30 kleine Schäferhund-Rassen

Der Schäferhund erfreut sich großer Beliebtheit und zieht als vierbeiniger Begleiter in zahlreiche Familien ein.

Die Bezeichnung des “Schäferhundes” wird hierzulande oft synonym zum Deutschen Schäferhund verwendet, wobei viele Menschen sicher nicht wissen, wie vielfältig die Welt der Schäferhunde tatsächlich ist. Ursprünglich als Hirtenhunde gezüchtet, kommen sie heute in zahlreichen Größen und Farben daher, jeder von ihnen bringt einen einzigartigen Charakter mit.

Ihnen gemeinsam ist ein hoher Aktivitätsdrang, welcher sich aus ihrer ursprünglichen Funktion als arbeitender Hund auf der Weide ableiten lässt.

Im Folgenden werden die 30 kleinsten Schäferhund-Rassen im Einzelnen vorgestellt.

  1. Welsh Corgi Cardigan
  2. Welsh Corgi Pembroke
  3. Västgötaspets
  4. Miniature American Shepherd
  5. Shetland Sheepdog
  6. Puli
  7. Berger des Pyrénées
  8. Pumi
  9. Hrvatski Ovčar
  10. Koolie
  11. Perro de Agua Español
  12. Schapendoes
  13. Finnischer Lapphund
  14. Norwegischer Buhund
  15. Entlebucher Sennenhund
  1. Islandhund
  2. Polski Owczarek Nizinny
  3. Australian Cattle Dog
  4. Australian Kelpie
  5. Australian Stumpy Tail Cattle Dog
  6. Deutsche Spitze
  7. Katalanischer Schäferhund
  8. Griechischer Schäferhund
  9. Australian Shepherd
  10. Perro Pastor Vasco
  11. Border Collie
  12. English Shepherd
  13. Kanaan-Hund
  14. Chodský Pes
  15. Siberian Husky

Welsh Corgi Cardigan

Mit einer Durchschnittsgröße von 25 bis 30 cm und einem Gewicht von etwa 11 bis 17 kg ist der Welsh Corgi Cardigan definitiv ein kleiner Schäferhund, sogar einer der Kleinsten unter ihnen.

Wie sein Name verrät, kommt dieser Hund ursprünglich aus Großbritannien. Sein stabiles, längliches Erscheinungsbild erinnert leicht an seinen nahen Verwandten, den Welsh Corgi Pembroke.

Der Welsh Corgi Cardigan wird als Begleithund oder als Schäferhund eingesetzt, bereichert als Familienhund aber ebenso mit seiner Anwesenheit. Und der traut sich was – auf die Erziehung dieses selbstbewussten, aktiven Wesens sollte besonderes Augenmerk gelegt werden, er ordnet sich nämlich nicht gerne unter.

Welsh Corgi Pembroke

Er ist ein enger Verwandter des Welsh Corgi Cardigan und unterscheidet sich in seinen Maßen kaum, ist für den Laien auf den ersten Blick kaum von ihm zu unterscheiden.

Auch dieser Vierbeiner stammt ursprünglich aus Großbritannien und ist ein kleiner Schäferhund, der es in sich hat – sein Selbstbewusstsein teilt er ebenfalls mit dem Welsh Corgi Cardigan und bedarf daher einer konsequenten Erziehung mit viel Lob an der richtigen Stelle. Hierfür zeigt sich der Kleine nämlich sehr empfänglich und motiviert.

Er erreicht eine Lebenserwartung von etwa 12 bis 14 Jahren und lässt sich für jeden Aktivausflug begeistern, zeigt sich also sehr geeignet als Familienhund mit Kindern.

Västgötaspets

Dieser schwedische Vierbeiner wird etwa 30 bis 33 cm hoch und erreicht ein Gewicht von etwa 9 bis 14 kg.

