Das beste Aufbaufutter für Hunde im Test & Vergleich 2022

Nicht nur Übergewicht kann eine Gefahr für deinen Vierbeiner darstellen: Auch Hunde, die zu wenig auf den Rippen haben, leben riskant. Oft leiden sie unter Mangelerscheinungen, weiterhin wird auch z.B. der Magen-Darm-Trakt dadurch in Mitleidenschaft gezogen.

Eine sehr bewährte Lösung gegen Untergewicht ist spezielles Aufbaufutter für Hunde. Im folgenden Text erfährst Du, was dahintersteckt und wann diese Präparate wie helfen können. Weiterhin findest Du einen Test & Vergleich der Sorten, die mich 2022 am meisten überzeugen.

Unser Testsieger

Bestes Aufbaufutter in unserem Test und Vergleich ist die Sorte “Josera High Energy”. Dieses Trockenfutter hat einen sehr hohen Protein- und Fettgehalt, ist nicht nur dank glutenfreier Rezeptur vergleichsweise verträglich und scheint, wenn man Erfahrungsberichte heranzieht, einen sehr verführerischen Geschmack zu haben.

Dank hochwertige Zusätzen wie L-Carnitin, Grünlippmuschel oder Taurin eignet sich das Futter auch für größere Vierbeiner.

Die 5 besten Aufbaufutter für Hunde im Test

Produktname
Empfehlung
Josera High Energy
Preistipp
Bosch Active Trockenfutter
Royal Canin Recovery
Belcando Adult Active
Rinti Canine Aufbaukur mit Rind
Art
Trockenfutter
Trockenfutter
Nassfutter
Trockenfutter
Nassfutter
Lebensphase
Adult
Adult
Adult
Adult
Adult
Fleisch
Geflügel & Lachs
Geflügel & Fisch
u.a. Geflügel & Schwein
Geflügel & Fisch
Rind & Geflügel
Fleischgehalt
k.A.
mind. 25 %
k.A.
ca. 50 %
ca. 62 %
weitere Inhaltsstoffe
u.a. Vollkornmais, Reis, Grieben, Rübenfaser, Lachs, Chicorée, Grünlippmuschel
u.a. Gerste, Mais, Hirse, Leinsamen, Erbsen, Fischöl, Hefe, Grünlippmuschel, Chicorée
u.a. Getreide, Milch, Kasein, Zucker, Hefe
u.a. Mais, Reis, Hafer, Johannisbrot, Hefe, Gelatine, Leinsaat, Palm- & Kokosöl, Kräuter
u.a. Reis, Lachsöl, Mineralstoffe
Zusatzstoffe
„u.a. Vitamine A, B1, B2, B6, B12, C, D3, E, Pantothen- & Folsäure, L-Carnitin, Taurin“
u.a. Vitamine A, B1, B2, B6, B12, D3, E, Niacin, Folsäure
u.a. Vitamine A, D3, Eisen, Jod, Kupfer, Mangan, Zink
u.a. Vitamine A, B, D3, E, Eisen, Kupfer, Jod, Mangan, Selen, Zink
u.a. Vitamine D3, E, Mangan, Jod, Zink
Proteingehalt
30 %
25 %
12,7 %
25 %
10 %
Fettgehalt
21 %
16 %
6,4 %
14,5 %
13 %
Rohaschegehalt
6,6 %
6,1 %
2,3 %
7 %
2 %
Rohfasergehalt
2,2 %
2,5 %
1,7 %
3,2 %
0,6 %
Feuchte
k.A.
k.A.
73 %
10 %
71 %
Größe
1 oder 2 x 15 kg
3 & 1 oder 2 x 15 kg
12 x 195 g
1 oder 2 x 12,5 kg
6, 12 oder 24 x 400 g
Empfehlung
Produktname
Josera High Energy
Art
Trockenfutter
Lebensphase
Adult
Fleisch
Geflügel & Lachs
Fleischgehalt
k.A.
weitere Inhaltsstoffe
u.a. Vollkornmais, Reis, Grieben, Rübenfaser, Lachs, Chicorée, Grünlippmuschel
Zusatzstoffe
„u.a. Vitamine A, B1, B2, B6, B12, C, D3, E, Pantothen- & Folsäure, L-Carnitin, Taurin“
Proteingehalt
30 %
Fettgehalt
21 %
Rohaschegehalt
6,6 %
Rohfasergehalt
2,2 %
Feuchte
k.A.
Größe
1 oder 2 x 15 kg
Preistipp
Produktname
Bosch Active Trockenfutter
Art
Trockenfutter
Lebensphase
Adult
Fleisch
Geflügel & Fisch
Fleischgehalt
mind. 25 %
weitere Inhaltsstoffe
u.a. Gerste, Mais, Hirse, Leinsamen, Erbsen, Fischöl, Hefe, Grünlippmuschel, Chicorée
Zusatzstoffe
u.a. Vitamine A, B1, B2, B6, B12, D3, E, Niacin, Folsäure
Proteingehalt
25 %
Fettgehalt
16 %
Rohaschegehalt
6,1 %
Rohfasergehalt
2,5 %
Feuchte
k.A.
Größe
3 & 1 oder 2 x 15 kg
Produktname
Royal Canin Recovery
Art
Nassfutter
Lebensphase
Adult
Fleisch
u.a. Geflügel & Schwein
Fleischgehalt
k.A.
weitere Inhaltsstoffe
u.a. Getreide, Milch, Kasein, Zucker, Hefe
Zusatzstoffe
u.a. Vitamine A, D3, Eisen, Jod, Kupfer, Mangan, Zink
Proteingehalt
12,7 %
Fettgehalt
6,4 %
Rohaschegehalt
2,3 %
Rohfasergehalt
1,7 %
Feuchte
73 %
Größe
12 x 195 g
Produktname
Belcando Adult Active
Art
Trockenfutter
Lebensphase
Adult
Fleisch
Geflügel & Fisch
Fleischgehalt
ca. 50 %
weitere Inhaltsstoffe
u.a. Mais, Reis, Hafer, Johannisbrot, Hefe, Gelatine, Leinsaat, Palm- & Kokosöl, Kräuter
Zusatzstoffe
u.a. Vitamine A, B, D3, E, Eisen, Kupfer, Jod, Mangan, Selen, Zink
Proteingehalt
25 %
Fettgehalt
14,5 %
Rohaschegehalt
7 %
Rohfasergehalt
3,2 %
Feuchte
10 %
Größe
1 oder 2 x 12,5 kg
Produktname
Rinti Canine Aufbaukur mit Rind
Art
Nassfutter
Lebensphase
Adult
Fleisch
Rind & Geflügel
Fleischgehalt
ca. 62 %
weitere Inhaltsstoffe
u.a. Reis, Lachsöl, Mineralstoffe
Zusatzstoffe
u.a. Vitamine D3, E, Mangan, Jod, Zink
Proteingehalt
10 %
Fettgehalt
13 %
Rohaschegehalt
2 %
Rohfasergehalt
0,6 %
Feuchte
71 %
Größe
6, 12 oder 24 x 400 g

