Die 5 effiziente Sonnencremes für Hundebesitzer, die keine Sonne scheuen

Teile den Artikel:

Du bist mit deinem Hund viel an der frischen Luft? Im Sommer und an heiteren Tagen bedeutet dies: Du musst unbedingt an Sonnenschutz denken!

Hunde können genauso Sonnenbrand bekommen wie wir Menschen, insbesondere Tiere mit hellem oder wenig Fell und empfindlicher Haut sind betroffen. Aber auch sensible Stellen wie die Nase sollten auf jeden Fall eingecremt oder besprüht werden.

Dafür braucht es aber ein Spezialprodukt, denn Haut und Fell der Vierbeiner ist anders als bei uns Menschen. Damit Du weißt, worauf Du dich verlassen kannst, findest Du jetzt einen Vergleich der 5 besten Sonnenschutz Produkte für Hunde.

Überblick Sonnencremes für Hunde

Unsere Empfehlung: Love for Pet Linea Protetiva Sonnenschutz Haut und Fell
Tipp für kleine Hunde: Hund & Herrchen Wasserratte Sonnenschutzfluid
Sonnenschutz für trockene Haut: Dermoscent SunFREE
Besonders praktisch: Petkin Sonnenschutz Stick
Preistipp: MENFORSAN Sonnenschutz

Testsieger: Love for Pet Linea Protetiva Sonnenschutz Haut und Fell

Unsere Empfehlung

Beste Lösung für große Hunde mit viel Sonnenschutz Bedarf

Der Love for Pet Linea Protetiva Sonnenschutz für Haut und Fell hat sich im Test als hervorragende Lösung für große Hunde mit starkem Sonnenschutzbedarf erwiesen.

Positiv fallen zunächst der äußerst angenehme Geruch sowie die unkomplizierte Anwendung auf. Die verträgliche Mischung schützt die Haut des Hundes und minimiert mögliche Reizungen.

Die Flasche ist großzügig bemessen und eignet sich besonders gut für Hunde mit wenig Fell, da sie eine effiziente Abdeckung ermöglicht. Mit einem Schutzfaktor von LSF 30 bietet der Sonnenschutz eine zuverlässige Verteidigung gegen Sonneneinstrahlung.

Die Anwendung ist simpel: Aufsprühen, kurz trocknen lassen und der Schutz bleibt für mehrere Stunden erhalten.

Faktencheck:

  • Art: Spray
  • Schutzfaktor: LSF 30
  • Anwendung: Aufsprühen, trocknen lassen, mehrere Stunden wirksam
  • Inhalt: 250 ml

Allerdings sollte beachtet werden, dass dieser Sonnenschutz im Vergleich zu anderen Produkten auf dem Markt als etwas teurer angesehen werden kann.

Insgesamt betrachtet stellt der Love for Pet Linea Protetiva Sonnenschutz jedoch eine hochwertige Option dar, um die Gesundheit und das Wohlbefinden auch von großen Hunden mit hohem Sonnenschutzbedarf zu gewährleisten.

sehr angenehmer Geruch

einfache Anwendung

verträgliche Mischung

große Flasche, ideal für Hunde mit wenig Fell

vergleichsweise teuer


Hund & Herrchen Wasserratte Sonnenschutzfluid

Mini Empfehlung

Ideale Option für kleine Hunde mit empfindlicher Haut

Das Hund & Herrchen Wasserratte Sonnenschutzfluid ist hingegen eine starke Wahl für kleine Hunde mit empfindlicher Haut.

Die Sorte überzeugt insbesondere durch einfache Dosierung. Dank des Lichtschutzfaktors 50 bietet es selbst für besonders empfindliche Hunde einen ausgezeichneten Schutz vor Sonneneinstrahlung.

Ein weiteres Plus ist seine wasserfeste Eigenschaft, was es zu einer perfekten Wahl für aktive Hunde macht, die gerne planschen. Die Tatsache, dass es ohne Duftstoffe auskommt, macht es auch für Hunde mit empfindlichem Geruchssinn geeignet.

