Besten Online Hundeschulen im Test 2020 – Unsere Erfahrungen

Hunde Training ist etwas, was jeden Vierbeiner freut: Er wird gefördert und gefordert, bewegt sich und lernt, wie er sich im Alltag verhalten muss. Kein Wunder also, dass es immer mehr Hundetrainer gibt, die ihre Dienste anbieten.

Doch nicht immer ist es möglich oder gewollt, gleich eine Hundeschule aufzusuchen. Als Alternative bietet sich dann Online Hunde Training an.

Damit Du einen Überblick über diese Form des Lernens bekommst, habe ich im Folgenden die besten derzeit verfügbaren Trainingsprogramme miteinander verglichen.

Unser Testsieger

Testsieger unter den Online Hundetraining Angeboten ist für uns das Programm von Johanna Esser. Besonders die leicht nachvollziehbare Struktur des Kurses mit praktisch orientierten Videotutorials macht diese Online Schule sehr attraktiv.

Auch preislich überzeugt das Training – zu sehr günstigen Konditionen erhält man einen wirklich starken Grundkurs, der kaum Fragen offen lässt. Wenn Du dich also für ein Abo begeistern kannst, dann ist dieses Programm wohl eine sehr gute Wahl – egal, ob Du Einsteiger bist oder schon etwas Hundeerfahrung hast. 

Die besten 5 Online Hundeschulen im Test:

Produktname
Empfehlung
Johanna Esser Online Hunde Training
Mirjam Cordt Optimist Hunde Training
Hundetraining.me – Conny Sporrer Online Hundeschule
Daniel Joeres Doguniversity
Hundeschule Mein lieber Hund online
Verfügbare Kurse
1
1
1
6
5
exklusiver Mitgliederbereich?
Abo?
Rückfragen möglich?
Testzugang
14 Tage
kostenloses E-Book
aber Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie?
nur Widerruf
30 Tage
Community
Facebook-Gruppe
Empfehlung
Produktname
Johanna Esser Online Hunde Training
Verfügbare Kurse
1
exklusiver Mitgliederbereich?
Abo?
Rückfragen möglich?
Testzugang
Geld-Zurück-Garantie?
Community
Produktname
Mirjam Cordt Optimist Hunde Training
Verfügbare Kurse
1
exklusiver Mitgliederbereich?
Abo?
Rückfragen möglich?
Testzugang
Geld-Zurück-Garantie?
Community
Produktname
Hundetraining.me – Conny Sporrer Online Hundeschule
Verfügbare Kurse
1
exklusiver Mitgliederbereich?
Abo?
Rückfragen möglich?
Testzugang
14 Tage
Geld-Zurück-Garantie?
nur Widerruf
Community
Produktname
Daniel Joeres Doguniversity
Verfügbare Kurse
6
exklusiver Mitgliederbereich?
Abo?
Rückfragen möglich?
Testzugang
kostenloses E-Book
Geld-Zurück-Garantie?
Community
Facebook-Gruppe
Produktname
Hundeschule Mein lieber Hund online
Verfügbare Kurse
5
exklusiver Mitgliederbereich?
Abo?
Rückfragen möglich?
Testzugang
aber Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie?
30 Tage
Community

Johanna Esser Online Hunde Training

Unsere Erfahrung mit dem Hundetraining von Johanna Esser

Das Online Hunde Training von Johanna Esser liegt in den Händen der gleichnamigen Journalistin, Fachbuchautorin und ausgebildeten Hundetrainerin. Ihr Kurs besteht aus insgesamt 15 verschiedenen Modulen, die Schritt für Schritt freigeschaltet werden.

Der Großteil des Kurses ist audiovisuell gestaltet. So stehen dir z.B. mehr als 50 verschiedene kommentierte Videos zur Verfügung, die dir beim Umgang mit dem Hund weiterhelfen. Somit ist dieses Trainingsprogramm besonders dann eine gute Option, wenn Du eher zu den Lesemuffeln gehörst und praktische Tipps bevorzugst.

Unsere Erfahrung: Für Einsteiger geeignet

Wenn Du schon einige Hunde betreut hast, wird dir diese Hundeschule wahrscheinlich nicht groß weiterhelfen, wenn Du Ersthalter bist, ist die Esser Schule aber eine gute Quelle für Basiswissen. So werden dir z.B. Inhalte zu Grundlagen, dem Führen mit und ohne Leine, Kommunikation, sowie Bindung und Reizunterdrückung vermittelt.

Für eine strukturierte Online Grundausbildung ist das sehr sinnvoll. Bei akuten Problemen ist aber wohl eine andere Hundeschule besser geeignet. Die Module werden nämlich nur Schritt für Schritt freigeschaltet, schnelles Vorblättern ist nicht drin. Auch direkter Kontakt zur Dozentin ist leider nicht inbegriffen.