Josera High Energy

Eine sehr schöne und ausgewogene Mischung bietet das Trockenfutter “Josera High Energy”. Als Fleischquelle kommen Geflügel und Lachs zum Einsatz, aufgrund des hohen Energiegehaltes ist es besonders gut für den schnellen Aufbau von Kräften und Gewicht geeignet.

Der Proteingehalt liegt nämlich bei starken 30 Prozent, auch die 21 Prozent Fette tragen zu einem schnellen Gedeihen und Aufpäppeln des Vierbeiners bei. Als Kohlenhydratquellen kommen vor allem Vollkornmais und Reis zum Einsatz, laut Erfahrungsberichten ist das glutenfreie Futter so auch gut verträglich und genießt meist eine sehr hohe Akzeptanz bei den Vierbeinern.

Etwas schade ist allerdings, dass Josera nicht ganz so transparent bei der Deklaration der Inhaltsstoffe ist, wie man sich dies wünschen würde. So bleibt beispielsweise der genaue Fleischgehalt etwas im Dunkeln, auch die sonstigen Zutaten sind leider nicht mit Prozentzahlen versehen.

Sehr schöne Mischung mit viel Energie & Nährstoffen

Das bedeutet aber nicht, dass das Futter nicht sehr nährreich wäre: Ein Blick auf die Angaben verrät z.B., dass die Kroketten einen sehr ausgeprägten, starken und hilfreichen Komplex an Vitaminen und Mineralstoffen aufweist, so dass der Hund beim Zunehmen keine Mängel erleidet.

Geeignet ist dieses Futter nicht nur für kleinere, sondern auch für größere und sogar riesige Hunde. Für diese Verwendung sprechen insbesondere die vielen Zutaten, die Herz-Kreislauf, Stoffwechsel und Gelenke fördern, so z.B. L-Carnitin, Taurin und Grünlippmuschel.

Eine sehr schöne, verträgliche Mischung also, die ich wirklich empfehlen kann: Erfreulicherweise stimmt zudem auch das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Vorteile

  • sehr hoher Energiegehalt für schnelles Aufpäppeln
  • starker Vitamin- & Mineralstoff-Komplex
  • mit L-Carnitin, Grünlippmuschel & Taurin, auch für größere Rassen gut geeignet
  • vergleichsweise schonende Kohlenhydratquellen
  • starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile

  • Deklaration nicht immer ganz genau

Bosch Active Trockenfutter

Solltest Du hingegen ein Aufbaufutter suchen, das einfach nur seinen Zweck erfüllt und dabei nicht allzuviel kostet, bist Du wahrscheinlich mit dem “Bosch Active Trockenfutter” besser beraten. Die Kroketten enthalten mindestens 25 Prozent tierische Proteine – der Großteil entfällt dabei auf Geflügel, aber auch ein wenig Fisch ist Teil der Mischung.

