Spare bis zu 40% bei Deiner nächsten Bestellung

Hundewindeln im Vergleich 2021: Die 5 besten im Test

Wenn der Hund unter Inkontinenz leidet, ist dies nicht nur für den Vierbeiner, sondern auch für seine menschliche Familie sehr belastend: Urin, der über die ganze Wohnung verteilt ist, kostet schließlich viel Reinigungsaufwand und auch Nerven – zudem stinkt er ganz schön.

Viele Tierfreunde behelfen sich dann mit einer Hundewindel. Diese Helfer können auch in anderen Situationen sinnvoll sein – welche das sind, erfährst Du in diesem Text. Außerdem findest Du einen Test und Vergleich der besten Hundewindeln, die meiner Ansicht nach 2021 erhältlich sind.

Unser Testsieger

Als Testsieger konnten vor allem die “Pet Magasin wiederverwertbare Hundewindeln” überzeugen. Sie sind qualitativ sehr hochwertig verarbeitet, haben eine ziemlich gute Saugkraft und sitzen augenscheinlich bei den meisten Vierbeinern sehr gut – sehr häufig werden sie deshalb auch für Langzeitanwendungen eingesetzt.

Die Windeln sind sowohl für Rüden als auch für Hündinnen erhältlich. Weiterhin stehen verschiedene Stil-Ausführungen zur Auswahl.

Die besten 5 Hundewindeln im Test

Produktname
Empfehlung
Pet Magasin wiederverwertbare Hundewindeln
Trixie Hundewindeln
Avont wiederverwendbare Hundewindeln
Preistipp
Simple Solution Einweg-Windeln
Amazon Basics Hundewickel für Rüden
PET MAGASIN Wiederverwendbare Hundewindeln [3er Packung] Hygienische Hundewindeln, hoch absorbierend, Maschinenwaschbar & Umweltfreundlich (Solide, L)
Avont 3 Stück Wiederverwendbare Hundewindeln, Hochsaugfähige, waschbare und umweltfreundliche Damenbinden Höschen für weibliche Haustiere -Schwarz/Braun/Grau
Amazon Basics - Hundewickel für Rüden, Klein, 30er-Pack
Art
Mehrweg
Einweg
Mehrweg
Einweg
Einweg
Für Rüden erhältlich
Für Hündinnen erhältlich
Farben
5 verschiedene
weiß
3 verschiedene
weiß
weiß
Größen
XS-L
XS-XL
XS-L
S-XL
S-XL
Menge
3 Stück
12 Stück
3 Stück
12 Stück
30 Stück
Empfehlung
Produktname
Pet Magasin wiederverwertbare Hundewindeln
PET MAGASIN Wiederverwendbare Hundewindeln [3er Packung] Hygienische Hundewindeln, hoch absorbierend, Maschinenwaschbar & Umweltfreundlich (Solide, L)
Art
Mehrweg
Für Rüden erhältlich
Für Hündinnen erhältlich
Farben
5 verschiedene
Größen
XS-L
Menge
3 Stück
Produktname
Trixie Hundewindeln
Art
Einweg
Für Rüden erhältlich
Für Hündinnen erhältlich
Farben
weiß
Größen
XS-XL
Menge
12 Stück
Produktname
Avont wiederverwendbare Hundewindeln
Avont 3 Stück Wiederverwendbare Hundewindeln, Hochsaugfähige, waschbare und umweltfreundliche Damenbinden Höschen für weibliche Haustiere -Schwarz/Braun/Grau
Art
Mehrweg
Für Rüden erhältlich
Für Hündinnen erhältlich
Farben
3 verschiedene
Größen
XS-L
Menge
3 Stück
Preistipp
Produktname
Simple Solution Einweg-Windeln
Art
Einweg
Für Rüden erhältlich
Für Hündinnen erhältlich
Farben
weiß
Größen
S-XL
Menge
12 Stück
Produktname
Amazon Basics Hundewickel für Rüden
Amazon Basics - Hundewickel für Rüden, Klein, 30er-Pack
Art
Einweg
Für Rüden erhältlich
Für Hündinnen erhältlich
Farben
weiß
Größen
S-XL
Menge
30 Stück

Pet Magasin wiederverwertbare Hundewindeln

Ein echter globaler Bestseller sind die “Pet Magasin wiederverwertbare Hundewindeln”. Sie bestehen aus sehr saugfähigem Material, das erfreulicherweise laut Erfahrungsberichten auch einen ziemlich guten Tragekomfort bietet. Eine Packung enthält drei Stück, erhältlich sind sie in Größen zwischen “XS” und “L”.

Die Verarbeitung scheint ziemlich stark zu sein: Langzeit-Feedback ist fast durch die Bank weg positiv, auch bei inkontinenten Hunden, die fast ständig eine Windel brauchen, dürfte eine Packung deshalb einige Zeit lang halten.

