Die besten Herdenschutzhund Bücher 2020

Herdenschutzhunde, manchmal auch als Hirtenhunde bekannt, sind ursprünglich Gebrauchstiere, deren Arbeit darin besteht, (Schafs-)herden gegen Eindringlinge zu verteidigen.

Auf keinen Fall verwechselt werden dürfen sie mit Hütehunden, wie es die meisten Schäferhunde sind: Denn diese haben die Aufgabe, eine Herde zusammenzuhalten, Herdenschutzhunde hingegen kümmern sich um Feinde wie Viehdiebe, Wölfe, Füchse, andere Hunde und manchmal sogar Bären.

Aufgrund dieser Vorgeschichte haben diese Vierbeiner nicht nur ein sehr ausgeprägtes Territorialverhalten, sondern sind auch extrem eigensinnig. Als Haustiere sind sie deshalb eigentlich nur bedingt geeignet – leider unterschätzen viele die Herausforderungen, die ein Herdenschutzhund mit sich bringt.

Sie brauchen nämlich nicht nur Liebe und Beschäftigung, sondern auch viel Platz und – besonders wichtig – eine konsequente, ständige Erziehung. Bleiben diese Bedingungen unerfüllt, werden aus ihnen schnell Problemhunde.

Damit dies nicht passiert, solltest Du dich bereits vor der Anschaffung ausführlich mit diesem Hundetyp auseinandersetzen. Es ist also eigentlich Pflicht, sich vorher mindestens ein Herdenschutzhund Buch anzuschaffen. Meiner Ansicht nach sind die folgenden Werke die besten, die 2020 verfügbar sind.

Die besten Herdenschutzhund Bücher im Überblick

Mirjam Cordt: “HSH – Hirtenhunde / Herdenschutzhunde: Die verkannten Wesen“

HSH – Hirtenhunde / Herdenschutzhunde: Die verkannten Wesen
  • Cordt, Mirjam (Autor)
  • 197 Seiten – 11.07.2016 (Veröffentlichungsdatum) – Caniversum (Herausgeber)

Im deutschsprachigen Raum gilt die Hundetrainerin und Tierschützerin Mirjam Cordt als die Koryphäe auf dem Gebiet der Herdenschutzhunde. Bereits seit 1997 befasst sie sich intensiv mit diesen Rassen – das stellt sie auch in ihrem Buch “HSH – Hirtenhunde / Herdenschutzhunde: Die verkannten Wesen” unter Beweis.

Auf fast 200 gebundenen Seiten stellt die Autorin Ursprung und Charakter der Hunde ausführlich und mit sehr viel Liebe genau vor. Konkrete Erziehungstipps sind zwar eher spärlich gesät, als Einführung in die Welt dieser faszinierenden Tiere ist das Buch aber wirklich empfehlenswert.

Wenn Du mehr über Mirjam Cordts Hirtenhund-Programm erfahren willst, kann ich dir auch dieses kostenlose Webinar empfehlen.

Mirjam Cordt: „Hundereich: Ein Arbeitsbuch zur Integration von Hunden aus dem Tierschutz“

Hundereich: Ein Arbeitsbuch zur Integration von Hunden aus dem Tierschutz
  • Cordt, Mirjam (Autor)
  • 208 Seiten – 24.03.2006 (Veröffentlichungsdatum) – animal learn (Herausgeber)

Viele Hirtenhunde in hiesigen Haushalten sind Tierschutzhunde, die aus dem Tierheim oder auch aus Süd-, Südost- oder Osteuropa adoptiert wurden. All diese Vierbeiner haben meist schlechte individuelle Erlebnisse hinter sich, was man immer im Hinterkopf behalten sollte.

Wenn auch Du einem Herdenschutzhund eine zweite Chance geben willst, ist Mirjam Cordts Buch “Hundereich: Ein Arbeitsbuch zur Integration von Hunden aus dem Tierschutz” sehr zu empfehlen. Der 208 Seiten dicke Ratgeber bietet viele Tipps, wie Du einen ängstlichen und unsicheren Problemfall zu einem glücklichen und ausgeglichenen Begleiter erziehen kannst.

Die Autorin beschreibt dabei insbesondere, wie man Tierschutzhunde in einen Familienverband mit anderen Tieren integriert. Aber auch für die Einzelhaltung ist dieses Werk interessant.

Karin Jansen: “Rassespezifisches Territorialverhalten bei Hunden: Richtiges Verständnis und Erziehung“

Rassespezifisches Territorialverhalten bei Hunden: Richtiges Verständnis und Erziehung
  • Karin Jansen (Autor)
  • 200 Seiten – 03.12.2018 (Veröffentlichungsdatum) – Oertel u. Spörer (Herausgeber)

Viele Missverständnisse und Probleme treten bei Herdenschutzhunden auf, weil der Halter das ausgeprägte Revierverhalten der Tiere unterschätzt oder nicht versteht. Und das ist wirklich ein großes Problem, denn Hirtenhunde haben eben einen extrem ausgeprägten Verteidigungsinstinkt, den man nicht ignorieren kann.