Die Energiewerte sind für den Aufbau von Gewicht verhältnismäßig gut: Mit 25 Prozent Proteinen kriegt der Hund genug Kraft, 16 Prozent Fett sollten auch dazu beitragen, geschwächte Tiere wieder aufzupäppeln.

Neben Fisch enthält das Futter zudem viel Fischöl, was vor allem der Omega 3 Versorgung guttut. Grünlippmuschel wiederum ist ein schönes Extra, wenn es um die Gelenke der Vierbeiner geht.

Günstiges, bewährtes Aufbaufutter

Erfahrungsberichte von Hundehaltern loben vor allem die hervorragende Akzeptanz des Futters: Viel Überzeugungsarbeit musst Du also wahrscheinlich nicht leisten, um deinen Liebling zum Fressen zu bringen.

Oft wird der Sorte auch eine hohe Verträglichkeit attestiert, das ist aber wahrscheinlich nicht immer der Fall: Leider ist der Getreideanteil nämlich doch ziemlich hoch, auch glutenhaltige Gerste wird von Bosch verwendet.

Es lohnt sich also, den Vierbeiner während der Aufbau-Fresskur gut im Auge zu behalten. Läuft alles glatt, bietet dieses Futter aber nicht nur viel Energie, sondern lässt dich auch Geld sparen: Es gehört nämlich wirklich zu den günstigsten derartigen Mischungen, die 2022 erhältlich sind.

Vorteile

  • gute Energiewerte für Gewichtsaufbau
  • laut Erfahrungsberichten hervorragende Akzeptanz
  • mit viel Fisch, Fischöl & Grünlippmuschel
  • sehr günstiger Preis

Nachteile

  • enthält glutenhaltige Gerste

Royal Canin Recovery

Sehr oft von Tierärzten empfohlen und auch nur unter deren Aufsicht verwendbar ist das “Royal Canin Recovery” Nassfutter. Es ist eine Spezialnahrung ausschließlich für Tiere, die aus medizinischen Gründen schnell Gewicht zulegen müssen – dabei ist es nicht nur für Hunde, sondern auch für Katzen geeignet.

Die Rezeptur ist wissenschaftlich fundiert und enthält u.a. ein fast perfekt zusammengesetztes Verhältnis zwischen Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren sowie Kasein. Sehr viel Wert legt Royal Canin dabei auf eine kompakte Konsistenz des Futters – die Energie- und Nährstoffdichte ist so enorm, der Hund wird aufgepäppelt, ohne dass der Verdauungstrakt überfordert wirkt.

Spezialfutter für ganz schwierige Fälle

Das Spezialfutter lässt sich sowohl frei verabreichen als auch in einer Pipette aufziehen. Somit ist es auch für ganz schwierige Fälle – z.B. Tiere, die so geschwächt sind, dass sie alleine keine Nahrung aufnehmen können – geeignet.

Leider ist Royal Canin etwas intransparent, wenn es um die genaue Zusammensetzung des Futters geht. Besonders bei Allergikern solltest Du deshalb aufpassen und die Reaktion des Vierbeiners sehr genau beobachten. Von den meisten Tieren wird die Sorte laut Erfahrungsberichten aber sehr gut akzeptiert.

Somit eignet sich diese Aufbaunahrung vor allem für medizinische Notfälle, die auch vom Tierarzt engmaschig begleitet werden. Im Vergleich zu anderen Sorten ist das Royal Canin Futter allerdings auch etwas teurer.

Vorteile

  • wissenschaftlich fundierte Spezial-Rezeptur
  • kompakte Konsistenz, kann auch in Pipette verabreicht werden
  • starkes Verhältnis zwischen Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren
  • auch für Katzen geeignet
  • laut Erfahrungsberichten hohe Akzeptanz bei Hunden

Nachteile

  • sehr ungenaue Deklaration
  • sollte nicht ohne tierärztliche Aufsicht gegeben werden
  • ziemlich hochpreisig

Belcando Adult Active

Ein weiteres schönes Trockenfutter ist die Sorte “Belcando Adult Active”. Sie hat einen sehr hohen Fleischgehalt von um die 50 Prozent, wobei zum größten Teil Geflügel und ein wenig Fisch verwendet werden.

Der Feuchtegehalt liegt dabei bei 10 Prozent – für trockene Kroketten ist das Futter also sehr saftig. Mit 25 Prozent Proteinen liefert es dem Hund viel Energie, um sich zu regenerieren, für starkes Untergewicht könnten die 14,5 Prozent Fett aber etwas wenig sein.

Saftige Kroketten mit viel Fleisch

Die Rezeptur ist glutenfrei, als Kohlenhydratquellen werden ausschließlich schonende Getreide wie Mais und Reis verwendet. In Erfahrungsberichten macht sich dies auch bezahlt, der Sorte werden überwiegend sehr hohe Veträglichkeitswerte attestiert.