Hochwertiger Bestseller

Für zusätzliche Hygiene sorgt, dass sie auch bei höheren Temperaturen gewaschen werden können: Der Hersteller gibt 40 Grad Maschinenwäsche an, es gibt aber auch Hundehalter, die berichten, dass die Windeln auch 60 Grad gut aushalten würden.

Etwas kritisch wird hingegen manchmal gesehen, dass die Windeln vergleichsweise lange zum Trocknen brauchen. Auch der Preis ist nicht jedermanns Sache: Im Vergleich zu Modellen anderer Hersteller sind die “Pet Magasin” Windeln doch etwas teurer. Dafür kaufst Du dir dann aber auch wirklich Qualität, weshalb ich sie wirklich empfehlen kann!

Große Vielfalt zur Auswahl

Die “Pet Magasin” Windeln sind für beide Geschlechter erhältlich. So hast Du die Wahl zwischen

Darüber hinaus kannst Du aus den Stilen

  • “Original”
  • “Solide” und “Solid”
  • “Modisch” sowie
  • “Trending”

wählen.

Vorteile

  • sehr viele Stile & Farben erhältlich
  • auch bei höheren Temperaturen waschbar
  • starke Verarbeitung, laut Erfahrungsberichten ziemlich langlebig
  • angenehmes Material mit gutem Tragekomfort

Nachteile

  • trocknet wohl eher langsam
  • vergleichsweise hochpreisig

Trixie Hundewindeln

Wenn Du lieber auf eine Einweg-Sorte setzt, kann ich dir aber auch die “Trixie Hundewindeln” ans Herz legen. Sie sind in Größen zwischen “XS” und “XL” erhältlich, so dass sie auch bei sehr kleinen Vierbeinern bzw. Welpen und großen Rassen eingesetzt werden können. Eine Packung enthält 12 Stück.

Laut Erfahrungsberichten ist die gut mit Klettstreifen verschließbare Windel wirklich sehr bequem: Die Passform ist für die meisten Hunde sehr artgerecht, trotz geschütztem Unterleib werden die meisten Vierbeiner in ihrer Bewegungsfreiheit kaum eingeschränkt.

Dementsprechend hoch ist auch die Akzeptanz bei der Mehrzahl der Tiere.

Bequeme, saugstarke Option

Ebenfalls sehr gelobt wird die Saugkraft: Die Windeln kommen anscheinend auch mit großen Urinmengen gut klar, die Du anschließend hygienisch entsorgen kannst. Diese Eigenschaften bedeuten aber auch, dass das Modell in vollem Zustand sehr schwer werden kann – dann neigt es dazu, unangenehm herunterzurutschen.

Das bedeutet aber nicht, dass diese Windel nicht empfehlenswert wäre. Im Gegenteil – wenn Du, besonders für den gelegentlichen Einsatz, eine Einweg-Variante suchst, kann ich dir wirklich zu den Trixie-Helfern raten.

Modelle für beide Geschlechter

Erfreulicherweise hat Trixie bei der Entwicklung der Windeln an beide Geschlechter gedacht. So kannst Du aus

wählen.

Vorteile

  • auch für sehr kleine Vierbeiner erhältlich
  • starke Saugkraft
  • schöne Passform, ermöglicht anscheinend viel Bewegungsfreiheit
  • Klettstreifen einfach verschließbar

Nachteile

  • rutscht vollgesogen wohl eher schnell herunter

Avont wiederverwendbare Hundewindeln

Eine weitere schöne wiederverwendbare Wahl sind die “Avont wiederverwendbare Hundewindeln”. Sie werden im Dreier-Pack geliefert. Du kannst aus ausschließlich schwarzen Exemplaren, poppigen Farbtönen wie lila, blau und pink sowie dezenter Optik in schwarz, braun und grau wählen. Die Windeln sind in Größen zwischen “XS” und “L” erhältlich.

Gedacht sind diese Windeln ausschließlich für Hundedamen. Als Halter eines Rüden musst Du allerdings nach einer anderen Marke Ausschau halten – Modelle für männliche Hunde führt Avont nämlich leider nicht.

Starkes, wiederverwendbares Damenmodell

Für Hündinnen scheinen diese Windeln aber eine gute Idee zu sein: Käufer loben insbesondere den guten, festen Sitz in Verbindung mit auch langfristig gut haltenden Klettverschlüssen. Weiterhin wird das Modell auch als sehr pflegeleicht beschrieben, es ist gut maschinenwaschbar und trocknet auch ziemlich schnell, so dass ein feuchtes Exemplar schon bald wieder einsatzbereit ist.

Allerdings scheint die Konstruktion doch einen kleinen Haken zu haben: Die Öffnung für die Rute fällt für viele Hündinnen nämlich doch etwas klein aus.

Viele Halter weiten diese deshalb nach dem Kauf noch einmal ein wenig. Dann dürfte einer langen Nutzung aber nichts im Wege stehen, weshalb diese Sorte auch bei Tieren, die ständig auf eine Windel angewiesen sind, hoch im Kurs steht.