Hier kann das Buch “Rassespezifisches Territorialverhalten bei Hunden: Richtiges Verständnis und Erziehung” von Karin Jansen eine große Hilfe sein. Auf 200 Seiten erklärt die Autorin nicht nur, warum Hunde ihr Revier verteidigen, sondern liefert auch wertvolle Strategien, Tipps und Trainingsideen, mit denen Du den Instinkt deines Lieblings auf ein erträgliches Maß drosseln kannst.

Es ist bereits in der zweiten Auflage erhältlich und geht auch ausführlich auf Unterschiede zwischen verschiedenen Hunderassen ein – so ist es nicht nur für Halter von Herdenschutzhunden interessant.

Petra Krivy: „Herdenschutzhunde: Geschichte, Rassen, Haltung, Ausbildung“

Herdenschutzhunde: Geschichte, Rassen, Haltung, Ausbildung: Geschichte, Rassen, Haltung, Erziehung
  • Krivy, Petra (Autor)
  • 256 Seiten – 17.01.2019 (Veröffentlichungsdatum) – Franckh Kosmos Verlag (Herausgeber)

Ein sehr interessanter und praxisbezogener Ratgeber ist das Buch „Herdenschutzhunde: Geschichte, Rassen, Haltung, Ausbildung“ von Petra Krivy. Die Autorin leitet bereits seit 1999 ihre eigene Hundeschule und hat sich dabei besonders auf Herdenschutztiere spezialisiert.

Das sieht man auch in diesem Buch: Petra Krivy beschränkt sich nämlich nicht nur auf allgemeine Beschreibungen der Tiere, sondern geht mit viel Fachwissen und Praxiserfahrung auf die Erziehung der Vierbeiner ein.

So lernst Du die Tiere nicht nur besser kennen, sondern kriegst auch viele spannende und effektive Trainingsideen mit auf den Weg.

Thomas Achim Schoke: „Herdenschutzhunde“

Herdenschutzhunde: Eigenschaften – Fähigkeiten – Wesen – Verhalten
  • Thomas Achim Schoke (Autor)
  • 374 Seiten – 01.11.2003 (Veröffentlichungsdatum) – animal learn (Herausgeber)

Eines der ausführlichsten Werke zum Thema überhaupt ist das 374 Seiten starke Buch “Herdenschutzhunde” von Thomas Achim Schoke.

Darin beschreibt der Autor ausführlich das Wesen und die Rassengeschichte der Tiere – dieser Teil ist besonders für Interessierte, die wissen wollen, worauf sie sich bei einem Herdenschutzhund einlassen, von Belang.

Aber auch für Halter ist das Buch empfehlenswert. Es enthält nämlich viele Erziehungstipps und gibt dir auch Strategien an die Hand, wie Du dein neues Familienmitglied sozial integrieren kannst.

Roswita Hirsch-Reiter: „Hirtenhunde – Wächter und Beschützer der Herden“

Hirtenhunde – Wächter und Beschützer der Herden
  • Hirsch-Reiter, Roswita (Autor)
  • 312 Seiten – 01.05.1998 (Veröffentlichungsdatum) – Miramonte (Herausgeber)

Ein wahrer Klassiker unter den Herdenschutzhund Büchern ist “Hirtenhunde – Wächter und Beschützer der Herden“ von Roswita Hirsch-Reiter. Es eignet sich besonders als Erstinformation für Interessierte bzw. als Kaufberatung.

So stellt die Autorin nicht nur die Geschichte der Herdenschutzhunde allgemein vor, sondern liefert auch einen guten Grundriss über das Wesen der Tiere. Sehr interessant für Einsteiger sind die 22 Rasseporträts, hier wurde kein wichtiger Vertreter der Hunde übersehen.

Für Halter und Fortgeschrittene ist das Buch aber eher nicht geeignet, denn Erziehungsratschläge und praktische Tipps sucht man fast vergebens. Zum Weiterlesen sollte es dann doch ein anderes Werk sein – für den Anfang macht dieses Porträt aber wirklich Lust auf mehr!

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Sven Kohler

Sven Kohler

Sven schreibt leidenschaftlich gerne über alles, was seine liebsten haarigen Freunde angeht. Am Herzen liegen ihm dabei Hundeerziehung, -Gesundheit und natürlich -Ernährung- die absolute Grundlage für ein glückliches Hundeleben. Und da es auch eine schier unendliche Anzahl an Zubehör und Spielzeug gibt, macht sich Sven die Mühe und stellt Euch seine liebsten Produkte im Test vor.