Spare bis zu 50% bei Deiner nächsten Futter-Bestellung

Senior Hundefutter im Test & Vergleich 2021

Wenn dein felliger Freund älter wird, ist das zunächst kein Grund zur Sorge: Mit der nötigen Pflege und Liebe kann er trotzdem noch ein langes, zufriedenes Hundeleben haben.

Dafür muss er aber gut umsorgt werden: Eine altersgerechte Ernährung ist dabei ein wichtiger Bestandteil. Damit Du weißt, welche Sorten für deinen Liebling am besten geeignet sind, habe ich für dich die besten Senior Hundefutter verglichen.

Unser Testsieger

Testsieger der Futter für ältere Hunde ist für uns ziemlich klar die Sorte “Wolfsblut Wild Duck Senior”. Diese Trockennahrung überzeugt vor allem durch eine sehr durchdachte Zusammenstellung der Zutaten, hochwertiges Entenfleisch aus Freilandhaltung und eine sehr transparente Deklaration der Inhaltsstoffe.

Aufgrund der vielen sinnvollen Zusätze eignen sich diese Kroketten auch sehr gut für Senioren-Vierbeiner mit Gelenkproblemen oder einem geschwächten Immunsystem.

Die 5 besten Hundefutter für Senioren im Test

Produktname
Empfehlung
Wolfsblut Wild Duck Senior
Landfleisch Dog Senior mit Rind und Kartoffeln
Preistipp
Bosch Bio Senior
Rinti Kennerfleisch Senior mit Rind
Royal Canin Ageing
Art
Trockenfutter
Nassfutter
Trockenfutter
Nassfutter
Trockenfutter
Fleisch
Ente & Huhn
Rind
Huhn
Rind
u.a. Geflügel
weitere Inhaltsstoffe
u.a. Kartoffeln, Leinsamen, Entenfett, Thymian, Salbei, Majoran, Oregano, Petersilie, Topinambur, Beeren
Karotten, Kartoffeln, Reis, Mineralstoffe
u.a. Reis, Gerste, Erbsen, Kartoffel, Preiselbeeren, Kräuter, Äpfel, Birnen, Tomaten
Rübenfaser, Mineralien, Leinöl
u.a. Reis, Weizen, Mais, Fischöl, Mineralstoffe
Zusatzstoffe
u.a. Vitamine A, D3, Eisen, Kupfer, Mangan, Zink, Chondroitin, Glucosamin
Vitamine A, B7, D3, E
u.a. Vitamine A, B, C, D3, E
Vitamine D3, E, Zink
Vitamine A, D3, E
Proteingehalt
22 %
8 %
19 %
9 %
26 %
Fettgehalt
10 %
5,5 %
8 %
6 %
14 %
Rohaschegehalt
9,5 %
2,1 %
5 %
2,5 %
4,7 %
Rohfasergehalt
5,5 %
0,5 %
5 %
1,5 %
1,7 %
Feuchte
8 %
79,5 %
k.A.
80 %
k.A.
Größe
2 oder 15 kg
12 x 400 g
1 oder 2 x 11,5 kg
12 oder 24 x 400 g
1 oder 2 x 15 kg
Empfehlung
Produktname
Wolfsblut Wild Duck Senior
Art
Trockenfutter
Fleisch
Ente & Huhn
weitere Inhaltsstoffe
u.a. Kartoffeln, Leinsamen, Entenfett, Thymian, Salbei, Majoran, Oregano, Petersilie, Topinambur, Beeren
Zusatzstoffe
u.a. Vitamine A, D3, Eisen, Kupfer, Mangan, Zink, Chondroitin, Glucosamin
Proteingehalt
22 %
Fettgehalt
10 %
Rohaschegehalt
9,5 %
Rohfasergehalt
5,5 %
Feuchte
8 %
Größe
2 oder 15 kg
Produktname
Landfleisch Dog Senior mit Rind und Kartoffeln
Art
Nassfutter
Fleisch
Rind
weitere Inhaltsstoffe
Karotten, Kartoffeln, Reis, Mineralstoffe
Zusatzstoffe
Vitamine A, B7, D3, E
Proteingehalt
8 %
Fettgehalt
5,5 %
Rohaschegehalt
2,1 %
Rohfasergehalt
0,5 %
Feuchte
79,5 %
Größe
12 x 400 g
Preistipp
Produktname
Bosch Bio Senior
Art
Trockenfutter
Fleisch
Huhn
weitere Inhaltsstoffe
u.a. Reis, Gerste, Erbsen, Kartoffel, Preiselbeeren, Kräuter, Äpfel, Birnen, Tomaten
Zusatzstoffe
u.a. Vitamine A, B, C, D3, E
Proteingehalt
19 %
Fettgehalt
8 %
Rohaschegehalt
5 %
Rohfasergehalt
5 %
Feuchte
k.A.
Größe
1 oder 2 x 11,5 kg
Produktname
Rinti Kennerfleisch Senior mit Rind
Art
Nassfutter
Fleisch
Rind
weitere Inhaltsstoffe
Rübenfaser, Mineralien, Leinöl
Zusatzstoffe
Vitamine D3, E, Zink
Proteingehalt
9 %
Fettgehalt
6 %
Rohaschegehalt
2,5 %
Rohfasergehalt
1,5 %
Feuchte
80 %
Größe
12 oder 24 x 400 g
Produktname
Royal Canin Ageing
Art
Trockenfutter
Fleisch
u.a. Geflügel
weitere Inhaltsstoffe
u.a. Reis, Weizen, Mais, Fischöl, Mineralstoffe
Zusatzstoffe
Vitamine A, D3, E
Proteingehalt
26 %
Fettgehalt
14 %
Rohaschegehalt
4,7 %
Rohfasergehalt
1,7 %
Feuchte
k.A.
Größe
1 oder 2 x 15 kg

Wolfsblut Wild Duck Senior

Wenn dein älterer Liebling bereits an Trockennahrung gewöhnt ist, dann kann ich das “Wolfsblut Wild Duck Senior” Futter wärmstens empfehlen. Diese getreidefreie Premium Nahrung gehört nämlich aus guten Gründen zu den beliebtesten Sorten anspruchsvoller Hundebesitzer und ist erfreulich transparent deklariert.