Vorteile

  • verschiedene Farbtöne erhältlich
  • guter, fester Sitz
  • Klettverschlüsse mit starkem Halt
  • sehr pflegeleicht, einfach waschbar & trocknet schnell

Nachteile

  • Öffnung für Rute wohl etwas klein
  • keine Variante für Rüden angeboten

Simple Solution Einweg-Windeln

Ebenfalls gerne gekauft werden die “Simple Solution Einweg-Windeln”. Eine Packung enthält 12 Stück, die in Größen zwischen “S” und “XL” erhältlich sind. Allgemein scheint dieses Modell eher klein auszufallen – im Zweifelsfall hat es sich deshalb bewährt, eher eine Nummer größer zu kaufen.

Allgemein werden die Eigenschaften dieses Modells sehr gelobt: So lassen sich die Windeln problemlos umbinden, der Sitz ist dann bei den meisten Vierbeinern auch sehr angenehm, solange die richtige Größe gewählt wurde.

Günstige Lösung

Auf Dauer haben manche Hunde dann aber doch leichte Probleme mit dieser Windel, was daran liegt, dass der Klettverschluss anscheinend nicht ganz so stabil ist wie bei manch anderen Modellen. Deshalb eignet sich die Sorte eher für kurzzeitige Einsätze.

Dann sind die Windeln aber auch ziemlich leistungsstark: Die Saugkraft scheint wirklich überdurchschnittlich zu sein, auch mit viel Urin kommt das Modell so gut klar. Im Vergleich zu anderen Einweg-Windeln sind die Vertreter von “Simple Solution” zudem noch ziemlich günstig – dein Geldbeutel wird also nicht unnötig belastet.

Für Rüden & Hündinnen erhältlich

Auch diese Sorte ist für beide Geschlechter erhältlich. Du kannst also aus

wählen.

Vorteile

  • lässt sich anscheinend gut umbinden, schöne Akzeptanz
  • augenscheinlich hohe Saugkraft
  • angenehmer Sitz
  • günstiger Preis

Nachteile

  • fällt wohl etwas klein aus
  • Verschlüsse werden eher häufig bemängelt

Amazon Basics Hundewickel für Rüden

Weiterhin weltweit sehr gerne gekauft werden die “Amazon Basics Hundewickel für Rüden”. Wie der Name schon sagt, sind sie leider nur für männliche Hunde erhältlich, als Halter einer Hündin musst Du dir also ein anderes Modell suchen.

Eine Packung enthält dabei gleich 30 Stück, weshalb sich die Sorte auch als Vorratskauf eignet. Wählen kannst Du dann aus Größen zwischen “S” und “XL”.

Kunden loben vor allem das sehr einfache Anziehen dieser Windeln. Auch der Sitz scheint bei den meisten Rüden sehr bequem zu sein – das alles sorgt meistens für eine ziemlich gute Akzeptanz.

Vorrats-Pack für männliche Hunde

Etwas schade ist allerdings, dass diese Hundewindeln wohl nur eine eher unterdurchschnittliche Saugkraft aufweisen: Mancher Besitzer berichtet dann doch eher von unappetitlichen Vorfällen, wenn die Wickel nicht schnell genug gewechselt wurden.

Wenn dein Hund viel Urin lässt, könnte das Modell deshalb manchmal trotzdem zu einer feuchten Wohnung führen. Sollte der Vierbeiner aber eher wenig Wasser lassen, können die Windeln trotzdem eine gute Wahl sein.

Vorteile

  • 30er Pack
  • einfaches Anziehen
  • guter Sitz bei Rüden

Nachteile

  • nicht für Hündinnen erhältlich
  • Saugfähigkeit wird gelegentlich kritisiert

Was ist eine Hundewindel?

Eine Hundewindel ist genau das, was man sich unter ihr vorstellt: Sie ist eine kleine Hilfe, die vor allem verhindert, dass die Vierbeiner körperliche Reste hinterlassen – dann hat sie vor allem eine hygienische Funktion.

Weiterhin kann es auch aus medizinischen Gründen notwendig sein, dem Tier zumindest zeitweise eine Windel anzubringen.

Manchmal leider eine Notwendigkeit

Das ist natürlich nicht optimal – richtig natürlich ist es nicht, den Hund mit so etwas auszustatten. Wenn es möglich ist, verzichten Tierfreunde deshalb auch gerne darauf – viele Vierbeiner reagieren auf sie nämlich doch sehr allergisch.

In manchen Fällen ist es aber leider doch notwendig, zu so einer Lösung zu greifen.

Gründe, dem Hund eine Windel umzubinden

Denn es gibt schon einige Anlässe, in denen eine Hundewindel helfen kann und auch von Experten empfohlen wird. Das ist insbesondere bei

  • kurzzeitiger oder langfristiger Inkontinenz des Hundes
  • Läufigkeits-Phasen von weiblichen Vierbeinern sowie
  • zur Sicherung von Wunden und der damit verbundenen Vermeidung von Infektionen

der Fall.