Die Anwendung gestaltet sich einfach: Einfach eincremen und bei Bedarf im Laufe des Tages wiederholen.

Faktencheck:

  • Art: Gel
  • Schutzfaktor: LSF 50
  • Anwendung: Eincremen, mehrmals täglich wiederholen
  • Inhalt: 30 ml

Etwas schade ist, dass die Tube doch ziemlich klein ist. Allerdings ist die Creme auch ziemlich ergiebig.

Zusammenfassend ist das Hund & Herrchen Wasserratte Sonnenschutzfluid eine hervorragende Wahl für kleine Hunde mit empfindlicher Haut. Die Kombination aus hoher Schutzwirkung, wasserfester Formel und duftfreier Zusammensetzung macht das Gel zu einem zuverlässigen Begleiter an sonnigen Tagen.

einfache Dosierung, sehr ergiebig

LSF 50, auch für sehr empfindliche Hunde geeignet

wasserfest & duftfrei

etwas kleine Tube


Dermoscent SunFREE

Für sensible Vierbeiner

Perfekt für Hunde mit trockener Haut

Für Hunde mit trockener Haut ideal ist hingegen das Dermoscent SunFREE Gel.

Es bietet nicht nur einen effektiven UV-Schutz, sondern spendet auch reichlich Feuchtigkeit, besonders bei Hunden mit Hautproblemen ein großer Vorteil!

Positiv ist der effektive UV-Schutz, der die Haut des Hundes vor schädlichen Sonnenstrahlen schützt. Zudem spendet es intensive Feuchtigkeit, was für Hunde mit trockener Haut eine wohltuende Erleichterung bietet.

Ein weiterer Vorteil ist die gute Akzeptanz bei den Vierbeinern, was die Anwendung erleichtert.

Faktencheck:

  • Art: Gel
  • Schutzfaktor: LSF 30
  • Anwendung: Eincremen, mehrmals täglich wiederholen
  • Inhalt: 30 ml

Allerdings könnte das Produkt in Bezug auf seine Ergiebigkeit etwas mehr überzeugen, bei häufigen Sonnenbädern oder Sommer-Spaziergängen lohnt sich also wohl eher ein anderer Sonnenschutz.

Trotzdem: Wenn dein Vierbeiner zu trockener Haut neigt, ist das Dermoscent SunFREE eine ausgezeichnete Wahl!

schöner UV-Schutz

spendet viel Feuchtigkeit

gute Akzeptanz bei Vierbeinern

nicht sonderlich ergiebig


Petkin Sonnenschutz Stick

Besonders praktisch

Besonders praktische Lösung für nicht ganz so empfindliche Hunde

Wenn Du hingegen eine besonders praktische Lösung suchst, rate ich dir zum Petkin Sonnenschutz Stick. Für nicht ganz so gefährdete Vierbeiner ist er eine sehr bequeme Option.

Besonders hervorzuheben ist die äußerst einfache Anwendung. Die Stick-Form erleichtert das Auftragen erheblich und macht ihn besonders handlich, der Inhalt kann zudem nicht verschüttet werden.

Faktencheck:

  • Art: Stick
  • Schutzfaktor: LSF 15
  • Anwendung: Auf gefährdete Stellen auftragen
  • Inhalt: 14 g

Allerdings gibt es auch einige kleine Nachteile: Einige Hunde mögen den Vanille-Kokos-Geruch des Produkts nicht besonders, was die Akzeptanz einschränken könnte. Außerdem bietet der Sonnenschutz lediglich einen Schutzfaktor von 15, für stark sonnenempfindliche Hunde eigentlich zu wenig.

Zusammenfassend ist der Petkin Sonnenschutz Stick aber eine praktische Option für weniger sensible Hunde. Ebenfalls sehr erfreulich: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wirklich gut!