Als Fleisch nutzt der Hersteller vor allem Ente aus Freilandhaltung, das mit einem eher kleinen Anteil Hühnerfleisch kombiniert wird – ein sehr verträglicher und hochwertiger Mix, der nicht nur mit einem für Senioren sehr ausgewogenen Protein- und Fettgehalt punktet.

Viele ältere Hunde können weiterhin von den vielen sinnvollen Zusätzen profitieren: So enthält das Futter beispielsweise MSM, Chondroitin und Glucosamin, alles Stoffe, die auch in vielen Nahrungsergänzungsmitteln für Gelenke genutzt werden.

Hervorragende Trockennahrung für den Lebensabend

Weiterhin hat sich die Marke Wolfsblut einen Namen für viele pflanzliche Inhaltsstoffe gemacht. Dahinter steckt der Gedanke, dass Wölfe und Hunde in der freien Natur oft andere Futterquellen nutzen, als wir denken – z.B. Wildbeeren.

Allerdings beschränken sich die Vorzüge nicht nur auf die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe: Erfahrungsberichte von Hundehaltern zeigen, dass Wolfsblut auch beim Geschmack den Nerv der meisten Vierbeiner getroffen hat.

Alles in allem gibt es also sehr viele Gründe, welche das Wolfsblut Wild Duck Senioren Hundefutter empfehlenswert machen. Gegen diese Sorte spricht eher der Preis: Die Kroketten gehören zu den teuersten Angeboten auf dem Markt und können auf Dauer ganz schön ins Geld gehen.

Vorteile

  • sehr transparente Deklaration, Entenfleisch aus Freilandhaltung
  • viele sinnvolle Zusätze, vor allem für Gelenke und Immunsystem
  • hoher Anteil an pflanzlichen Zutaten
  • vergleichsweise hoher Protein- und Fettgehalt, auch für aktive Senioren geeignet
  • kommt bei den meisten Hunden sehr gut an

Nachteile

  • relativ hochpreisig

Landfleisch Dog Senior mit Rind & Kartoffeln

Wenn Du ein gutes Nassfutter für ältere Hunde suchst, kann ich dir besonders das “Landfleisch Dog Senior mit Rind und Kartoffeln” empfehlen. Dabei handelt es sich um ein Monoprotein-Futter, das ausschließlich auf eine fleischliche Quelle setzt.

Erfreulicherweise ist die Zusammensetzung sehr genau aufgeschlüsselt, so weiß man ziemlich genau, was dem Hund vorgesetzt wird. Mit 8 Prozent ist der Proteingehalt für Feuchtnahrung ziemlich gut, der vergleichsweise niedrige Fettanteil von 5,5 Prozent spricht vor allem für die Verabreichung an etwas gemütlichere Vierbeiner.

Starkes Nassfutter besonders für gemütliche Senioren

Die getreidefreien Konserven enthalten weiterhin Kartoffeln und Karotten, die laut Herstellerangaben aus regionalem Anbau stammen. Der Feuchtegehalt beträgt fast 80 Prozent, manche Hundefreunde werden es allerdings ein wenig enttäuschend finden, dass ein großer Teil davon, 25 Prozent, aus Brühe besteht. Ein wenig mehr artgerechtes Obst oder Gemüse wäre dann doch wünschenswert gewesen.

Den Hunden gefällt’s aber anscheinend: Wenn man sich das Feedback von Besitzern ansieht, sieht man schnell, dass es kaum einen Vierbeiner gibt, der nicht vom Geschmack des Landfleisch Nassfutters überzeugt zu sein scheint.

Wenn Du also fettarme Feuchtnahrung suchst, das auf ältere Hunde zugeschnitten ist, solltest Du dir das Landfleisch Dog Senior Futter auf jeden Fall genauer ansehen.

Vorteile

  • hochwertiges Monoprotein Nassfutter mit gut deklariertem Rindfleisch
  • mit frischen Kartoffeln und Karotten aus regionalem Anbau
  • niedriger Fettgehalt ideal für etwas trägere Senioren
  • Hundebesitzer loben den anscheinend hervorragenden Geschmack

Nachteile

  • vergleichsweise hoher Brühegehalt
  • eher wenige pflanzliche Zutaten

Bosch Bio Senior

Wenn dir Nachhaltigkeit wichtig ist, dann kaufst Du bestimmt gerne Bio-Lebensmittel. Erfreulicherweise gibt es mit dem “Bosch Bio Senior” Trockenfutter dann auch eine gute und sogar noch ziemlich preiswerte Möglichkeit, auch den Senior Vierbeiner ökologisch zu ernähren.

Das Futter trägt nämlich das EU Bio Siegel. Als tierische Zutat wird fast ausschließlich getrocknetes Geflügel Frischfleisch verwendet. Das Futter hat einen ausgeglichenen Proteingehalt von 19 Prozent, für Seniorennahrung ist der Fettanteil mit 8 Prozent sehr angemessen ausgefallen.

Günstiges Trockenfutter mit Bio Zertifizierung

Weiterhin findet man im Bosch Bio Senior Futter auch viele pflanzliche Zutaten aus ökologischer Landwirtschaft: Erbsen sorgen als Hülsenfrüchte für Hilfe bei der Verdauung, Preiselbeeren, Äpfel, Birnen und Tomaten liefern weiterhin viele wertvolle Vitamine und Mineralstoffe.