Ein kleiner Schäferhund mit lebhaftem Wesen ist auch Dieser, weshalb auch beim Schwedischen Wallhund gut auf die entsprechende Erziehung zu achten ist. Wichtig ist es, ihn frühzeitig gut zu sozialisieren. Angeraten ist auch, ihn erst dann als weiteres Familienmitglied zu begrüßen, wenn die Kinder in der Familie nicht mehr allzu jung sind – der energiegeladene Gefährte lässt sich nämlich nicht gerne ärgern und neigt dazu, sich zu wehren.

Der Schwede ist ein kleiner Schäferhund mit einer hohen Tendenz zum Bellen, ist sehr gut für die Außenhaltung geeignet und möchte gut ausgelastet werden.

Miniature American Shepherd

Dieser Schäferhund kommt ursprünglich aus den Vereinigten Staaten von Amerika und erreicht eine Größe von 33 bis 43 cm.

Optisch sieht er aus wie eine Miniaturausgabe des American Shepherd, daher sein Name.

Auch er möchte gut beschäftigt werden, da er als kleiner Schäferhund mit einem großen Aktivitätsdrang und Temperament daherkommt. Ursprünglich als reiner Arbeitshund gezüchtet, lernt der Vierbeiner schnell und zeigt eine hohe Intelligenz. Zudem ist er auch gut als Familienhund geeignet und zeigt sich im Umgang mit Kindern sehr angenehm. Für die reine Wohnungshaltung ist der Kleine nicht geeignet, am Wohlsten fühlt er sich in einem Haus mit Garten und einer ordentlichen Portion Auslastung, wie sie unter Anderem mit Hundesport zu erreichen ist.

Shetland Sheepdog

Der ursprünglich aus Großbritannien kommende “Sheltie” wird 35 bis 37 cm groß und bis zu 9 kg schwer.

Der Shetland Sheepdog ist außerordentlich gut trainierbar und strahlt viel positive Energie aus. Er möchte gut ausgelastet werden und eignet sich daher besonders gut für aktive Menschen. Ein kleiner Schäferhund, der sehr gut für Familien mit Kindern geeignet ist und mit dem sich ordentlich toben lässt – das beschreibt ihn.

Mit seiner langen Haarpracht, seinen wohlgeformten Proportionen und seiner agilen Art, sich zu bewegen, zeichnet sich dieser Vierbeiner durch eine sehr wohl anzusehende Erscheinung aus. Seine Lebenserwartung liegt bei etwa 12 bis 15 Jahren.

Puli

Der Puli kommt ursprünglich aus Ungarn, erreicht eine Höhe von 36 bis 45 cm und ein Gewicht von 10 bis 15 kg.

Sofort fällt er mit seiner überaus zotteligen Erscheinung auf und ist darüber hinaus ein sehr lernfähiger und energiegeladener kleiner Schäferhund. Für Familien mit Kindern zeigt er sich sehr geeignet und möchte von seinen Besitzern viel beschäftigt und ausgelastet werden. Er stellt sich als sehr guter Wachhund heraus und bellt sehr viel, zeigt sich Fremden gegenüber misstrauisch.

Beim Puli sollte auf eine konsequente Erziehung aufgrund seines hohen Temperaments geachtet werden. Er ist sehr intelligent und wenig anfällig für Krankheiten.

Berger des Pyrénées

Dieser Hund ist nichts für Anfänger – ein relativ kleiner Schäferhund, dessen Erziehung sehr hohe Ansprüche stellt.

Er ist als Familienhund geeignet, aber seine Fähigkeiten werden vor allem als Hütehund hoch geschätzt. Auch zum Katastrophen-/und Lawinenhund wird er ausgebildet.

Konsequente Erziehung ist bei diesem Franzosen überaus wichtig. Er gilt als sehr intelligent und agil, zieht die Aufmerksamkeit durch sein langes, zotteliges Fell auf sich und erreicht eine Größe von 40 bis 48 cm sowie ein Gewicht von 8 bis 15 kg.

Er möchte viel Zeit mit seinem Besitzer verbringen und viel beschäftigt werden, wird in jedem Aktivausflug gerne eigebunden.