Für Abwechslung und viele Vitamine und weitere Nährstoffe sorgen zudem die vielen pflanzlichen Inhaltsstoffe und Kräuter, die verarbeitet wurden. Solltest Du also eine saftige Lösung für nicht ganz so schwierige Fälle suchen, ist diese Sorte eine wirklich interessante Idee.

Vorteile

  • für ein Trockenfutter sehr saftig
  • hoher Fleischgehalt
  • glutenfreie Mischung, nach Aussagen von Hundehaltern sehr verträglich
  • viele pflanzliche Inhaltsstoffe & Kräuter

Nachteile

  • etwas wenig Fett für sehr schnellen Gewichtsaufbau

Rinti Canine Aufbaukur mit Rind

Ebenfalls sehr beliebt ist das “Rinti Canine Aufbaukur mit Rind” Nassfutter. Als Proteinquellen kommen vor allem Rind und Schwein zum Einsatz, wobei der Fleischgehalt mit etwas über 60 Prozent etwas geringer ist als bei anderen Feuchtnahrungen. Auch der Feuchteanteil ist mit gerade einmal 71 Prozent etwas niedriger als gewohnt.

Dafür überzeugt allerdings der Fettgehalt: Er liegt bei erstaunlichen 13 Prozent – zusammen mit 10 Prozent Eiweißen kriegt der Hund so mehr als genug Energie, um schnell an Gewicht und Muskelmasse zuzulegen.

Beliebte Feuchtnahrung mit viel Fett

Etwas schade ist allerdings, dass Rinti bei dieser Sorte nicht ganz so transparent ist, was die Deklaration angeht: Die tierischen Proteinquellen werden zwar gut aufgeschlüsselt, bei den pflanzlichen Zutaten gibt der Hersteller aber eher Allgemeinplätze an.

Das ändert aber nichts daran, dass das Futter eine ziemlich gute Idee für viele Vierbeiner ist: So loben Erfahrungsberichte vor allem die hohe Akzeptanz und gute Verträglichkeit der Spezialnahrung. Ebenfalls erwähnenswert ist, dass die Sorte vergleichsweise viel Lachsöl enthält – das ist besonders für die wichtige Versorgung mit Omega 3 Fettsäuren sehr wichtig.

Zusammengefasst eine sehr interessante Option also: Wenn Du ein Nassfutter suchst und der Vierbeiner schnell an Gewicht und Kraft zulegen soll, kann ich diese Sorte wirklich empfehlen!

Vorteile

  • augenscheinlich sehr schmackhaftes Nassfutter
  • mit sehr hohem Fettgehalt für schnelle Gewichtszunahme
  • hoher Lachsöl Gehalt sorgt für viele Omega 3 Fettsäuren
  • für die meisten Hunde sehr verträglich

Nachteile

  • vergleichsweise wenig Fleisch
  • etwas schwache/irreführende Deklaration
  • unterdurchschnittlicher Feuchtegehalt

Was ist Hunde Aufbaufutter?

Hunde Aufbaufutter ist Nahrung, die darauf ausgelegt ist, ausgemergelte oder untergewichtige Vierbeiner so schnell wie möglich wieder auf Trab zu bringen.

Eingesetzt wird es bei verschiedenen Problemen, wobei das Ziel sein sollte, so schnell wie möglich wieder auf normale Sorten umstellen zu können.

Mehr Energie auf Zeit

Denn Aufbaufutter bietet vor allem mehr Energie auf Zeit: Sie sollten also auf keinen Fall länger als nötig genutzt werden, da ansonsten schnell Übergewicht drohen würde.

Das bedeutet vor allem, dass Du den Prozess engmaschig überwachen musst: Der Hund sollte also regelmäßig begutachtet und gewogen werden, auch ein regelmäßiger Tierarzt-Besuch ist eigentlich Pflicht.

Schnelle Zunahme an Gewicht & Muskelmasse

Am Ende sollte die Energie nicht unbedingt dazu verwendet werden, den Hund deutlich agiler zu machen, sondern vor allem der Zunahme an Gewicht und Muskelmasse dienen.

So wird das Tier schnell wieder aufgepäppelt, die Nährstoffversorgung bleibt aufrechterhalten, während der Hund gleichzeitig Fett ansetzen kann.

Wann lohnt sich Aufbaunahrung für Hunde?

Aufbaufutter für Hunde eignet sich nicht für jeden Fall: Auf keinen Fall solltest Du es verwenden, wenn Du nur subjektiv der Meinung bist, dass deinem Hund ein paar Pfund mehr gut stehen sollten.

Stattdessen muss es bei der Verwendung eigentlich immer eine medizinische Indikation geben – der Tierarzt sollte in die Entscheidung, ob und wie der Hund aufgebaut wird, eng eingebunden werden.

Besonders häufig verwendet wird Spezialnahrung dann in den folgenden Fällen:

Aufpäppelung verwahrloster Hunde

Sehr oft wird Aufbaufutter verwendet, um verwahrloste Tiere aufzupäppeln. Das ist vor allem bei adoptierten Straßenhunden aus anderen Ländern der Fall, es gibt aber auch Vierbeiner aus dem Tierheim, die aus nicht artgerechter Haltung “gerettet” wurden und jetzt Nachholbedarf haben.