Inkontinenz des Vierbeiners

Inkontinenz bei Hunden ist ein eher häufiges Problem, das auch deshalb vermehrt auftritt, weil unsere Vierbeiner – moderne Tiermedizin und guter Pflege sei dank – immer älter werden.

Dabei möchte der Vierbeiner gerne seine Blase halten, kann es aber nicht. Das liegt meistens daran, dass entweder die Muskulatur oder die Nerven in diesem Bereich geschädigt sind. Meistens entleert sich die Blase dann nicht in einem Zug, sondern das Urin wird tröpfchenweise ausgeschieden – manchmal ist es die Inkontinenz dann auf den ersten Blick nicht einmal erkennbar.

Häufige Ursachen für Inkontinenz bei Hunden umfassen u.a.:

  • krankhafte Veränderungen der Blase, beispielsweise durch Polypen oder Tumore
  • geschädigte Nerven im Blasenbereich, z.B. als Folge einer Verletzung
  • Blasenentzündungen, z.B. nach einer Unterkühlung
  • chronische Krankheiten wie Diabetes, Leberleiden oder hormonelle Störungen
  • Prostataerkrankungen bei Rüden
  • psychische Ursachen, z.B. zu viel Stress
  • Bandscheibenvorfälle, die auf die Blase drücken
  • Demenz oder auch
  • “Spätfolgen” einer Kastration, besonders bei Hündinnen – hier spricht man auch von einer “primären Harninkontinenz”.

Eine Inkontinenz ist für die meisten Vierbeiner sehr unangenehm, da sie von Kindesbeinen an trainiert wurden, genau dies nicht vorkommen zu lassen. Aber auch für uns Menschen ist sie ein großes Problem, da über die Wohnung verteiltes Urin stark riecht und auch unhygienisch ist.

Ein Fall für den Tierarzt

Wenn dein Hund unter einer Inkontinenz leidet, reicht eine Windel nicht aus: Du musst dann auch jeden Fall auch zum Tierarzt. Nicht nur kann er eine fachmännische Diagnose stellen und oft Therapien anordnen, welche das Problem lindern können – oft sind Probleme beim Wasserlassen auch Symptome für Erkrankungen, die noch andere gesundheitliche Folgen haben.

Läufigkeit von Hündinnen

Jede nicht kastrierte Hündin hat einen Menstruationszyklus, in dessen Zentrum die Läufigkeit, auch als Hitze bekannt, steht: In dieser Zeit ist das Tier fortpflanzungsbereit, was sich durch verschiedene Anzeichen äußert:

  • Einerseits verändert sich oft das Verhalten der Hündin, bereits vor der eigentlichen Hitze beginnt sie dann z.B., häufiger zu urinieren, um Rüden ihre baldige Paarungsbereitschaft zu signalisieren.
  • Auch die Disziplin des Tieres verschlechtert sich in dieser Phase häufig.
  • Andererseits scheiden die Tiere während dieser Zeit fortwährend ein leicht blutiges vaginales Sekret aus. Die Hündin kann dafür nichts, einzig und allein ihr Hormonzyklus ist dafür verantwortlich.

Wenn keine Schwangerschaft gewünscht ist, müssen läufige Hündinnen vor deckbereiten Rüden “geschützt” werden. Eine Windel kann hier helfen. Weiterhin ist sie dann auch aus hygienischen und ästhetischen Gründen oft eine gute Idee. Die Menge des Läufigkeits-Sekrets schwankt zwar von Tier zu Tier, es kann aber schnell blutige Flecken hinterlassen, Polster können dann z.B. nur noch mit großem Aufwand gereinigt werden.

Nie schimpfen

Wenn ein Hund Urin oder andere Ausscheidungen in der Wohnung hinterlässt, geschieht dies ohne böse Absicht. Du solltest also nicht mit ihm schimpfen oder gar auf andere Weise bestrafen – das würde das Problem nur noch verschlimmern. Stattdessen solltest Du die Herausforderung geduldig, positiv und mit viel Liebe und Konsequenz angehen.

Gelegentlich Teil einer OP-Nachsorge

Weiterhin wird eine Hundewindel gelegentlich auch zeitweise und auf den Rat des Tierarztes eingesetzt: Nach Operationen dient sie dann nämlich dem Schutz des Vierbeiners.

Ein Eingriff im Intimbereich hinterlässt eine OP-Wunde, die der Hund instinktiv durch Lecken lindern möchte. Leider ist dies meistens keine gute Idee, da so Keime in den Bereich geraten können – böse Infektionen sind dann häufig die Folge.

Die Windel dient dann primär nicht dazu, Urin aufzusaugen, sondern ist eine ähnliche Hilfe wie z.B. eine Halskrause: Sie deckt dann die Wunde ab und beugt so Komplikationen vor.