Pumi

Der aus Ungarn stammende Pumi fällt mit seinem gelockten Fell auf, wird 38 bis 44 cm groß und 8 bis 15 kg schwer. Er überzeugt mit einem eher kräftigen Körperbau und kurzem, zottigem oder lockigem Haar.

Der Pumi ist ein kleiner Schäferhund, der eine hohe Neigung zum Bellen hat und gerne zu Späßen aufgelegt, für Familien mit Kindern gut geeignet ist. Er hat einen hohen Bewegungsdrang und möchte ausgelastet und beschäftigt werden. Das lässt sich unter anderem mit verschiedenem Hundesport erreichen.

Der Vierbeiner lernt schnell und bedarf einer konsequenten Erziehung. Seine Lebenserwartung liegt bei etwa 12 bis 13 Jahren.

Hrvatski Ovčar

Ein relativ kleiner Schäferhund, der sehr gut für Anfänger geeignet ist, ist der kroatische Schäferhund. Er ist sehr gut als Familienhund geeignet und kommt einwandfrei mit Kindern aus. Auch als Wachhund kann er überzeugen.

Durch sein äußerst attraktives Erscheinungsbild begeistert der Hund ebenso wie mit seiner Treue zum Menschen. Er benötigt eine konsequente Erziehung, lernt jedoch sehr schnell und bedingungslos.

Der Hrvatski Ovčar möchte viel Beschäftigung und Auslastung. Fremden tritt er zunächst skeptisch gegenüber.

Diese Rasse erreicht eine Größe von 40 bis 53 cm und ein Gewicht von 13 bis 20 kg. Sie gilt als körperlich sehr gesunde Rasse, die seltener mit Krankheiten zu kämpfen hat.

Koolie

Der Koolie ist ein relativ kleiner Schäferhund, welcher eine sehr stolze Lebenserwartung vorzuweisen hat. Er wird nämlich bis zu 18 Jahre alt, was nicht zuletzt an seinem ausgeglichenen Wesen liegen dürfte.

Der Australier erreicht eine Größe von 40 bis 60 cm, wobei sich seine Größe je nach Region unterscheidet.

Er eignet sich sowohl als Hütehund als auch als Familienhund und möchte gut beschäftigt werden. Gesundheitlich gilt er als robust und gesund.

Der Koolie ist sehr arbeitswillig, bereit, zu jeder Zeit Arbeit anzunehmen aber auch abzubrechen. Dabei zeigt er sich körperlich sehr agil.

Perro de Agua Español

Diese Hunde werden auch “Spanische Wasserhunde” genannt und dieser Name verrät, dass es sich um ausgezeichnete Schwimmer handelt. Sie gelten als sehr intelligent und energetisch.

Insgesamt handelt es sich um einen ausgeglichenen Hund, welcher dennoch gut beschäftigt werden möchte. Eine konsequente Erziehung ist auch hier, wie bei ziemlich allen Hunderassen, vonnöten, aber auch für Anfänger gut zu meistern.

Der spanische Wasserhund ist ein relativ kleiner Schäferhund mit einer Größe von 40 – 50 cm und einem Gewicht von 14 bis 22 kg. Er gilt als freundlich und kommt auch mit Kindern sehr gut aus.

Auffällig ist sein, für Wasserhunde charakteristisches, lockiges Erscheinungsbild.

Schapendoes

40 bis 50 cm groß und 12 bis 25 kg schwer wird der Schapendoes. Er kommt aus den Niederlanden und hat eine Lebenserwartung von 12 bis 15 Jahren.

Dieser sehr intelligente Hund möchte viel Beschäftigung und anspruchsvolle Aufgaben bekommen. Unter anderem eignet er sich als Rettungshund.

Er ist ein kleiner Schäferhund mit einem großen Energielevel. In Familien mit Kindern passt er außerordentlich gut hinein.