Diese Hunde leiden meistens nicht nur unter Untergewicht, sondern auch unter anderen Mangelerscheinungen. Oft sind dann z.B. die Organfunktionen gestört, aufgrund von unkontrollierter Nahrungsaufnahme – meist schon vom Welpenalter an – haben die meisten Tiere dann auch Fehlbildungen von Skelett und Gelenken.

Selbst Vierbeiner, die äußerlich eigentlich zufriedenstellend wirken, können so körperliche Schäden aufweisen. Deshalb ist bei vielen Tieren nicht nur Aufbaufutter notwendig, auch weitere Maßnahmen – z.B. die Verabreichung von bestimmten Nahrungsergänzungsmitteln – ist dann oft vonnöten. Hier kann der Tierarzt weitere individuelle Informationen geben.

Teil der medizinischen Therapie nach OPs und bei Krankheiten

Aber auch Hunde mit glücklicher Kindheit und optimaler Versorgung können in die missliche Lage geraten, Aufbaufutter zu benötigen. Denn auch mit Liebe und Sorgfalt erzogene Haustiere können krank werden.

So sind gastrointestinale Leiden vergleichsweise weit verbreitet. Sie äußern sich nicht nur durch Durchfall, häufiges Erbrechen oder Lethargie, sondern auch durch oft massiven Gewichtsverlust. Zu weiteren bekannten Krankheitsbildern, die Aufbaufutter notwendig machen, gehören z.B. chronisches Nieren- oder Leberversagen, Bauchspeicheldrüsenentzündungen, Diabetes oder eine Speiseröhrenfehlbildung, die als Megaösophagus bekannt ist.

Weiterhin können auch Operationen den Hund sehr schwächen und zu einem Gewichtsverlust beitragen. Nach erster Aufpäppelung auf der Krankenstation muss der Gewichtsaufbau dann zu Hause fortgeführt werden – und das langsam und verantwortungsvoll.

Flüssigkeit nicht vergessen

Besonders nach Operationen darfst Du auf keinen Fall vergessen, dem Hund genug zu trinken zu geben. Direkt nach dem Eingriff ist eine optimale Flüssigkeitsversorgung oft sogar noch wichtiger als Fressen!

Hilfe bei Ess-Störungen & Nahrungsverweigerung

In einigen wenigen Fällen kann aber auch die Psyche Aufbaufutter notwendig machen: Es gibt nämlich doch einige Vierbeiner, die aus nicht körperlichen Gründen unter Ess-Störungen leiden und deshalb nicht genug fressen.

Wenn der Hund diesbezüglich mäkelig ist, kann der Gewichtsverlust schon nach wenigen Wochen deutlich sichtbar werden. Dann hilft oft die Umstellung auf ein Futter, das bei gleicher Menge deutlich mehr Nährstoffe und Energie bereitstellt.

Zusammensetzung eines Aufbaufutters

Ein gutes Aufbaufutter ist dann auch deutlich anders zusammengesetzt als die gewöhnliche Nahrung deines Vierbeiners: Das betrifft nicht nur die Kalorien, sondern auch die weiteren Nährstoffe eines derartigen Futter-Mixes.

Hoher & hochwertiger Proteingehalt

So ist der Anteil der Eiweiße eines guten Aufbaufutters um einiges höher als bei Standard-Nahrung: Bei Trockenfutter beträgt der Proteingehalt meistens deutlich über 25 Prozent, bei Feuchtnahrung liegt er gewöhnlich im zweistelligen Bereich.

Das ist besonders für den Muskelaufbau wichtig: Ansonsten wäre der Hund nach längerer Zeit chronischen Untergewichts nicht mehr in der Lage, sich mit zusätzlicher Masse problemlos zu bewegen.

Dabei müssen die Proteine auch besonders hochwertig sein, damit der Hund sie auch gut verwerten kann. Minderwertige Eiweißquellen können zwar einen kleinen Anteil zum Gewichtsaufbau beitragen, würden die Muskulatur und die Energieversorgung aber ein wenig vernachlässigen.

Viel Fett

Ebenfalls charakteristisch für ein Aufbaufutter: Es enthält deutlich mehr Fett als herkömmliche Mischungen. Denn anders als übergewichtige Hunde müssen aufzubauende Tiere Speck ansetzen, um wieder in normale Form zu gelangen.

Ein Teil des Fettes wird dann für die Aufrechterhaltung der Körperfunktionen verwendet. Das Extra hingegen ist einer der wichtigsten Bestandteile für schnelle Gewichtszunahme. Allerdings ist der hohe Gehalt auch einer der Hauptgründe, warum Du das Spezialfutter anschließend so schnell wieder absetzen solltest wie möglich.