Wann ist eine Hundewindel nicht angebracht?

Es gibt aber auch Fälle, in denen eine Hundewindel zunächst eine sehr gute und auch naheliegende Lösung zu sein scheint, auf den zweiten Blick dann aber doch ungeeignet ist.

Das ist insbesondere in den folgenden Situationen der Fall.

Keine Erziehungshilfe, um den Hund stubenrein zu bekommen

Manchmal kann es sehr viel Arbeit kosten, den Hund stubenrein zu bekommen: Mit der nötigen Zeit, Geduld, Liebe und Konsequenz lassen sich Welpen zwar in den meisten Fällen eher schnell erziehen, es gibt aber auch Ausnahmen.

Ausgewachsene Hunde hingegen, die z.B. von der Straße geholt oder aus der Vernachlässigung gerettet wurden, brauchen häufig deutlich länger, um zu lernen, dass sie nicht überall Wasser lassen dürfen. Manche Hundehalter kapitulieren dann und verpassen dem Tier einfach eine Windel.

Das hört sich verführerisch an, ist aber alles andere als artgerecht. Weiterhin lernt der Hund so nicht, sich angemessen zu benehmen, eine Erziehungshilfe ist eine Windel deshalb absolut nicht: Wenn es körperlich möglich ist, muss auf sie eigentlich immer verzichtet werden – selbst, wenn es einiges an Zeit und Mühe kostet.

Nicht für Kot gedacht

Weiterhin denken manche Hundehalter auch, dass sie eine Windel gut bei Verdauungsproblemen wie Durchfall verwenden können. Auch das hört sich erst einmal logisch an, ist aber nicht das, wofür Hundewindeln gemacht worden sind:

  • Einerseits verfügen sie zwar über eine hohe Saugkraft, sind aber nicht versiegelt genug, um Kot vollständig innehalten zu können – besonders durch das Rutenende würde das “Geschäft” immer wieder austreten, der Reinigungsaufwand würde also nicht sonderlich geringer werden.
  • Andererseits könnte Kot, der sich in der Windel ansammelt, auch Probleme beim Hund verursachen: Er würde dann am Fell festkleben und schließlich verkrusten. Nicht nur aus hygienischen Gründen müsste der Vierbeiner dann häufig gebadet werden – schlimmer wäre allerdings, dass der bakteriell verunreinigte Stuhl dann auch Haut- und Fellprobleme, Entzündungen wie Ekzeme und Komplikationen der Analdrüse verursachen würde.

Deshalb sollte eine Hundewindel ausschließlich für Urin verwendet werden. Sollte das Tier dennoch in sie “groß” machen, musst Du schnell sein und sie sofort wechseln.

Unterschiede zwischen Hunde- und Babywindel

Leider sind Hundewindeln nicht ganz so günstig. Besonders Einweg-Modelle kosten auf Dauer doch deutlich mehr als das, was Hersteller für menschliche Lösungen verlangen.

Gelegentlich kommen kostenbewusste Hundehalter deshalb auf die Idee, stattdessen eine Babywindel zu verwenden. Davon sollte man aber auf jeden Fall Abstand nehmen.

Anderer Schnitt

Denn Hunde- und Babywindeln haben eigentlich nur eins gemeinsam: Beide bestehen aus sehr saugfähigem Material. Ansonsten ist der Schnitt aber völlig anders – das ist auch völlig logisch, denn wir Zweibeiner sind eben ganz anders gebaut als Hunde.

Die Folge wäre: Eine Babywindel müsste unglaublich zurechtgeschnitten werden, damit sie einem Hund auch passt. Das wäre dann nicht nur mit einem sehr hohen Aufwand verbunden, auch die Schutzfunktion der Windel würde stark leiden – Urin würde so dennoch austreten.

Öffnung für die Rute

Weiterhin verfügen Hundewindeln eigentlich immer über eine Öffnung für die Rute. Diese ist auch bitter notwendig, denn der Schwanz eines Hundes ist nicht nur ein wichtiges Kommunikationsmittel und mit für das Gleichgewicht des Tieres verantwortlich, sondern auch hochsensibel – er darf also nicht eingedrückt werden.

Würdest Du eine menschliche Windel um eine Ruten-Öffnung erweitern, wäre diese eine absolute Schwachstelle – Urin würde also durchsickern, der Reinigungsaufwand bleibt also bestehen.

Arten von Hundewindeln

Es lohnt sich also wirklich, auf Spezial-Windeln für Vierbeiner zu setzen. Dabei kannst Du aus verschiedenen Arten wählen. Einerseits bezieht sich das aufs Geschlecht. So gibt es

  • Windeln für Rüden und
  • Modelle, die vor allem für Hündinnen gedacht sind.