Die Erziehung des Schapendoes gestaltet sich relativ einfach im Vergleich zu anderen Hunderassen und macht ihn auch für Anfänger gut geeignet.

Auffällig an diesem Hund ist sein langes Fell, welches meist in den Farben Schwarz-Weiß oder Blau-/oder Grauschimmel daherkommt.

Finnischer Lapphund

Der Finnische Lapphund ist außerordentlich gut als Familienhund, auch mit Kindern, geeignet. Doch auch als Wachhund kann er gut eingesetzt werden, aufgrund seiner Neigung zum Bellen in unbehaglichen Situationen.

Es sollte bei dieser Rasse mit konsequenter Erziehung angesetzt werden, welche für Anfänger aber gut zu meistern ist. Sie zeigt sich intelligent und gut zu trainieren.

Der Vierbeiner ist ein energetischer kleiner Schäferhund, der gut beschäftigt werden möchte. Auf Aktivausflüge darf er gerne mitgenommen werden.

Außerdem gilt er als allgemein gesunder und robuster Hund und erreicht eine Größe von 44 bis 49 cm.

Norwegischer Buhund

Mit einer Größe von 41 bis 47 cm und einem Gewicht von 12 bis 18 kg ist der Norwegische Buhund ein kleiner Schäferhund, welcher sehr kinder-/und familienfreundlich daherkommt.

Auch als Wachhund wird er aufgrund seiner Bellneigung gehalten.

Die Hunderasse hat mittellanges Fell und ist sehr energetisch und intelligent. Sie braucht entsprechend viel Bewegung und geistige Förderung und möchte gut ausgelastet werden.

Der Norwegische Buhund fühlt sich in der Außenhaltung mit großem Grundstück am Wohlsten, da er viel Platz zum Toben benötigt.

Es sollte auf eine konsequente Erziehung geachtet werden. Der Schäferhund lernt aber sehr schnell, weshalb auch Anfänger dies gut meistern sollten.

Entlebucher Sennenhund

Der Entlebucher Sennenhund hat eine hohe Bellneigung und eignet sich daher gut als Wachhund. Er ist aber ebenso sehr kinderfreundlich und tobt gern und ausgiebig mit ihnen.

In der Erziehung gilt es, ihn ein wenig zu zügeln und ihn früh zu sozialisieren. Fremden tritt er nämlich eher misstrauisch gegenüber.

Er ist ein intelligenter kleiner Schäferhund mit einer Größe von 42 bis 52 cm und einem Gewicht von 20 bis 30 kg.

Auf Aktivausflüge darf und soll der Entlebucher Sennenhund gerne mitgenommen werden. Er ist sehr energiegeladen und möchte Bewegung und Auslastung. Hier eignet sich verschiedener Hundesport sehr gut, um Hund und Herrchen oder Frauchen zu beschäftigen.

Islandhund

Der Islandhund ist ein kleiner Schäferhund, der eine Größe von 42 bis 46 cm und ein Gewicht von 11 bis 14 kg erreicht.

Er ist sehr bellfreudig und gut als Wachhund geeignet. Auch als Familienhund macht er sich hervorragend und geht sehr angenehm mit Kindern um.

Dieser Kleine zeigt ein hohes Energielevel, weshalb auch er gut ausgelastet und beschäftigt werden möchte. Er lernt schnell und bedarf einer konsequenten Erziehung, die ihn zügelt. Diese gestaltet sich jedoch nicht allzu kompliziert, weshalb sie auch für Anfänger gut zu meistern ist.

Der Hund hängt sehr am Menschen und möchte seine “Herde” zusammenhalten. Er überzeugt mit seinem stets freundlichen Ausdruck.

Polski Owczarek Nizinny

Eine konsequente Erziehung benötigt auch diese Hunderasse. Sie zeigt sich intelligent und lernt schnell. Mit einer Größe von 42 bis 50 cm und einem Gewicht von 14 bis 23 kg ist dieser polnische Hund ein aufmerksamer kleiner Schäferhund, welcher seine “Herde” stets zusammenhalten möchte und sich wachsam zeigt.