Hoher Gehalt an ungesättigten Fettsäuren

Fett ist aber nicht nur in Fleisch enthalten: Auch ungesättigte Fettsäuren, vor allem aus den Omega 3 und Omega 6 Gruppen, sind in einem guten Aufbaufutter enthalten. Diese sind nicht nur hervorragend vom Körper verwertbar, sondern dienen auch einem gesunden Herz-Kreislauf- sowie Immunsystem und sind für gesundes Fell unabdingbar.

Die meisten Rezepturen haben deshalb einen deutlich höheren Gehalt an Ölen: Bei den Substanzen aus tierischem Ursprung ist besonders Fischöl sehr beliebt und eine hervorragende Omega 3 Quelle. Pflanzliche Öle, die sehr häufig zu finden sind, umfassen u.a. Raps-, Kokos- und Sonnenblumenöl.

Meistens viele Kohlenhydrate

Viele Aufbaufutter enthalten zudem viele Kohlenhydrate, die dazu beitragen, schnelle Energie bereitzustellen und beim Gewichtsaufbau zu helfen.

Neben Getreide finden sich hier auch einige körnerlose Rezepturen, die z.B. Kartoffeln, Süßkartoffeln oder Pastinaken enthalten.

Allzu groß darf der Kohlenhydrat-Anteil aber nicht werden: Dann könnte nämlich die Verdauung überfordert werden, was insbesondere nach Krankheiten oder Operationen sehr nachteilig wäre.

Arten von Aufbaufutter

Aufbaufutter kommt in vielen Formen daher: Oft werden auch Mischungen eingesetzt, die von den Herstellern nicht explizit zur Gewichtszunahme beworben werden, aber dennoch hervorragende Dienste erweisen können.

Andere Sorten hingegen sind ganz für den Aufbau von Gewicht und Masse zusammengestellt worden.

Medizinische Spezialnahrung

Medizinische Spezialnahrung gehört zu den sogenannten Diät Hundefuttern und sollten nur auf Empfehlung bzw. mit Zustimmung des Tierarztes verabreicht werden.

Meistens handelt es sich hierbei um Nassfutter – das liegt vor allem daran, dass es so auch sehr geschwächten Vierbeinern z.B. mit einer Pipette oder als Sonde gegeben werden kann. Es eignet sich besonders für sehr schwere Fälle von Untergewicht bzw. Verwahrlosung und wird auch gerne als Anschlussnahrung nach einem Krankenhausaufenthalt verschrieben.

Derartiges Spezialfutter ist sehr kalorienreich und hat eine extrem hohe Dichte: Oft reichen so schon wenige Gramm aus, um dem Hund ausreichend Energie für die Gewichtszunahme zu bieten.

Energiehaltiges Normalfutter

Es gibt aber auch “normales” Hundefutter, das sich gut für die Gewichtszunahme eignet. Dieses ist auch als Trockennahrung erhältlich und wird meistens zur Stabilisierung oder bei minderschweren Fällen verwendet.

Meistens kommen dann Mischungen zum Einsatz, die eigentlich für Gebrauchs- oder Sporthunde vorgesehen sind. Diese sind sehr energiehaltig und verfügen zudem über viele Zutaten, die besonders verwahrlosten Tieren weiterhelfen können, z.B. Taurin für den Kreislauf oder Grünlippmuschel für die Gelenke.

Verabreichung von Spezialnahrung zum Gewichtsaufbau

Wenn Du ein Aufbaufutter gewählt hast, musst Du aber bei der Fütterung sehr vorsichtig sein: Du darfst niemals vergessen, dass das Tier sehr geschwächt ist, deshalb reagiert es auf Nahrung anders, als wir es von gesunden Vierbeinern gewohnt sind.

Es ist zwar sehr gut möglich, dass der Hund das Futter sehr gut akzeptiert und es mit großem Appetit herunterschlingen will, als verantwortungsbewusster Halter musst Du ihn dann aber manchmal doch bremsen.

Den Verdauungstrakt des Vierbeiners nicht überfordern

Das liegt vor allem daran, dass der Verdauungstrakt von unterernährten Tieren nicht auf große Futtermengen vorbereitet ist: Wenn er energiereiches Futter – besonders bei hochkonzentrierten Spezialmischungen ist dies der Fall – in großen Portionen frisst, werden Magen und Darm deshalb wahrscheinlich rebellieren.

Das bedeutet dann: Erbrechen oder Durchfall treten auf, der Hund verliert sogar Nährstoffe und auch Flüssigkeit. Um dies zu umgehen, musst Du die Portionen artgerecht und auf den Gesundheitszustand zugeschnitten verabreichen.

Mahlzeiten über den Tag verteilen

Bewährt hat es sich so, mehrere kleinere Mahlzeiten über den Tag hinweg zu geben: Während ein Hund normalerweise ein oder zwei Mal täglich in den Genuss von Futter bekommt, können es bei Untergewicht dann auch vier oder fünf deutlich kleinere Portionen sein.