Allerdings enthält das Bosch Biofutter auch vergleichsweise üppige Mengen an Getreide, der Anteil beträgt etwa 50 Prozent. Für weniger aktive Tiere ist das doch etwas viel, zumal die verwendete Gerste zwar aus Vollkorn besteht, aber trotzdem Gluten enthält.

Wenn Du bereit bist, darüber hinweg zu sehen, dann ist die Bosch Bio Senior Nahrung aber eine gute und sogar erstaunlich günstige Möglichkeit, deinen Vierbeiner in seinen letzten Jahren ökologisch zertifiziert zu ernähren: Trotz Bio Zertifizierung ist es nämlich wirklich verführerisch preiswert!

Vorteile

  • Bio zertifiziert
  • Trockenfutter mit Frischfleisch
  • hohe Anzahl pflanzlicher Zutaten
  • ziemlich günstiger Preis

Nachteile

  • vergleichsweise hoher Getreidegehalt, auch mit Gluten

Rinti Kennerfleisch Senior mit Rind

Die Marke Rinti ist bei Hundehaltern sowohl für ihr Nass- als auch für ihr Trockenfutter bekannt. Eine ziemlich gute Feuchtnahrung des Herstellers ist die Sorte “Kennerfleisch Senior mit Rind”.

Dabei handelt es sich um ein Nassfutter mit besonders hohem Feuchtegehalt von 80 Prozent. Das stellt eine gute Hydrierung sicher, auch trinkfaule Senioren laufen so weniger Gefahr, den Kreislauf aufgrund von Austrocknung zu gefährden.

Weiterhin sehr erfreulich ist, dass Rinti dem Futter Leinöl beimischt, dessen Alpha-Linolensäure vom Hund gut in wertvolle Omega 3 Fettsäuren umgewandelt werden kann.

Gute Feuchtnahrung auch für Senioren, die noch mitten im Leben stehen

Beim Betrachten der Inhaltsstoffe fällt allerdings auf, dass Rinti nur auf den ersten Blick mit offenen Karten spielt: Zwar gibt der Hersteller an, dass etwa 38 Prozent des Futters aus Rindfleisch besteht – die Herkunft der restlichen tierischen Inhalte, z.B. Lunge, Leber oder Pansen, wird aber nicht genau aufgeschlüsselt.

Weiterhin ist es etwas schade, dass die nicht-tierischen Zutaten doch sehr spärlich ausfallen. Dementsprechend gering ist der Anteil von Vitaminen und Mineralstoffen, manche Senior Hunde könnten deshalb zusätzlich noch das eine oder andere Nahrungsergänzungsmittel brauchen.

Positiv ist aber allem Augenschein nach der Geschmack: Rezensionen lassen darauf schließen, dass das Futter von den meisten Senioren sehr gut angenommen wird. Wenn Du deinem Senior also eine Gaumenfreude machen willst, ist dieses Rinti Futter bestimmt eine gute Wahl.

Vorteile

  • für ein Senioren Nassfutter sehr ausgeglichener Protein- und Fettgehalt
  • hoher Feuchtegehalt
  • Leinöl für mehr Omega 3 Fettsäuren
  • augenscheinlich sehr ansprechender Geschmack

Nachteile

  • etwas ungenaue Angabe der Zutaten
  • vergleichsweise wenige Vitamine und Mineralstoffe

Royal Canin Ageing

Weltweit großer Beliebtheit erfreuen sich die Kroketten der “Royal Canin Ageing” Serie. Dieses Trockenfutter eignet sich besonders für Vierbeiner, die sich im Alter gut gehalten haben und weiter aktiv bleiben wollen.

Dafür spricht vor allem die hohe Nährwertzufuhr: Für ein Senior Hundefutter sind 26 Prozent Proteine und 14 Prozent Fett (Angaben für mittelgroße Hunde) schon sehr viel – so kann sich dein Liebling auch im höheren Alter viel bewegen. Da das Futter sehr leicht und gut verdaulich ist, wird er vom Fressen auch nicht sonderlich träge.

Weltweit beliebte Trockennahrung für ältere Vierbeiner

Im Gegenteil: Aufgrund der vielen sinnvollen Zusätze hilft die Nahrung dem Vierbeiner, so lange wie möglich sehr agil zu bleiben. So finden sich beispielsweise Glucosamin und Chondroitin im Futter, besonders bei Gelenkproblemen ist das ein großes Plus. Für mehr Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren gibt Royal Canin weiterhin viele pflanzliche und tierische Öle bei.

Schade ist allerdings, dass die Deklaration der Zutaten ansonsten nicht sonderlich offen ist. Die genaue Herkunft der fleischlichen Proteinquellen bleibt so beispielsweise im Dunkeln. Weiterhin solltest Du bedenken, dass das Royal Canin Ageing Futter vergleichsweise viel Getreide enthält, leider auch mit Gluten.

Auch der Preis ist nicht zu unterschätzen, etwas teurer als die Trockennahrung der meisten anderen Anbieter ist das Royal Canin Senior Hundefutter schon. Solltest Du aber eine intelligente Mischung mit vielen wertvollen Zusätzen suchen, lohnt es sich wirklich, diese Nahrung in die engere Auswahl zu nehmen.

Spezial-Rezepturen für Senioren fast jeder Größe

Ein großer weiterer Vorteil von Royal Canin ist, dass es in vielen speziellen Rezepturen angeboten wird. Beim Senior Hundefutter kannst Du so aus

wählen.

Vorteile

  • in vier verschiedenen Rezepturen für verschiedene Hundegrößen erhältlich
  • für ein Trockenfutter sehr hohe Nährwerte, ideal für Vierbeiner, die sich gut gehalten haben
  • viele pflanzliche und tierische Öle für bessere Fettsäuren-Versorgung
  • Glucosamin und Chondroitin Zusätze, perfekt für Hunde mit Gelenkproblemen

Nachteile

  • Angabe der Zutaten ziemlich intransparent
  • enthält viel Getreide, u.a. auch mit Gluten
  • vergleichsweise teuer

Was ist Senior Hundefutter?