Er zeichnet sich durch sein muskulöses Erscheinungsbild mit reichlich langem Fell aus und ist gut für Familien mit Kindern geeignet. Seinem ausgeprägten Bewegungsdrang wird man beispielsweise mit verschiedenem Hundesport gerecht. Er möchte gut beschäftigt und ausgelastet werden und ist für Aktivausflüge gerne zu haben. Optisch kommt dieser Hund in verschiedensten Farben daher.

Australian Cattle Dog

Eine hervorragende Intelligenz und eine hohe Ausdauer zeichnen diesen Australier aus.

Er ist mit 43 bis 51 cm und einem Gewicht von 14 bis 16 kg ein treuer kleiner Schäferhund mit hohem Bewegungsdrang. Er ist gerne bei sportlichen Aktivitäten seiner Menschen dabei und möchte gut ausgelastet werden. Für Familien mit Kindern ist er geeignet.

Diese Hunderasse wird unter Anderem in der therapeutischen Behandlung psychisch eingeschränkter Menschen sowie bei der Notrettung eingesetzt.

Eine konsequente Erziehung hilft, dem Hund zu zeigen, wer das Rudel führt. Dabei sollte selbstsicher aufgetreten werden, denn der Australian Cattle Dog reagiert sehr sensibel auf wahrgenommene Unsicherheiten und neigt dazu, Diese auszunutzen.

Australian Kelpie

Wer sich als Anfänger einen ersten Hund in die Familie holen möchte, kommt mit dieser Rasse durchaus auf seine Kosten. Vorausgesetzt, es wird sich genügend Vorwissen angeeignet. Der Australian Kelpie ist ein intelligenter kleiner Schäferhund, welcher sich an viel Bewegung und Aktivitäten mit seinen Herrchen und Frauchen erfreut. Er kommt sehr gut mit Kindern zurecht und ist glücklich, solange er sich austoben kann. Dafür braucht er ein ausreichend großes Grundstück und fühlt sich nicht in Mietwohnungen wohl.

Der Vierbeiner erreicht eine Größe von 43 bis 51 cm und ein Gewicht von 14 bis 21 kg. Seine Lebenserwartung liegt bei 10 bis 13 Jahren.

Australian Stumpy Tail Cattle Dog

Für Anfänger ist dieser Hund eher nichts, denn für seine Sozialisation ist Erfahrung und Geschick gefragt. Mit seinem hohen Energielevel ist er gleichzeitig nicht so gut trainerbar wie andere Hunderassen.

Er erreicht eine Größe von 43 bis 51 cm und ein Gewicht von 16 bis 23 kg. Der Stumpy Tail Cattle ist ein aufmerksamer kleiner Schäferhund mit einer Lebenserwartung von etwa 12 bis 14 Jahren. Ihm sollte viel Beschäftigung geboten werden. Wohl fühlt er sich, wenn er ein großes Grundstück zur Verfügung hat, auf dem er sich austoben kann.

Für Kinder ist diese Rasse eher nicht geeignet, ebenso wenig für den Einsatz als Wachhund.

Deutsche Spitze

Der deutsche Spitz ist ein sehr lernwilliger, intelligenter kleiner Schäferhund mit einer Größe von 30 bis 46 cm und einem Gewicht von 7 bis 18 kg. Sehr gut eignet er sich als Familienhund mit Kindern und weicht seinem Herrchen oder Frauchen nicht von der Seite.

Mit seinem hohen Energielevel freut sich der Hund über reichlich Beschäftigung und möchte nicht unterfordert werden.

Fremden gegenüber verhält sich der Spitz eher misstrauisch, wodurch er einen guten Wachhund gibt. Seine Lebenserwartung beträgt etwa 13 bis 15 Jahre.

Seine Name “Spitz” leitet sich aus dem Fakt heraus ab, dass er optisch mit spitzer Schnauze und spitzen Ohren daher kommt.