So haben Magen und Darm alle Zeit der Welt, das Futter auch gut zu verdauen. Es wird dann einhundertprozentig verwertet, was den Gewichtsaufbau auf Dauer deutlich beschleunigt und die Nährstoffzufuhr besser sicherstellt.

Sobald der Hund einen verbesserten Ernährungszustand erreicht hat, kannst Du die Portionen langsam vergrößern und die Anzahl der Mahlzeiten dementsprechend verringern. Während des Übergangs zum Normalfutter ist es dann auch ratsam, den Anteil von Aufbaufutter immer kleiner werden zu lassen, bis nach 7 bis 10 Tagen nur noch Standardnahrung im Napf liegt.

Die Kaufkriterien

Wenn dein Hund aus triftigem Grund schnell zunehmen muss, ist Aufbaufutter wohl die beste Möglichkeit, dies in die Tat umzusetzen. Erfreulicherweise ist die Auswahl an speziellen und weniger speziellen Sorten, die sich für diesen Zweck eignen, vergleichsweise groß.

Das bedeutet aber auch, dass Du vor der Bestellung wirklich aufpassen solltest: Denn nicht jedes Futter, das bei einem Vierbeiner hervorragend anschlägt, wird auch bei anderen Hunden gleich wirken.

Deshalb solltest Du bei der Entscheidungsfindung genau nachdenken und insbesondere die folgenden Kaufkriterien beachten.

1

Art des Aufbaufutters

Als Aufbaufutter lässt sich sowohl Spezialnahrung als auch herkömmliches Futter mit hohem Energiegehalt verwenden. Welche Form besser geeignet ist, hängt vor allem von den Gewohnheiten des Hundes und der körperlichen Verfassung des Vierbeiners ab:

  • Herkömmliche Nahrung mit hohem Energiegehalt eignet sich vor allem für minderschwere Fälle, auch zur Weiterführung einer bereits erste Erfolge zeigenden Aufbaubehandlung. Es ist vor allem als Trockenfutter erhältlich, weshalb es wunderbar zu Vierbeinern passt, welche diese Darreichungsform bereits gewöhnt sind
  • Spezialfutter hingegen ist eher für schwere Fälle und dann insbesondere für die ersten Aufbau-Schritte geeignet. Es sollte allerdings nur in enger Absprache mit dem Tierarzt gegeben werden.

2

Protein- & Fettgehalt

Sowohl Proteine als auch Fette sollten stark vertreten sein, damit der Hund genug Gewicht zulegt und auch Muskeln aufgebaut werden können:

  • Trockenfutter sollte im Regelfall mindestens 25 Prozent Eiweiße und über 15 Prozent Fett enthalten.
  • Nassfutter hingegen haben idealerweise jeweils mehr als 10 Prozent Proteine und Fette.

Die Energie sollte dabei sehr hochwertig sein. Bei den Proteinen bedeutet dies, dass Muskelfleisch und Innereien verarbeitet sein sollten. Der Fettgehalt sollte sich nicht allein aus Fleisch zusammensetzen, sondern auch einen eher hohen Öl-Anteil haben – das stellt die Versorgung mit wichtigen ungesättigten Fettsäuren sicher.

3

Verwendetes Fleisch

Beim Fleisch solltest Du darauf achten, dass es gut verträglich ist und hochwertige Proteine enthält. Sehr häufig genutzt werden Geflügel und Rind – allerdings gibt es auch eine steigende Anzahl Vierbeiner, die auf diese beliebten Fleischsorten mit Unverträglichkeiten reagieren.

Dann könnte auch eine andere Sorte in Frage kommen. Sehr hilfreich kann dann hypoallergenes Fleisch, z.B. Wild oder Pferd sein. Auch Lamm oder Schwein hat einen eher hohen Energiegehalt.

4

Enthaltene Zusatzstoffe

Besonders bei verwahrlosten Hunden, die aufgebaut werden sollen, haben sich außerdem viele Zusatzstoffe als sinnvoll erwiesen: Substanzen wie Chondroitin, Glucosamin oder die neuseeländische Grünlippmuschel sind so z.B. sehr hilfreich, wenn es um die Schonung und Regeneration der Gelenke geht. Taurin oder die Aminosäure L-Carnitin können Herz-Kreislauf und Stoffwechsel unterstützen.

Ebenfalls einen wichtigen Beitrag zum Aufbau können Kohlenhydrate leisten: Robuste Hunde kommen mit Getreide gut klar, wobei vor allem glutenfreie Sorten und insbesondere Reis als sehr verträglich angesehen werden. Sehr beliebt sind aber auch getreidefreie Varianten, z.B. mit Kartoffeln oder Süßkartoffeln.