Andererseits gibt es aber auch bezüglich der Anwendung unterschiedliche Modelle. Diese sind

  • Einweg- bzw. Wegwerf-Windeln und
  • Sorten, die mehrfach verwendet werden können.

Im folgenden Abschnitt erfährst Du mehr zu diesen verschiedenen Typen.

Modelle für Rüden

Modelle für Rüden sind so konstruiert, dass sie den empfindlichen Intimbereich der Hunde-Männchen schonen. Gleichzeitig haben sie einen eher hohen Tragekomfort, da der Afterbereich des Tieres frei bleibt.

Diese Variante wird um den Bauch des Rüden geschnallt, so dass das Austreten von Urin fast unmöglich wird. Aufgrund der Konstruktionsweise werden diese Windeln manchmal auch als “Rüdenwickel” oder “Rüdenbinden” bezeichnet.

Windeln besonders für Hündinnen

Es gibt aber auch Windeln, die vor allem für Hündinnen gedacht sind. Diese decken einen größeren Teil des Hinterbereichs ab, so dass das Tier bei Inkontinenz keinen Urin hinterlässt und blutige Sekret-Flecken bzw. Deckversuche von Rüden ausbleiben.

Im Notfall setzen einige Hundehalter diese Windeln auch für männliche Hunde ein. Die Passform ist dann aber nicht ideal, oft drücken sie dann z.B. in den Intimbereich.

Einwegmodelle

Einweg-Windeln werden von vielen Hundehaltern geschätzt, weil sie sehr hygienisch sind: Sie bestehen aus synthetischem Material, sind steril verpackt und haben oft eine ziemlich gute Saugkraft. Nach der Nutzung werden sie weggeschmissen, was besonders unterwegs sehr praktisch ist.

Neben der etwas fehlenden Nachhaltigkeit spricht jedoch insbesondere der Preis gegen Einweg-Modelle: Im Vergleich zu Babywindeln sind sie doch ziemlich teuer, wenn der Hund auf Dauer welche braucht, sind sie also eine ziemliche finanzielle Belastung.

Genutzt werden sie deshalb vor allem zeitweise, z.B. bei akuten Wunden im Intimbereich oder im Urlaub.

Mehrwegwindeln

Mehrwegwindeln hingegen werden vor allem für längere Einsätze verwendet: Eine Packung kostet zwar mehr als Einweg-Modelle, dafür können sie aber auch gewaschen und so sehr oft genutzt werden. Das macht sie nicht nur umweltfreundlich, sondern auf Dauer auch ziemlich günstig.

Gekauft werden sie deshalb insbesondere von Haltern, die sich um unkastrierte Hündinnen oder dauerhaft inkontinente Tiere kümmern. Nachteilig ist bei diesen Sorten vor allem der höhere Pflegeaufwand, bei starken Verschmutzungen können auch hygienische Aspekte gegen Mehrwegwindeln sprechen.

Die Kaufkriterien

Eine Hundewindel ist also bei weitem nicht optimal, in manchen Fällen aber leider doch notwendig: Besonders bei inkontinenten Vierbeinern sind sie häufig eine große Hilfe. Erfreulicherweise gibt es dann auch einige Hersteller, die gute Produkte für fast alle Hunde anbieten.

Vor dem Kauf solltest Du aber trotzdem gut überlegen: Denn nicht jede Windel ist auch für jedes Tier geeignet. Damit Du nach der Lieferung nicht überrascht wirst, solltest Du vor der Bestellung auf jeden Fall auf die folgenden Kaufkriterien achten.

1

Art der Windel

Hundewindeln sind sowohl als Einweg- als auch als Mehrweg-Modelle erhältlich: Erstere sind vor allem praktisch und werden gerne für kurzzeitige Anwendungen genutzt, letztere sind ziemlich langlebig und eignen sich auch für dauerhafte Nutzungen.

Mehr zu den Vor- und Nachteilen beider Formen kannst Du etwas weiter oben nachlesen.

2

Geschlecht des Hundes

Weiterhin solltest Du auf jeden Fall darauf achten, für welches Geschlecht eine Windel gedacht ist. Wenn Du aus Versehen Rüdenwickel kaufst, werden sie deiner läufigen Hündin z.B. leider nicht weiterhelfen können.

Viele Hersteller bieten beide Formen an – mit etwas Pech reicht dann schon ein unkonzentrierter Klick aus, um bei der Lieferung enttäuscht zu werden. Vergewissere dich deshalb unbedingt, dass die Windel auch für deinen Liebling geeignet ist.

3

Erhältliche Größen & angemessene Passform

Außerdem muss eine Hundewindel auch wirklich passen. Einerseits bedeutet dies, dass sie einen möglichst ungehinderten Sitz hat, da ansonsten Haut- und Akeptanzprobleme die Folge sein können.

Weiterhin ist selbstverständlich auch die Größe wichtig: Die meisten Hersteller bieten Varianten in Bereichen zwischen “XS” und “XL” an. Darauf alleine solltest Du dich aber nicht verlassen, da jedes Modell etwas anders ausfällt.