Katalanischer Schäferhund

Der Katalanische Schäferhund fällt mit seinem langen, wuscheligen Fell auf. Er ist ein überaus treuer, kleiner Schäferhund mit einer Größe von 45 bis 53 cm.

Die Rasse ist sehr gut für Familien mit Kindern, aber ebenso als Wachhund geeignet.

Der Vierbeiner lässt sich gut trainieren, neigt allerdings dazu, zu hinterfragen und nicht blind allem zu gehorchen. Eine selbstbewusste Erziehung ist gefragt.

Ein hohes Energielevel zeichnet ihn aus, weshalb er gut auf jeden Aktivausflug mitgenommen werden kann und gerne soll.

Der Gos d’Atura Català kommt mit mehrfarbigem Fell daher, welches aus der Ferne zunächst einfarbig erscheint und ihn zweifellos auszeichnet.

Griechischer Schäferhund

Der Griechische Schäferhund tritt selbstsicher auf und scheut sich nicht vor dem Kampf. Er ist sehr kräftig und eignet sich nicht für Anfänger, da er seinen eigenen, temperamentvollen Kopf hat.

Mit einer Größe von 45 bis 53 cm und einem Gewicht von 50 bis 60 kg ist der Vierbeiner ein furchtloser kleiner Schäferhund, welcher viel Platz zum Auslauf benötigt und grundsätzlich erst einmal an sein neues Zuhause gewöhnt werden muss, bevor er zutraulicher wird.

Seine Lebenserwartung liegt bei 8 bis 12 Jahren.

Der Grieche zeigt sich mit mittellangem bis langem, unter anderem auch mehrfarbigem Fell.

Australian Shepherd

Dieser Hund hat einen hohen Bewegungsdrang und lässt sich hervorragend trainieren. Ein Hund für Anfänger ist er jedoch nicht und bedarf einer konsequenten Erziehung.

Er ist ein verspielter kleiner Schäferhund, welcher geistig und körperlich reichlich Beschäftigung bedarf. Für die Wohnungshaltung eignet er sich nicht und nimmt viel Zeit seines Besitzers in Anspruch.

Der Australian Shepherd findet sich gut in Familien mit Kindern ein, wird etwa 46 bis 58 cm groß und 16 bis 32 kg schwer. Seine Lebenserwartung liegt bei 13 bis 15 Jahren.

Man kann diese Hunderasse gut als Wachhund mit einer relativ hohen Tendenz zum Bellen einsetzen.

Perro Pastor Vasco

Der Baskische Schäferhund erreicht ein Gewicht von 16 bis 30 kg und eine Größe von 45 bis 61 cm. Er ist gut trainierbar und freut sich über viel Beschäftigung und Auslauf. Für jeden Aktivausflug ist er zu gewinnen und reagiert sehr gut auf Erziehung mit viel Lob für gewünschtes Verhalten.

Er ist ein zutraulicher kleiner Schäferhund, der auch für Anfänger gut geeignet ist und eine Lebenserwartung von 12 bis 15 Jahren hat.

Der Baskische Schäferhund ist ein hervorragender Familienhund und findet sich auch in Familien mit Kindern unheimlich gut ein. Seinen Besitzern folgt er treu und freut sich über reichlich Zuwendung.

Border Collie

Ein sehr beliebter Vierbeiner ist der Border Collie. Er ist mit einer Größe von 46 bis 56 cm und einem Gewicht von 12 bis 20 kg ein sehr energetischer kleiner Schäferhund, der es liebt, sich viel zu bewegen und sich auszutoben. Am Besten fördert man ihn mit verschiedenem Hundesport.

Für Kinder ist der Vierbeiner sehr gut geeignet. Außerdem lässt er sich gut trainieren und ist sehr intelligent. Dennoch ist er kein Hund für Anfänger. Eine konsequente Erziehung und frühe Sozialisation sind unabdingbar.

Der Border Collie ist sehr anhänglich und menschennah und erreicht eine Lebenserwartung von 12 bis 16 Jahren.