Als Senior Hundefutter bezeichnet man Spezialernährung, die für ältere Tiere konzipiert wurde.

Bei der Zusammensetzung wird vor allem der veränderte Nährstoffbedarf sowie häufig vorhandene gesundheitliche Probleme im Alter berücksichtigt.

Besondere Ernährungsbedürfnisse im Herbst des Hundelebens

Jede Lebensphase des Hundes schafft neue Ernährungsbedürfnisse.

  • Im Welpenalter brauchen die kleinen Vierbeiner besonders viel Energie und Kalorien, um innerhalb kürzester Zeit groß und stark zu werden.
  • Ausgewachsene Hunde hingegen haben wieder andere Bedürfnisse – die Nährstoffe dienen jetzt nicht mehr der Entwicklung, sondern der Aufrechterhaltung des Körpers und seiner Funktionen. Aufgrund ihres vergleichsweise großen Bewegungsdrangs haben sie einen eher hohen Kalorienbedarf bei eher seltenen körperlichen Einschränkungen.
  • Im Seniorenalter sieht das aber wieder anders aus: Ganz langsam werden die Vierbeine etwas ruhiger und träger, bewegen sich weniger und brauchen deshalb nicht mehr so viele Kalorien wie als Welpe oder Erwachsener. Auch körperliche Gebrechen nehmen zu – neben regelmäßiger tierärztlicher Versorgung sollte auch die Ernährung darauf angepasst werden.

Wann ist ein Hund ein Senior?

Aber ab wann ist ein Hund ein Senior? Generell wird davon ausgegangen, dass das höhere Alter ungefähr dann beginnt, wenn drei Viertel der Lebenserwartung erreicht worden ist. Das ist natürlich relativ – je nach Größe beginnt der Herbst des Hundelebens früher oder später.

Abhängig von Rasse, Größe und Gewicht

Generell wird dabei davon ausgegangen, dass ein Hund ab ungefähr folgendem Alter als Senior gilt:

  • Kleine Hunderassen bis zu einem Gewicht von ungefähr 11 Kilogramm geraten erst ab ca. 10 bis 12 Jahren ins Seniorenalter
  • Mittelgroße Hunde beginnen häufig mit 8 bis 10 Jahren, Alterserscheinungen zu zeigen
  • Größere und sehr große Tiere altern allerdings deutlich schneller, riesige Tiere sind oft schon mit 6 Jahren Senioren, andere kommen ab ungefähr 7 bis 8 Jahren in die letzte Lebensetappe.

Das sind alles Faustregeln: Es ist nicht so, dass ein Hund an seinem Geburtstag auf einmal von vital auf alt wechselt. Stattdessen ist das Altern ein individueller und schleichender Prozess – wie bei uns Menschen auch.

Auf Verhalten und Aktivität des Hundes achten

Deshalb solltest Du deinen Vierbeiner mit zunehmenden Lebensjahren genau und kritisch beobachten:

  • Schläft er länger und häufiger als früher?
  • Wird das Fell um die Schnauze langsam grau?
  • Zeigt er Bewegungseinschränkungen?

All das sind Punkte, die dafür sprechen, dass der Hund im Seniorenleben angekommen ist.

Nahrungsumstellung am besten mit dem Tierarzt besprechen

Ideal ist es, wenn die Nahrungsumstellung fachlich begleitet wird. Sobald dein Hund ein gewisses Alter erreicht hat, ist es also ratsam, beim nächsten Besuch den Tierarzt um Rat zu fragen. Er kennt deinen Hund sehr gut und kann häufig individuelle Ernährungstipps geben, die zum Entwicklungsstand des Vierbeiners passen.

Hohe Lebensqualität im Alter

Hunde und Menschen sind sich manchmal ähnlicher, als wir zugeben wollen: So möchte dein tierischer Freund genauso wenig wie Du als alter Mann oder alte Frau gesehen werden. Du solltest also auf keinen Fall geliebte gemeinsame Aktivitäten plötzlich einstellen.

Im Gegenteil: Ältere Hunde brauchen viel Aufmerksamkeit und lieben es, gefördert zu werden. Du solltest also darauf hinarbeiten, dass Du und der Vierbeiner so viel gemeinsam unternehmen können wie möglich.

Das sichert auch im Alter eine hohe Lebensqualität.

Wie verändern sich die Bedürfnisse des Hundes im Alter?

Um dem Hund einen aktiven, glücklichen Lebensabend zu ermöglichen, sollte man allerdings wissen, welche besonderen Bedürfnisse ein Hund im Seniorenalter hat.

Diese sind sehr vielfältig und natürlich bei jedem Vierbeiner individuell unterschiedlich. Allgemein treten allerdings häufig besonders folgende Veränderungen auf, denen Du mit einer ausgewogenen, angepassten Spezialernährung entgegentreten kannst.

Mehr Ruhephasen, geringerer Energieverbrauch

Hunde schlafen deutlich mehr als wir Menschen: Schon ein erwachsenes Tier im besten Alter ruht im Schnitt ungefähr 14 Stunden täglich. Als Senior steigt dieser Bedarf noch einmal – hochbetagte Vierbeiner schlafen oder dösen dann häufig 20 Stunden oder mehr.

Außerhalb dieser Ruhezeiten möchte dein felliger Freund natürlich Beschäftigung, in der er auch Energie verbraucht. Aufgrund der längeren Liege-Phasen ist der Bedarf aber um einiges geringer als in der Erwachsenen- oder Welpenphase. Das liegt auch daran, dass sich der Stoffwechsel eines Hundes im Alter deutlich verlangsamt.