Johanna Essers Hunde Training ist im Abo erhältlich, das monatlich abgerechnet wird. Wenn Du regelmäßig mit deinem Hund üben willst – und nur dann macht das Training auch Sinn – ist dieses Abo aber eine sehr starke Möglichkeit, jederzeit ein wenig Hilfe bei der Hundeerziehung zu haben.

Vorteile

  • 15 gut strukturierte Module
  • praxisbezogene Schwerpunkte
  • umfangreiches Bild- und Videomaterial
  • viele ausführlich erklärte Spielideen
  • niedrige Monatspreise

Nachteile

  • keine Nachfragen vorgesehen
  • Module lassen sich nicht sofort alle abrufen

Mirjam Cordt Optimist Hunde Training

Ganz auf schonende und harmonische Lektionen ausgerichtet ist das Optimist Hunde Training von Mirjam Cordt. Die erfahrene Hundeverhaltensberaterin vermittelt in ihrem Online Kurs, dass mit etwas Zuversichtlichkeit auch schwierige Fälle gelöst werden können.

Das Programm besteht dabei aus 5 verschiedenen Modulen mit insgesamt 9 Lektionen. Besonders viel Wert legt Mirjam Cordt auf praxisnahe Problemlösung, deshalb beinhaltet der Kurs mehr als dreieinhalb Stunden lehrreiches und von der Dozentin kommentiertes Videomaterial.

Viele Lösungsansätze für Problemhunde

Zielgruppe dieses Kurses sind Hundehalter, deren Tiere bereits Verhaltensauffälligkeiten zeigen. So widmen sich die Module vor allem Problemen, die viele verzweifeln lässt – so sind z.B. das sorglose Gassigehen mit und ohne Leine, Vermeiden von Anspringen & Bellen oder auch aggressives Verhalten gegenüber anderen Hunden Teile der Einheiten.

Somit eignet sich das Programm von Mirjam Cordt weniger für die Aufzucht von “normal” geratenen Tieren, kann aber bei Problemen wirklich Gold wert sein. Der Kurs wird als Einzelleistung gebucht – Du gehst also keine Aboverpflichtung ein, allerdings ist der Preis des Moduls auch vergleichsweise hoch.

Denn viele Extras findet man bei diesem Kurs leider nicht: Weder eine Community noch direkter Kontakt zur Dozentin sind im Preis inbegriffen. Solltest Du aber am Verzweifeln sein, weil dein geliebter Vierbeiner nicht so handelt, wie er es sollte, ist das Optimist Hunde Training dennoch eine exzellente Wahl.

Vorteile

  • viele Verhaltenstipps für Problemhunde
  • über dreieinhalb Stunden Videolektionen
  • keine Abo-Verpflichtung
  • schonender, harmonischer Ansatz

Nachteile

  • keine Extras wie Mitgliederbereich oder Community
  • eher für Probleme, nicht für Aufzucht konzipiert
  • relativ hoher Preis

Hundetraining.me – Conny Sporrer Online Hundeschule

Ein weiteres sehr interessantes Angebot ist die “Conny Sporrer Online Hundeschule”. Die Dozentin ist Leiterin einer DOGS-Präsenzschule in Österreich, die sich vor allem auf die Trainingsphilosophie von Martin Rütter bezieht.

Online bietet Conny Sporrer Inhalte an, die vor allem fürs Basiswissen interessant sind. So drehen sich die 10 verschiedenen Module, die mit Video- und Lesematerial illustriert werden, vor allem um die Grundkommandos.

Für Fortgeschrittene und Halter von “Problemhunden” ist das vielleicht etwas wenig, wenn Du für den Einstieg Hilfe brauchst, ist das Material aber gut strukturiert und auch sehr zielführend.

Umfangreicher Kurs besonders fürs Grundtraining

Neben den Kursmodulen hat die Conny Sporrer Schule außerdem eine ständig wachsende Mediathek im Angebot, in dem Du Material findest, mit dem Du das Training etwas intensiver gestalten kannst.

Weiterhin bietet die Dozentin Webinare an, in denen es auch möglich ist, direkte Fragen zu stellen. In einer internen Community ist zudem der Erfahrungsaustausch mit anderen Haltern möglich.

Die Conny Sporrer Online Hundeschule ist ein Abo-Angebot, bei dem die Kursgebühren monatlich abgebucht werden. Erfreulicherweise gibt es aber einen Probezugang: So kannst Du die Kursinhalte 2 Wochen lang testen, bei Nichtgefallen genügt eine Mitteilung an das Support-Team, um die Einschreibung zurückzunehmen.

Vorteile

  • 10 verschiedene Module mit Video- und Lesematerial
  • optimal für Vermittlung von Grundwissen
  • 14-tägiger Testzugang möglich
  • Webinare mit direktem Zugang zum Dozenten
  • ständig wachsende Mediathek

Nachteile

  • wenig Spezialmaterial für Problemfälle

Daniel Joeres Doguniversity

Wenn Du Fragen zur Hundeerziehung hast, die über die Grundlagen hinausgehen, dann könnte die Doguniversity von Daniel Joeres etwas für dich sein. Der Psychologe und zertifizierte Hundetrainer verfügt nämlich über ein riesiges Kursangebot.