English Shepherd

Dieser Hund hat ein hohes Energielevel und möchte viel beschäftigt werden. Außerdem ist er sehr intelligent. Am Besten betreibt man mit ihm Hundesport oder nimmt ihn mit auf viele und lange aktive Ausflüge. Er ist sehr menschenbezogen und ein kleiner Schäferhund mit einer Größe von 46 bis 58 cm und einem Gewicht von 18 bis 28 kg. Der Vierbeiner erreicht eine Lebenserwartung von 12 bis 13 Jahren.

Er benötigt viel Auslauf und ist für die Wohnungshaltung nicht geeignet. Er nimmt reichlich Zeit seines Besitzers in Anspruch und man sollte sich bei der Anschaffung sicher sein, dass man dem gerecht werden kann. Dann kann der English Shepherd zu einem sehr treuen Begleiter werden.

Kanaan-Hund

Ein Kanaan-Hund hinterfragt – was es seinem Besitzer in der Erziehung nicht ganz einfach macht und den Hund nicht für einen Anfänger eignet. Er ordnet sich nicht gerne unter und führt mit seinem Besitzer ein partnerschaftliches Verhältnis auf Augenhöhe, da er es von Natur aus gewohnt ist, unabhängig zu sein.

Er ist ein überaus intelligenter, kleiner Schäferhund, welcher sehr gut als Wachhund gehalten werden kann. Er erreicht eine Größe von 48 bis 58 cm.

Auch er besitzt ein äußerst hohes Energielevel, weshalb er viel Bewegung und Beschäftigung benötigt.

Diese Rasse ist durchaus familien-/und kinderfreundlich, sein nötiger Freiraum sollte ihm aber stets gewährleistet sein.

Chodský Pes

Der Chodský Pes ist ein relativ unbekannter kleiner Schäferhund, der ursprünglich aus der Tschechischen Republik kommt. Er wird 49 bis 56 cm groß und 16 bis 25 kg schwer und hat eine Lebenserwartung von 13 bis 14 Jahren.

Der Vierbeiner zeigt sich menschennah und aufmerksam. Dabei ist es ihm sehr wichtig, seinem Menschen zu gefallen und er eignet sich gut als Familienhund. Des Weiteren wird diese Rasse aber auch beispielsweise als Suchhund oder als Lawinenschutzhund ausgebildet.

Der Chodský möchte gut ausgelastet werden und benötigt viel Bewegung und Auslauf aufgrund seines hohen Aktivitätsdrangs.

Siberian Husky

Dieser Hund besitzt einen sehr hohen Aktivitäts-/und Freiheitsdrang. Er benötigt ein hohes Pensum an Bewegung und Auslauf und nimmt viel Zeit seines Besitzers in Anspruch.

Als Wachhund ist diese Rasse aufgrund ihrer natürlichen kooperativen Art gänzlich nicht geeignet. Sie hat des Weiteren einen niedrigen Drang zum Bellen.

Der Siberian Husky gibt einen sehr guten Familienhund ab, welcher auch mit Kindern gut auskommt.

Geachtet werden sollte auf eine ausbruchssichere Umgebung, da der Vierbeiner durchaus eine Neigung zeigt, wegzulaufen.

Er erreicht als relativ kleiner Schäferhund eine Größe von 50 bis 60 cm und ein Gewicht von 16 bis 27 kg. Seine Lebenserwartung beträgt etwa 12 bis 15 Jahre.

Über den Autor Sven Kohler
Über den Autor Sven Kohler

Sven schreibt leidenschaftlich gerne über alles, was seine liebsten haarigen Freunde angeht. Am Herzen liegen ihm dabei Hundeerziehung, -Gesundheit und natürlich -Ernährung- die absolute Grundlage für ein glückliches Hundeleben. Und da es auch eine schier unendliche Anzahl an Zubehör und Spielzeug gibt, macht sich Sven die Mühe und stellt Euch seine liebsten Produkte im Test vor.