Niedrigerer Kalorienbedarf

Das bedeutet: Ein älterer Hund hat generell einen reduzierten Kalorienbedarf. Pro Mahlzeit muss er also weniger Energie zu sich nehmen.

Würde dein Liebling im hohen Alter genau dasselbe fressen wie zu seinen besten Zeiten, wäre schnell Übergewicht die Folge. Besonders als Senior ist das keine gute Idee, da Herz, Kreislauf und Gelenke dann noch weiter belastet werden – ohne Ernährungsanpassung reduziert sich die Lebenserwartung des Tieres deshalb häufig.

Langsamere Verdauung

Auch die Verdauung verändert sich im Alter: Senior Hunde neigen zu Darmträgheit. Ohne Anpassung der Fressgewohnheiten leiden sie deshalb häufig unter Verstopfung und müssen dann zum Tierarzt.

Deshalb sollte die Ernährung so umgestellt werden, dass die Verdauung einfacher wird. Sehr bewährt haben sich hier viele Ballaststoffe.

Mahlzeiten über den Tag verteilt geben

Ideal, um die Verdauung zu schonen, sind mehrere über den Tag verteilte Mahlzeiten. Magen und Darm haben so weniger Arbeit, Verstopfungen gehen zurück.

Gelegentlich kognitive Einschränkungen

Weiterhin nehmen gelegentlich auch die geistigen Fähigkeiten des Hundes ab: Dies äußert sich manchmal einfach in Vergesslichkeit, es gibt aber auch einige Tiere, die sogar unter einer Hunde-Demenz leiden.

Gegen Gedächtnisprobleme können vor allem Obst und Gemüse mit vielen Vitaminen und Antioxidantien helfen. Es gibt auch Hinweise, dass Omega 3 Fettsäuren aus pflanzlichen oder tierischen Quellen sinnvoll sein kann.

Weiterhin solltest Du deinem Senior auch auf die Sprünge helfen, wenn er manchmal etwas verwirrt daherkommt – oft sind Appetitlosigkeit und Dehydrierung auch mit einem schwächelnden Gedächtnis verbunden.

Altersbeschwerden, besonders im Gelenk- und Herz-Kreislauf-Bereich

Und schließlich leiden Hunde häufig auch unter Altersbeschwerden. Am häufigsten verbreitet – besonders bei größeren Rassen – sind Gelenkleiden. In späteren Jahren nehmen Knorpelmasse und Gelenkflüssigkeit ab, Arthritis, Arthrose und Hüftdysplasie sind mittlerweile schon fast zu Volkskrankheiten bei den Vierbeinern geworden.

Auch im Herz-Kreislauf-Bereich haben Senioren häufig Probleme. Aufgrund des häufig nicht mehr ganz so fitten Immunsystems sind ältere Hunde zudem deutlich anfälliger für Viren und lebensbedrohliche Folgekrankheiten wie Lungenentzündungen.

Mangelnde Muskelmasse, Knochen-Leiden wie Osteoporose und Probleme mit wichtigen Organen wie Blase, Nieren oder Leber können das Leben zusätzlich einschränken und sind häufig sehr gefährlich.

Viele dieser Altersbeschwerden sind vorhersehbar und sollten deshalb bereits in jungen Jahren mit einer ausgewogenen Ernährung und tiergerechter Belastung bekämpft werden. Das hört im Herbst des Lebens nicht auf. Im Gegenteil: Eine den Bedürfnissen des Vierbeiners angepasster Senior Ernährungsplan kann helfen, Altersprozesse und Beschwerden deutlich zu verlangsamen.

Braucht man unbedingt Spezialnahrung fürs hohe Alter?

Spezielles Senior Hundefutter ist nicht unumstritten: Einige Hersteller verzichten bewusst auf besondere Nahrung für ältere Tiere. Das Argument ist dann meistens, dass Wölfe, die nächsten Verwandten unserer felligen Freunde, ihre Ernährung im Alter auch nicht umstellen würden.

Das ist im Grunde richtig. Allerdings sollte man dabei auch bedenken, dass Hunde in menschlicher Obhut um einiges älter werden können als wilde Tiere.

Durch liebevolle und artgerechte Pflege sind sie auch dann noch aktiv, wenn sie in der Natur kaum noch eine Überlebenschance hätten.

Fließender Übergang von Erwachsenennahrung zu Senior Futter

Ganz von der Hand zu weisen ist das Argument allerdings nicht. Das zeigt sich auch dadurch, dass der Unterschied zwischen Erwachsenennahrung und Senior Futter bei weitem nicht so groß ist wie der zwischen Welpenfutter und Erwachsenennahrung.

Gelegentlich findet man deshalb auch Hundebesitzer, die ihren jüngeren Tieren Futter geben, das eigentlich für ältere Exemplare gedacht ist. Der Übergang ist so eher fließend.

Besonderes Futter erleichtert Dosierung und spart häufig viel Aufwand

Theoretisch ist es deshalb auch möglich, beim herkömmlichen Hundefutter zu bleiben. Dann müsste allerdings die Dosierung angepasst werden, um die Kalorien zu reduzieren. Dies wiederum spürt der Hund – seine Speise-Routine wird gestört, er fühlt sich auf Diät gesetzt.

Ferner enthalten herkömmliche Hundefutter häufig nicht alle Nährstoffe, die der Senior für einen gesunden Lebensabend braucht. Das bedeutet, dass Du zusätzlich auf Nahrungsergänzungsmittel setzen müsstest.

Ein Spezialfutter für ältere Tiere spart so einigen Aufwand und senkt die Gefahr einer riskanten Fehl-Ernährung.

Was steckt im Hundefutter für Senioren?

Aber was genau macht Futter für Senior-Hunde aus?

Das ist von Produkt zu Produkt unterschiedlich – generell unterscheiden sie sich in folgenden Punkten von konventionellem Erwachsenenfutter.