Stick mit sehr einfacher Anwendung

kompakt, kann nicht verschütten

schönes Preis-Leistungs-Verhältnis

Vanille-Kokos-Geruch wird nicht von allen Hunden geliebt

nur LSF 15


MENFORSAN Sonnencreme

Unsere Empfehlung

Starkes Nassfutter mit Monoprotein

Oder suchst Du eine besonders günstige Option mit viel Schutz? Als Preistipp kann ich dir das MENFORSAN Sonnenschutzmittel empfehlen.

Sehr erfreulich: Die Rezeptur ist hypoallergen, eine schonende Anwendung ist also gewährleistet. Auch der Schutzfaktor von LSF 50 ist ein großer Pluspunkt, er macht das Mittel auch für empfindliche Hunde äußerst interessant.

Allerdings muss der Sonnenschutz oft – nämlich etwa alle 2 Stunden – erneuert werden. Ebenfalls etwas schade: Das Gel scheint etwas zu Verklumpungen zu neigen.

Faktencheck:

  • Art: Gel
  • Schutzfaktor: LSF 50
  • Anwendung: Aufsprühen, einwirken lassen, alle 2 h wiederholen
  • Inhalt: 60 ml

Angesichts des sehr niedrigen Preises – das MENFORSAN Sonnenschutzmittel ist deutlich günstiger als die meisten Konkurrenzprodukte – lassen sich diese kleinen Kritikpunkte aber wohl verschmerzen: Wenn Du deinem Vierbeiner mit niedrigem Budget viel schonenden Schutz bieten willst, ist diese Sorte eine tolle Wahl!

Pferdefleisch aus regionaler Freilandhaltung

vergleichsweise mager

Vorteil 1

sehr ungenaue Deklaration

benötigt viel Platz im Gefrierfach


Die Kaufkriterien

Schutzfaktor

Wähle einen Sonnenschutz mit angemessenem LSF (Lichtschutzfaktor) für den Hauttyp Ihres Hundes.

Hellhäutige Hunde mit wenig Fell sind mit einem LSF von mehr als 50 am besten versorgt. Bei weniger empfindlichen Tieren oder nicht ganz so praller Sonne tun es aber oft auch Produkte mit etwas weniger Schutz.

Der LSF wird manchmal auch als SPF bezeichnet.

Hautverträglichkeit & Geruch

Um Reizungen und Hautirritationen zu vermeiden, solltest Du auf eine hypoallergene Rezeptur achten. Sollte dein Vierbeiner unter bekannten Allergien leiden, lohnt sich ein Blick auf die Zutatenliste.

Ideal ist zudem ein möglichst neutraler Geruch. So wird dein Vierbeiner nicht irritiert und wird kaum versuchen, den Sonnenschutz abzukratzen oder zu -beißen.

Anwendungsform

Besonders praktisch sind Sprays und Sticks, da Du sie nicht feinverteilen musst.

Bei sehr empfindlichen Hunden könnte allerdings eine Creme die bessere Wahl sein. Die Anwendung ist dann zwar etwas aufwändiger, dafür kannst Du aber genau auf die sensiblen Stellen deines Lieblings eingehen.

Wasserfestigkeit

Dein Hund kühlt sich im Sommer gerne einmal ab? Dann solltest Du auf eine wasserfeste Rezeptur achten. Der Vierbeiner ist dann auch im See oder Hundepool geschützt und Du sparst dir eine erneute Auftragung.

Wichtig für Ausflüge ans Meer: Um am Strand geschützt zu sein, muss das Mittel auch mit Salzwasser klarkommen.

Inhalt & Ergiebigkeit

Achte zudem darauf, wie ergiebig die von dir ins Auge gefasste Sorte ist: Wenn Du nur gelegentlich mit dem Vierbeiner in die Sonne gehst oder einen eher kleinen Hund hast, reicht meistens schon eine kleine Packung, die großzügig aufgetragen werden muss, aus.

