger” nutzbar

Auch ohne Hund kann der Anhänger genutzt werden: In XXL Größe bietet er genug Platz und Tragfähigkeit, um auch als Lastenanhänger Verwendung zu finden. Auf diese Weise kann er z.B. beim Einkauf mit dem Rad gute Dienste leisten.

Sofern Gewicht des Hundes und Platzverhältnisse es zulassen ist es zudem möglich, Teile des Anhängers während einer gemeinsamen Radtour für Reisebedarf zweckzuentfremden.

Auch für sehr schwere Tiere erhältlich

Und schließlich sind XXL Fahrradanhänger wirklich auch für buchstäblich ganz schwere Fälle erhältlich: Mit bis zu 70 Kilogramm Belastungsvermögen sind sie um einiges ausdauernder als ihre kleineren Kollegen.

Das freut besonders Hunde, die so massig sind, dass sie kaum getragen werden können.

Die Nachteile

Aber XXL Fahrradanhänger haben auch ein paar Nachteile, über die Du dir vorher im Klaren sein solltest.

Gewöhnungsbedürftige Fahreigenschaften

So sind die Fahreigenschaften eines XXL Modells doch anders als bei kleineren Anhängern: Man muss stärker in die Pedale treten, auch das Lenken ist etwas gewöhnungsbedürftig.

Aufgrund der Übergröße dieser Anhänger erfordert besonders das exakte Abbiegen und Spur halten in Kurven einiges an Übung – besonders auf öffentlichen Straßen und Wegen, wo man sehr diszipliniert fahren muss, ist das eine Herausforderung.

Sehr platzintensiv

Und auch der höhere Platzbedarf kann unter Umständen ein Problem werden: So braucht man für den Transport im Fahrzeug einen ziemlich großen Kofferraum, auch einen “Parkplatz” zu finden ist um einiges schwieriger als bei Anhängern normaler Größe.

FAQs

Unter einem XXL Fahrradanhänger für Hunde versteht man ein Gefährt, das deutlich größer und belastbarer ist als herkömmliche Wagen. Normalerweise hält ein derartiges Modell mindestens 45 Kilogramm Belastung stand – es gibt aber auch Anhänger, die bis zu 70 Kilogramm stemmen können.

XXL Fahrradanhänger eignen sich besonders für sehr große und massige Rassen. Manche Hundehalter nutzen sie aber auch, um mehrere kleinere Tiere in einem Wagen zu befördern.

Allgemein kann man zwischen gefederten und ungefederten XXL Hunde Fahrradanhängern unterscheiden. Zudem gibt es auch Modelle, die sich in wenigen Minuten zum Hunde Jogger umbauen lassen.

Weiterführende Studien & Infos:

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Sven Kohler

Sven Kohler

Sven schreibt leidenschaftlich gerne über alles, was seine liebsten haarigen Freunde angeht. Am Herzen liegen ihm dabei Hundeerziehung, -Gesundheit und natürlich -Ernährung- die absolute Grundlage für ein glückliches Hundeleben. Und da es auch eine schier unendliche Anzahl an Zubehör und Spielzeug gibt, macht sich Sven die Mühe und stellt Euch seine liebsten Produkte im Test vor.