Kalorienreduzierte Zusammensetzung mit weniger Fett

Der am meisten sichtbare Unterschied bei Senioren Hundefutter ist der Energiegehalt: Die Nahrung enthält deutlich weniger Kalorien als Erwachsenennahrung, da der Hund wegen geringerer Aktivität und verlangsamtem Stoffwechsel weniger verbrennen kann.

Das wird vor allem durch einen reduzierten Fettgehalt bewerkstelligt. Häufig nutzen deshalb auch Halter jüngerer Hunde diese Nahrung, wenn ihr Vierbeiner auf Diät soll. Das Fress-Erlebnis wird dabei kaum beeinträchtigt, da der Hund genauso viel in den Napf bekommt wie bei herkömmlichem Futter.

Deutlich mehr Ballaststoffe für eine bessere Verdauung

Bei vielen Nahrungsmitteln für ältere Hunde ist zudem der Ballaststoff-Gehalt höher. Meistens bedeutet dies, dass das Futter verstärkt Zutaten wie Haferflocken, Hülsenfrüchte, Kartoffeln oder Reis enthält.

Das erleichtert die Verdauung und beugt Verstopfung vor.

Mehr Antioxidantien für ein stärkeres Immunsystem

Weiterhin findet man in Senior Nahrungsmitteln vergleichsweise viele Antixodantien. Diese können aus Obst (z.B. Beeren) und Gemüse stammen, es gibt aber auch Sorten, denen zusätzlich beispielsweise Vitamin C beigemischt wurde.

Ausreichend Proteine für gesundes Leben

Etwas reduziert, aber dennoch ausgeprägt ist gewöhnlich der Proteingehalt. Eher inaktive Hunde brauchen eine geringere Eiweiß-Dosis, um Leber und Nieren nicht unnötig zu belasten. Gleichzeitig darf der Proteingehalt nicht zu niedrig sein, weil z.B. der Muskelapparat sonst verkümmern könnte.

Häufig Zusätze, die die Gelenke stärken

Sehr häufig findet man außerdem Zusätze, die Gelenkleiden lindern können. Dazu gehören beispielsweise MSM, Grünlippmuschel, Glucosamin oder Chondroitin. Die regelmäßige Verabreichung kann die Lebensqualität deutlich erhöhen – der Hund bleibt länger fit und belastbar.

Arten von Senior Hundefutter

Auch Senior Hundefutter ist als Nass- und Trockennahrung erhältlich. Im gehobenen Lebensalter haben beide Darreichungsformen ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile.

Nassfutter

Nassfutter hat einen sehr hohen Feuchtegehalt von mehr als 60 Prozent und hat eine eher weiche Konsistenz, die verschlissene Zähne schont. Großer Vorteil bei Senioren ist, dass diese Darreichungsform ihnen viel Flüssigkeit gibt – trinkfaule oder kognitiv eingeschränkte Tiere, die das Trinken häufig vergessen, werden so gut hydriert.

Weiterhin lässt sich Nassfutter für Senioren vergleichsweise gut verdauen. Aufgrund des sehr intensiven Geruchs und Geschmacks wird es oft sehr gerne gefressen. Gegen Nassfutter spricht vor allem die kurze Haltbarkeit von aufgebrochenen Dosen und der hohe Reinigungsbedarf nach dem Fressen.

Wassernapf nicht vergessen

Trotz Nassfutter muss dein Hund weiterhin viel trinken, um ausreichend hydriert zu werden. Deshalb solltest Du ihn auch aktiv zum Trinken auffordern und den Wassernapf immer in der Nähe deines Lieblings bereit halten.

Trockennahrung

Trockennahrung hingegen ist in Krokettenform erhältlich. Das Aroma ist weniger intensiv, weshalb Senioren mit gestörtem Geruchssinn das Futter häufig etwas schlechter annehmen.

Dafür lässt sich mit Trockenfutter eine gute Zahnpflege betreiben. Weiterhin ist die Fütterung mit Kroketten sehr hygienisch und praktisch, auch Preis und lange Haltbarkeit sprechen für diese Futterart. Hunden mit Verdauungsproblemen solltest Du die Trockennahrung aber sehr behutsam in kleinen Portionen geben.

Die Kaufkriterien

Es gibt sehr viele Anbieter, die spezielles Hundefutter für ältere Tiere anbieten. Diese unterscheiden sich in ihrer Zusammensetzung teilweise sehr deutlich voneinander. Je nach den Bedürfnissen deines Hundes könnte deshalb ein ganz anderes Produkt am meisten in Frage kommen.

Du solltest also auf keinen Fall blind bestellen, sondern vielmehr genau überlegen, welche Sorte deinem Vierbeiner am besten weiterhilft. Die folgenden Kaufkriterien können dir bestimmt eine große Hilfe sein.

1

Nass- oder Trockenfutter?

Die erste große Frage ist die nach der Art des Futters. Hier kannst Du zwischen Nass- und Trockennahrung wählen. Beide Formen haben ihre eigenen Vor- und Nachteile, die Du berücksichtigen solltest.

Es ist aber auch ratsam, die bisherige Ernährung in die Überlegungen mit einfließen zu lassen: Ein Hund, der bereits an Trockennahrung gewöhnt ist, muss so beispielsweise nicht ohne Not auf Nassfutter umgestellt werden.

2

Verwendetes Fleisch

Auch das verwendete Fleisch ist ein wichtiges Kaufkriterium. Idealerweise besteht es auch einer gesunden Mischung, die z.B. Muskelfleisch und Innereien umfasst. Auch Knochen bzw. Tiermehl können aufgrund ihres hohen Kalzium-Gehaltes vorteilhaft sein.

Als Fleischsorten findet man bei Senior Hundefutter besonders Geflügel und Rind.