Bei größeren Vierbeinern oder viel Sonneneinstrahlung sieht das aber etwas anders aus: Dann lohnen sich große Flaschen, die trotz sparsamer Anwendung maximalen Schutz bieten.

Vorteile Sonnencremes für Hunde

Weniger Sonnenbrand & Krebsrisiko

Auch Hunde können Sonnenbrand bekommen – eine häufige Ursache für späteren Hautkrebs. Ein angemessener Lichtschutzfaktor hilft dabei, dieses Risiko zu minimieren.

Insbesondere bei Hunden mit hellem Fell oder empfindlicher Haut profitieren davon: Der Vierbeiner hat mehr Spaß in der Sonne, oft ein längeres Leben und Du kannst dich über weniger Stress beim Tierarzt und langfristig geringere Kosten freuen.

Speziell auf Vierbeiner abgestimmte Rezeptur

Hunde haben eine andere Hautflora als wir Menschen, herkömmliche Sonnencremes würde die Tiere also unnötig reizen.

Sonnenschutz für Hunde verwendet meist hypoallergene Formeln. Das vermindert die Chance für Hautreizungen und allergische Reaktionen – besonders bei Tieren mit sensibler Haut enorm wichtig!

Anhaltender Schutz

Gute Sonnencremes sind zudem wasser- und staubfest und bieten so einen anhaltenden Schutz. Gelegentlich musst Du zwar nachcremen oder -sprühen, dafür kann sich der Vierbeiner danach aber auch mehrere Stunden in der Sonne vergnügen!

Nachteile Sonnencremes für Hunde

Anfangs wenig Akzeptanz bei Vierbeinern

Ein Nachteil von Sonnenschutz für Hunde ist, dass er nicht von allen Vierbeinern geliebt wird: Einige Hunde könnten sich gegen das Auftragen des Sonnenschutzes sträuben, was die Anwendung zu einer Herausforderung machen kann.

Dennoch überwiegen die Vorteile des Sonnenschutzes bei weitem: Mit etwas Geduld und Training sollte dieses kleine Problem schnell in den Griff bekommen werden.

FAQs

Warum brauchen Hunde Sonnenschutz?

Hunde sind genauso anfällig für die schädlichen Auswirkungen der Sonne wie Menschen. Sonnenschutz schützt vor Sonnenbrand, Hautirritationen und langfristigen Hautschäden, besonders bei Hunden mit hellem Fell, wenig Fell oder empfindlicher Haut.

Welchen Lichtschutzfaktor (LSF) für Hunde?

Der LSF hängt von der Helligkeit des Fells und der Empfindlichkeit der Haut ab. Hunde mit heller Haut oder wenig Fell benötigen einen höheren LSF. In der Regel wird ein LSF von 30 oder höher empfohlen.

Wie trage ich Sonnenschutz auf meinen Hund auf?

Die Anwendung kann je nach Produkt variieren. Bei Cremes oder Gelen wird der Sonnenschutz auf die unbedeckten Hautstellen aufgetragen und gleichmäßig verteilt. Sprays können ebenfalls direkt aufgetragen oder auf die Hand gesprüht und dann verteilt werden. Beachte die Anweisungen auf der Verpackung und achte darauf, dass der Sonnenschutz nicht in die Augen, Nase oder den Mund des Hundes gelangt.

Teile den Artikel:

Über den Autor Sven Kohler
Über den Autor Sven Kohler

Sven schreibt leidenschaftlich gerne über alles, was seine liebsten haarigen Freunde angeht. Am Herzen liegen ihm dabei Hundeerziehung, -Gesundheit und natürlich -Ernährung- die absolute Grundlage für ein glückliches Hundeleben. Und da es auch eine schier unendliche Anzahl an Zubehör und Spielzeug gibt, macht sich Sven die Mühe und stellt Euch seine liebsten Produkte im Test vor.