Stattdessen musst Du auch auf die Maße einer Windel achten. Diese vergleichst Du dann mit der Beschaffenheit deines Vierbeiners. Wichtigstes Kriterium ist dann der Umfang des Unterleibs – diesen bestimmst Du am besten mit einem Maßband und rechnest dann etwa 1 bis 2 Zentimeter Toleranzbereich hinzu.

4

Saugfestes & robustes Material

Weiterhin sollte das Material wirklich saugfest sein. So lässt sich die Windel einerseits länger nutzen, andererseits verringerst Du so auch die Gefahr, dass doch etwas Urin in die Wohnung gerät.

Für die Beurteilung dieses Kriteriums ist es sehr hilfreich, Erfahrungsberichte anderer Hundehalter mit einzubeziehen, sie lassen sich auf fast allen gängigen Kaufplattformen finden. Sind die Kritiken diesbezüglich gut, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Windel bei deinem Vierbeiner ähnlich stark wirkt.

Außerdem solltest Du darauf achten, dass die Windel gut verschließbar ist und dann auch einiges an Gewicht aushält. So vermeidest Du, dass sie herunterhängt oder sogar unbemerkt abfällt.

5

Einfache Pflege

Bei Mehrweg-Modellen ist es außerdem sehr hilfreich, wenn die Windel möglichst pflegeleicht ist.

Sie sollte z.B. maschinenwaschbar sein, aus hygienischen Gründen ist es dann ratsam, wenn sie auch höhere Temperaturen gut aushält. Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist es, wenn die Windel möglichst schnell trocknet und dann ebenso fix wieder einsatzbereit ist.

6

Design von Mehrweg-Windeln

Und schließlich kann bei Mehrweg-Windeln auch das Design eine Rolle spielen. So kannst Du oft aus verschiedenen Farben und Mustern wählen – viele Hundehalter bevorzugen dann eher dezente Töne, die zum Fell des Vierbeiners passen, andere wiederum setzen eher auf poppige Farben als Mode-Statement.

Generell werden häufig eher dunklere Töne bevorzugt, da so Flecken, die mit der Zeit auch bei guter Pflege auftreten können, nicht sichtbarer sind als nötig.

Windel selber machen?

Manche Hundehalter nähen sich ihre Windeln auch selber. Das spart einerseits Kosten, andererseits kannst Du sie so genau an die Bedürfnisse deines Lieblings anpassen. Allerdings birgt dies auch Risiken – so gibt es immer wieder Berichte, dass Eigenbau-Windeln nicht so robust sind wie gekaufte Modelle. Du solltest also sehr talentiert sein, wenn Du dieses Projekt starten willst.

Die Vorteile

Mehr Hygiene im Haus

Ein großer Vorteil von Hundewindeln ist der hygienische Aspekt. Wenn dein Hund inkontinent ist, kann das die Wohnung schließlich sehr verschmutzen: Überall hinterlässt der Vierbeiner dann seine Tröpfchen, diese verkeimen dann nicht nur die Zimmer, sondern sorgen auch noch für einen sehr unangenehmen Gestank.

Ohne Gegenmaßnahmen musst Du dann sehr oft zum Putzlappen greifen und auch in Spezial-Reinigungsprodukte investieren, die in der Lage sind, Harn zu säubern und den Geruch zu neutralisieren. Mit einer Windel hingegen bleibt der Urin an einem Ort – anschließend kann sie entweder gewaschen oder entsorgt werden.

Erhöht Lebensqualität & Selbstvertrauen der Vierbeiner

Inkontinenz ist auch für den Vierbeiner ein Problem: Denn auch ein Hund merkt, wenn er die Kontrolle über sich selbst verliert. Er wird dann nervös und ängstlich, auch das Selbstvertrauen kann leiden.

Dass er nicht mehr das kann, wozu er erzogen wurde – nämlich, nur an bestimmten Orten draußen auf Toilette zu gehen – belastet ihn häufig zusätzlich. Ältere Vierbeiner, die merken, dass etwas jetzt “anders” ist, ziehen sich dann oft zurück und nehmen nicht mehr wie gehabt am Familienleben teil.

Ein wenig dieses verlorenen Selbstvertrauens kann sich das Tier mit einer Hundewindel zurückholen. Das wiederum erhöht auch die Lebensqualität.

Schont die Nerven

Und auch deine Nerven profitieren. Ein inkontinenter Hund kann nämlich auch für den Halter eine starke Belastung darstellen: Du musst deine Wohnung dann ständig nach Flecken absuchen und hast kaum noch eine ruhige Minute. Weiterhin musst Du darauf achten, dass der Vierbeiner an keine Orte geht, die kaum zu säubern sind.