5

Deklaration der Zutaten

Besonders für Hunde mit Verträglichkeitsproblemen ist es außerdem empfehlenswert, auf ein Produkt mit einer möglichst transparenten Deklaration Wert zu legen. Idealerweise umfasst diese beispielsweise

  • die verwendeten Fleischsorten mit Prozentangaben und Nennung der verwendeten Teile
  • spezifische Angaben zu den weiteren Zutaten (keine allgemeinen Infos wie “Getreide”, “Gemüse” oder “Öle”)
  • belastbare Nährwerte mit Kalorien, Vitamin-, Mineralstoff- und Fettsäuren-Anteilen oder auch
  • Prozentzahlen aller Zutaten.

Besonders medizinische Spezialfutter sind diesbezüglich leider nicht immer vorbildlich – dann solltest Du den Hund genau beobachten und Komplikationen unverzüglich dem Tierarzt mitteilen.

Die Vorteile

Schnelle Gewichtszunahme

Aufbaufutter für Hunde kann viele Vorteile haben, wenn es darum geht, den Vierbeiner so wieder aufzupäppeln. Beispielsweise ist eine energiehaltige Spezialnahrung mit die schnellste Möglichkeit für eine Gewichtszunahme.

Das verkürzt die Leidenszeit und verringert auch die Gefahr längerfristiger Schäden – je schneller das Problem behoben ist, desto besser ist das für die Gesundheit.

Optimale Nährstoffversorgung für Muskelaufbau & Organfunktionen

Gleichzeitig bleibt die Ernährung für den Hund so gesund, denn Aufbaufutter setzt sich nicht nur mit dem Gewichtsproblem auseinander, sondern vergisst auch die weitere Nährstoffversorgung nicht.

Hochwertige Proteine tragen so z.B. zum Muskelaufbau bei, Vitamine, Mineralstoffe und ungesättigte Fettsäuren helfen dabei, dass die lebensnotwendigen Organfunktionen nicht zusätzlich leiden.

Sehr verträglich, auf Bedürfnisse untergewichtiger Hunde zugeschnitten

Und schließlich spricht auch die Verträglichkeit für Aufbaufutter: Es ist so gestaltet, dass der Hund viele Kalorien bekommt, ohne dass er sich dabei überfrisst. So wird er nicht überfordert, kriegt die Menge an Futter, die er gewöhnt ist und wird dabei trotzdem mit mehr Kalorien versorgt als vorher.

Das ist sehr schonend und wäre mit herkömmlichem Futter kaum machbar: Bei diesem würdest Du nämlich eine Menge benötigen, für die der Verdauungstrakt des Hundes eigentlich nicht ausgelegt ist.

Die Nachteile

Muss sehr behutsam eingesetzt werden

Ein Nachteil von Aufbaufutter ist allerdings der höhere Aufwand, den es mit sich bringt: Der Hund muss während der Gewichtszunahme-Kur permanent beobachtet werden, auch Tierarztbesuche gehören eigentlich zum Pflichtprogramm dazu.

Auch die Portionierung erfordert einiges an Übung, damit der Hund das Futter auch verträgt. Wird die Aufbaunahrung zu lange eingesetzt, droht zudem schnell Übergewicht.

FAQs

Wenn der Hund zu dünn ist, sollte zunächst auf jeden Fall eine Bestandsaufnahme beim Tierarzt gemacht werden. Sollte das Untergewicht an der Ernährung liegen, kann spezielles Aufbaufutter die Lösung sein.

Hierfür eignen sich sowohl Spezial-Futter als auch Sorten mit hohem Protein- und Fettgehalt, die eigentlich für Gebrauchshunde entwickelt wurden.

Wenn der Hund keine Gewichtszunahme zeigt, kann es daran liegen, dass die Nahrung nicht energiehaltig genug ist. Dann könnte ein Aufbaufutter eine Lösung sein.

Es gibt aber auch Krankheiten, die zu Untergewicht führen können. Besonders Magen-Darm-Leiden, Parasiten und Erkrankungen der inneren Organe sorgen oft dafür, dass der Hund dünn bleibt. Deshalb solltest Du nicht zögern und am besten den Tierarzt befragen.

Die besten Aufbaufutter für Hunde im Test & Vergleich

  1. Josera High Energy
  2. Bosch Active Trockenfutter
  3. Royal Canin Recovery
  4. Belcando Adult Active
  5. Rinti Canine Aufbaukur mit Rind

Bestes Aufbaufutter für normale Gewichtszunahme ist nach unserem Test & Vergleich die Sorte “Josera High Energy”. Bei den speziellen Diätfuttern, die nur nach Rücksprache mit dem Tierarzt genutzt werden sollten, konnte hingegen besonders die Mischung “Royal Canin Recovery” punkten.

Weiterführende Studien & Infos:

Über den Autor Sven Kohler
Über den Autor Sven Kohler

Sven schreibt leidenschaftlich gerne über alles, was seine liebsten haarigen Freunde angeht. Am Herzen liegen ihm dabei Hundeerziehung, -Gesundheit und natürlich -Ernährung- die absolute Grundlage für ein glückliches Hundeleben. Und da es auch eine schier unendliche Anzahl an Zubehör und Spielzeug gibt, macht sich Sven die Mühe und stellt Euch seine liebsten Produkte im Test vor.