  • Geflügel ist vergleichsweise günstig und normalerweise sehr gut zu verdauen.
  • Rind wiederum ist etwas kalorienreicher, weshalb es häufiger bei noch ziemlich aktiven Senioren eingesetzt wird.

Häufig findet man auch Kombinationen aus mehreren Fleischsorten.

3

Protein- und Fettgehalt

Ein gutes Hundefutter für Senioren hat einen leicht reduzierten Protein- bzw. Fettgehalt. So werden die Bedürfnisse des langsamer gewordenen Vierbeiners am besten erfüllt.

  • Trockenfutter hat dabei gewöhnlich in etwa einen Proteingehalt zwischen 15 und 25 Prozent und einen Fettgehalt, der zwischen 10 und 15 Prozent liegt.
  • Nassfutter hat einen etwas geringeren Gehalt: Für Senioren-Nahrung ideal ist hier ein Proteinanteil zwischen 8 und 10 Prozent und ein Fettgehalt zwischen 5 und 7 Prozent.

Wenn sich dein Hund noch vergleichsweise viel bewegt, sollte er auch mehr Eiweiße und Fette bekommen. Bei übergewichtigen oder sehr ruhigen Tieren sollten die Anteile entsprechend niedriger sein.

4

Herkunft und Deklaration des Futters

Sehr viel Vertrauen schafft eine möglichst offene Deklaration der Zutaten des Futters. Das bedeutet, dass die Inhaltsstoffe so ausführlich wie möglich angegeben werden: Beim Fleisch sind dann beispielsweise nicht nur die verwendeten Tiere angegeben, sondern auch die eingearbeiteten Arten (z.B. Innereien, Muskelfleisch, Euter etc.).

Ebenfalls ein Kaufkriterium kann die Herkunft der Zutaten sein. Viele Hersteller setzen auf Lieferanten aus der Region. Das senkt den ökologischen Fußabdruck und ermöglicht eine gute Nachverfolgung der Lieferkette. Ideal ist es, wenn das Futter Träger des EU Bio Siegels ist.

Ein weiteres sinnvolles Merkmal ist, wenn die verwendete Zutaten “Lebensmittelqualität” besitzen. Das bedeutet, dass sie nicht nur für Tiernahrung zugelassen sind, sondern auch für die Verwendung in menschlichen Speisen Verwendung finden dürften – ein Zeichen für Hochwertigkeit.

5

Vitamine und Mineralstoffe

Ebenfalls im Blick behalten solltest Du die Vitamine und Mineralstoffe, die im Futter enthalten sind. Je nach Veranlagung deines Hundes sind diese Substanzen mehr oder weniger wichtig. Besonders häufig findet man in Hundefutter für Senioren:

  • Vitamin A bzw. Beta-Carotin ist besonders bei Problemen mit den Augen angebracht
  • B-Vitamine, besonders Vitamine B1, B2, B6 und B12, für einen gesunden Nervenapparat
  • Vitamin C für stabile Knochen, Muskelaufbau und ein gestärktes Immunsystem (ein Hund ist zwar in der Lage, Vitamin C selbst zu produzieren, im Seniorenalter ist eine Supplementation aber manchmal angebracht)
  • Vitamin D3 für die Mineralisierung von Knochen
  • E-Vitamine, u.a. als Antioxidantien
  • Kalzium und Phosphor in einem möglichst ausgeglichenen Verhältnis
  • Kupfer, besonders bei langhaarigen Hunden
  • Mangan für gesunde Knochen und Knorpelmasse sowie ein gestärktes Fell und
  • Zink für gesundes Fell, ein gestärktes Immunsystem und einen besseren Stoffwechsel.

6

Ballaststoffe und Getreidezusätze

Hundenahrung für ältere Tiere ist häufig sehr reich an Ballaststoffen, um den Senioren die Verdauung zu erleichtern. Sehr häufig verwendete Quellen hierfür sind z.B. Rübenschnitzel, Karotten, Kräuter, Beeren oder Hülsenfrüchte wie Erbsen.

Oft findet man auch Getreide. Das ist bei vielen Hundehaltern aber umstritten, da es nicht im natürlichen Speiseplan von Hunden vorkommt. Besonders Sorten wie Weizen oder Gerste sind dabei mit Vorsicht zu genießen, da sie Gluten erhalten und bei manchen Hunden allergische Reaktionen verursachen.

7

Zusätzliche Nährstoffe

Sehr große Unterschiede gibt es bei den weiteren Stoffen, die in Senior Futter verarbeitet sind. Einige Produkte sind zwar kalorienreduziert, unterscheiden sich ansonsten in ihrer Zusammensetzung aber kaum von konventionellen Produkten für erwachsene Hunde. Andere verfügen über eine große Vielfalt an Zusätzen. Zu nennen sind dabei z.B.:

  • Chondroitin fürs Knorpelgewebe
  • Glucosamin für die Gelenkflüssigkeit
  • Grünlippmuschel für die Gelenke
  • Methylsulfonylmethan (MSM) als Schwefelspender oder auch
  • tierisches Fischöl oder pflanzliche Öle (z.B. von Leinsamen) für eine gute Omega 3 Versorgung.

Je nach individueller Veranlagung kann das Vorhandensein eines bestimmten Zusatzstoffes ein starkes Kaufargument sein.

8

Geschmack des Futters

Weiterhin sollte auch der Geschmack des Futters stimmen.

Besonders Senioren mit eingeschränktem Geruchssinn oder Anzeichen von Demenz haben oft wenig Appetit, weil sie das Futter nicht als solches wahrnehmen. Hier kann ein sehr intensives Nassfutter hilfreich sein.

Wie bestimmte Futter bei den Vierbeinern ankommen, lässt sich auch gut über Erfahrungsberichte anderer Hundehalter herausfinden.

Die Vorteile

An die Bedürfnisse deines Seniors angepasste Energiewerte

Ein sehr großer Vorteil im Vergleich zu herkömmlicher Erwachsenennahrung ist, dass Senior Hundefutter angepasste Energiewerte hat.