Mit einer Hundewindel hast Du dann mehr Ruhe. Weiterhin kannst Du den Hund dann auch z.B. zu Freunden mitnehmen, ohne dass Du dir gleich darum Sorgen machen musst, dass es Krach gibt, weil dein Vierbeiner deren Wohnung verschmutzt hat.

Kann läufige Hündinnen & verletzte Tiere schützen

Weiterhin ist eine Hundewindel auch bei läufigen Hündinnen eine gute Idee. Einerseits fängt sie das etwas blutige Sekret, das während der Hitze ausläuft, auf, so dass das Haus saubergehalten wird. Andererseits verhindert sie auch, dass der eine oder andere Deckversuch von Rüden Erfolg hat.

Einen Schutz bietet sie zudem auch für Hunde, die, z.B. nach einer OP, Verletzungen im Unterleibsbereich aufweisen. Richtig angelegt können sie dann nicht mehr ihre Wunden lecken oder sogar hineinbeißen – das Tier kann also den Heilungsprozess durchmachen, ohne dass ein erhöhtes Risiko für Komplikationen entsteht.

Die Nachteile

Es gibt aber auch ein paar “Nachteile”, die mit Hundewindeln in Verbindung gebracht werden. Auch diese solltest Du kennen und in deine Entscheidung, ob sie für deinen Vierbeiner geeignet sind, mit einbeziehen.

Wird nicht von allen Hunden angenommen

So kostet es manchmal doch etwas an Zeit und Mühen, bis ein Hund eine Windel akzeptiert. In manchen Fällen ist dies aber auch nie der Fall – der Vierbeiner weigert sich dann selbst nach längerer Zeit, sich den Helfer überstreifen zu lassen.

Das kann auf Dauer genauso zu einer Nervenprobe werden wie die Inkontinenz an sich: Wenn es möglich ist, greifen manche Hundehalter deshalb lieber zu einer Alternative.

Kann auch Komplikationen verursachen

Weiterhin kann eine Hundewindel auch Komplikationen verursachen: Zwar saugt sie Flüssiges eigentlich gut auf, wenn das Volumen erschöpft ist, durchnässt sie aber auch den Hund, was unter Umständen sogar zu einer Erkältung führen kann.

Solltest Du nicht aufpassen, kann es auch passieren, dass der Hund sein “großes Geschäft” in die Windel macht – der Kot könnte sich dann im Fell festsetzen und verkrusten.

Ebenfalls interessant: Hundetoiletten

Oft eine sehr schöne Alternative zu Windeln sind Hundetoiletten. Sie lassen sich auch zu Erziehungszwecken einsetzen, engen den Vierbeiner nicht unnötig ein und ermöglichen es insbesondere älteren Hunden, (fast) wie gehabt am Leben teilzunehmen.

Erhältlich sind sie sowohl als Kunststoffmodelle (meistens zu Trainingszwecken) als auch mit Kunst- und sogar Naturrasen.

Mehr zum Thema kannst Du auch hier nachlesen.

FAQs

Die besten Hundewindeln im Test & Vergleich

  1. Pet Magasin wiederverwertbare Hundewindeln
  2. Trixie Hundewindeln
  3. Avont wiederverwendbare Hundewindeln
  4. Simple Solution Einweg-Windeln
  5. Amazon Basics Hundewickel für Rüden

In unserem Test und Vergleich konnten insbesondere die für Rüden und Hündinnen erhältlichen “Pet Magasin wiederverwertbaren Hundewindeln” überzeugen. Solltest Du nach Einweg-Modellen suchen, sind die “Trixie Hundewindeln” ziemlich empfehlenswert.

Rüdenbinden, auch Rüdenwickel genannt, sind Hundewindeln, die sich nur an männliche Vierbeiner richten. Sie werden um den Unterleib gebunden, die Saugfläche ist so positioniert, dass der Urin des Hundes hineinläuft, ohne dass der Intimbereich unnötig belastet wird.

Eingesetzt werden sie vor allem bei zeitweiser oder ständiger Inkontinenz, z.B. aufgrund von Alterserscheinungen und/oder Bandscheibenvorfällen, Blasen- oder Prostataleiden.

Eine Standard-Packung Einweg-Hundewindeln mit 12 Stück liegt meistens ungefähr im Preisbereich zwischen 5 und 15 Euro. Wasch- und wiederverwertbare Mehrweg-Windeln kosten meistens zwischen 15 und 35 Euro pro Dreierpack.

Weiterführende Studien & Infos:

Über den Autor Sven Kohler
Über den Autor Sven Kohler

Sven schreibt leidenschaftlich gerne über alles, was seine liebsten haarigen Freunde angeht. Am Herzen liegen ihm dabei Hundeerziehung, -Gesundheit und natürlich -Ernährung- die absolute Grundlage für ein glückliches Hundeleben. Und da es auch eine schier unendliche Anzahl an Zubehör und Spielzeug gibt, macht sich Sven die Mühe und stellt Euch seine liebsten Produkte im Test vor.