Der Fettgehalt ist reduziert, die Kalorien deutlich niedriger. Trotz geringerer Mobilität läuft dein Vierbeiner so weniger Gefahr, Übergewicht zu entwickeln.

Einfache Verdauung

Weiterhin ist Hundefutter für Senioren auf die träger werdende Verdauung älterer Tiere angepasst.

Der Ballaststoffgehalt ist höher als bei Erwachsenenfutter, wodurch die Aktivität des Magen-Darm-Traktes stimuliert wird. Völlegefühl oder Verstopfungen werden so bereits im Vorfeld verhindert.

Oft mit speziellen gesundheitsfördernden Zutaten

Zudem ist Spezialnahrung für ältere Hunde oft auf die besonderen gesundheitlichen Anforderungen der späten Lebensphase optimiert.

Das bedeutet, dass die Rezeptur der meisten Futter Zusätze beigefügt sind, die vor allem bei häufigen Altersgebrechen hilfreich sein können: Besonders Gelenke, Muskulatur, Immunsystem und Herz-Kreislauf-Apparat werden so gefördert.

Praktische Verabreichung und Dosierung

Es ist durchaus möglich, einen älteren Hund mit seinem herkömmlichen Futter zu ernähren.

Einfach ist eine optimale Dosierung dann aber nicht: Das Tier müsste kleinere Portionen bekommen, auch Nahrungsergänzungsmittel sind häufig notwendig.

Mit Spezialnahrung für Senioren ist das um einiges einfacher: Bei der Portionsgröße muss sich das Tier nicht umstellen und das umständliche Untermischen von Mittelchen entfällt zu einem großen Teil.

Niedrigere Folgekosten

All das macht sich mittelfristig auch im Geldbeutel bemerkbar: Wenn Du deinen Liebling im Herbst seines Lebens art- und altersgerecht ernährst, kannst Du dir viele Folgekosten sparen: Häufig musst Du seltener zum Tierarzt, auch die Anschaffung vieler Nahrungsergänzungsmittel entfällt.

Die Nachteile

Senior Hundefutter hat also viele Vorteile, die sich besonders über längere Zeit hinweg bemerkbar machen. Anfangs gibt es aber auch einen kleinen Nachteil, den ich dir nicht vorenthalten möchte.

In der Anschaffung etwas teurer als konventionelles Erwachsenenfutter

Denn im Vergleich zu herkömmlichem Erwachsenenfutter ist Senior Nahrung häufig doch etwas teurer in der Anschaffung. Das liegt vor allem daran, dass es sich im Vergleich zum Gesamtmarkt eher um ein Nischenprodukt handelt.

Aufgrund der vielen Vorteile und auch dem mittelfristigen wirtschaftlichen Nutzen bin ich aber der Ansicht, dass es sich durchaus lohnt, beim Futterkauf ein wenig mehr Geld auszugeben.

FAQs

Senior Hundefutter hat eine Rezeptur, die ganz auf die Bedürfnisse älterer Tiere zugeschnitten ist. Deswegen macht es viel Sinn, auf diese Spezialnahrung zu setzen. So hat es z.B.:

  • Weniger Kalorien, so dass träge Hunde nicht übergewichtig werden
  • Viele Ballaststoffe, um die Verdauung zu fördern und Verstopfungen zu verhindern
  • Häufig viele Zusätze, welche die Vitalität erhöhen und z.B. Knochen- und Gelenkprobleme lindern oder Herz-Kreislauf und das Immunsystem stärken können.

Für ältere Hunde eignet sich besonders spezielles Senior Hundefutter.

In unserem Vergleich konnte dabei die “Wolfsblut Wild Duck Senior” Trockennahrung besonders überzeugen. Dieses Futter besticht durch hochwertiges Geflügelfleisch, optimale Nährwerte für ältere Tiere und sehr viele sinnvolle Zusätze.

Bei den Nassfuttern konnte in unserem Test besonders das “Landfleisch Dog Senior mit Rind und Kartoffeln” punkten.

Ein Hund braucht in jeder Lebensphase eine andere Nährstoff- und Kalorienzufuhr. Deshalb ist es besonders in jungen und späten Jahren sinnvoll, auf Spezialnahrung zu setzen:

  • Welpenfutter ist ganz auf die Wachstumsphase des Hundes zugeschnitten. Kleine Rassen sollten sie bis ungefähr 10 Monaten bekommen, mittelgroße Tiere benötigen sie etwa 12 Monate lang, größere Hunde hingegen brauchen manchmal bis zu 18 Monate Welpennahrung.
  • Manche Experten empfehlen für den Übergang zwischen Welpen- und Erwachsenenalter auch Junior Hundefutter.
  • Ist der Hund ausgewachsen, ist Erwachsenenfutter angebracht.
  • In der letzten Lebensphase bietet spezielles Senior Hundefutter die beste Ernährung. Sie wird ungefähr im letzten Lebensviertel gegeben. Bei kleineren Rassen bedeutet dies meist ab dem 11. bis 12. Lebensjahr, bei mittelgroßen Hunden etwa ab dem 9. Lebensjahr, während größere Rassen häufig schon mit 7 oder 8 Jahren Seniorennahrung gebrauchen können.

Weiterführende Studien & Infos:

Über den Autor Sven Kohler
Über den Autor Sven Kohler

Sven schreibt leidenschaftlich gerne über alles, was seine liebsten haarigen Freunde angeht. Am Herzen liegen ihm dabei Hundeerziehung, -Gesundheit und natürlich -Ernährung- die absolute Grundlage für ein glückliches Hundeleben. Und da es auch eine schier unendliche Anzahl an Zubehör und Spielzeug gibt, macht sich Sven die Mühe und stellt Euch seine liebsten Produkte im Test vor.