Die Doguniversity setzt vor allem auf die Kooperation zwischen Vierbeiner und Besitzer: Statt von “oben herab” sollen Hund und Herrchen/Frauchen lernen, miteinander zu leben.

Derzeit bietet diese Hundeschule sechs verschiedene Kurse zu Themen wie Welpenaufzucht oder Suchen/Apportieren an. Sehr interessant sind auch eher spezielle Module wie Anti Giftköder Training oder Erste Hilfe für den Hund. Ein Grundkurs für Einsteiger ist aber noch nicht Teil des Programms.

Umfangreiches Kursangebot für Fortgeschrittene

Somit eignet sich die Doguniversity eher für Fortgeschrittene, bietet dann aber doch einiges. Viel Videomaterial sorgt für praxisbezogenes Lernen. In einer geschlossenen Facebook-Gruppe, für die Du nach Kauf eines Moduls freigeschaltet wirst, kannst Du dich mit anderen Hundehaltern austauschen.

Bei der Doguniversity schließt Du kein Abo ab, sondern kaufst jeden Kurs einzeln. Für einen einzelnen Kurs ist das vergleichsweise günstig, beim Kauf mehrerer Module geht es dann aber doch etwas ins Geld.

Einen Testzugang bietet das Angebot von Daniel Joeres zwar nicht, dafür bietet die Doguniversity aber zum Hineinschnuppern zwei kostenlose Ebooks an. Solltest Du schon etwas Erfahrung mit Hundeerziehung haben, ist diese Schule eine gute Wissensquelle für fortgeschrittene Fragen.

Vorteile

  • großes Kursangebot zu spezifischen Fachthemen
  • Einmalzahlung pro Kurs, kein Abo
  • mit Facebook-Gruppe für Austausch untereinander
  • kostenlose Ebooks zum Testen erhältlich

Nachteile

  • kein Komplettmodul für Einsteiger erhältlich
  • bei Kauf mehrerer Module eher hochpreisig

Welpen Hundeschule Mein lieber Hund online

Die Online-Abteilung der im nordhessischen Homberg beheimateten Hundeschule Mein Lieber Hund wird von der IHK-zertifizierten Hundetrainerin und Verhaltensberaterin Claudia Hußmann betreut. Im Fokus steht dabei das Training mit positiver Verstärkung – unnötige Bestrafungen des Hundes werden also vermieden.

Das Kursangebot umfasst dabei mehrere Module, die allesamt ohne Abo auskommen. So findest Du z.B. kurze Crashkurse zum Umgang mit Welpen oder zu Problemlösungen. Herzstück des Programmes ist allerdings der “Traumhund-Generator” mit individueller Betreuung.

Besonders für Besitzer von Junghunden eine gute Wahl

Wenn Du Lösungen für Probleme mit ausgewachsenen Tieren suchst, ist dieses Angebot wahrscheinlich weniger etwas für dich. Für unerfahrene Hundehalter, die dabei sind, einen Welpen aufs Leben vorzubereiten, ist der Traumhund-Generator aber eine gute Wahl.

Schritt für Schritt lernst Du, wie man Welpen und junge Tiere von Beginn an in die richtigen Bahnen lenkt. Neben viel Videomaterial bietet dir der Kurs außerdem viel individuelle Betreuung. So kannst Du die Dozentin die ersten 12 Kurswochen per E-Mail um Rat bitten, auch Kurz-Webinare ermöglichen es dir, sofort Antwort auf wichtige Fragen zu bekommen.

Der Traumhund Kurs ist als Einzelzahlung zwar vergleichsweise teuer, dafür kannst Du aber auch ohne Druck entscheiden, ob das Angebot das Richtige für dich und deinen Vierbeiner ist: Die Hundeschule bietet nämlich eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie an – Du kannst also ohne Risiko ins Angebot hineinschnuppern.

Vorteile

  • ideal für Ersthalter von Welpen
  • 5 verschiedene Kurse ohne Abo
  • Hauptkurs mit individueller Betreuung
  • mit Geld-zurück-Garantie

Nachteile

  • für Problemfälle eher weniger konzipiert
  • vergleichsweise teuer

Was ist Online Hunde Training?

Hundeschulen erfreuen sich großer Beliebtheit. Professionelle Trainer und Verhaltensberater helfen Vierbeiner und Hundehalter, Fehler zu vermeiden, so dass das Tier artgerecht lernt, wie es sich zu benehmen hat.

Viele Hunde werden bereits im Welpenalter angemeldet, um von Anfang an auf dem richtigen Weg zu sein. Besonders unerfahrene Besitzer nehmen dann die Hilfe von Experten in Anspruch. Andere Tiere kommen erst relativ spät in einen Kurs, z.B., wenn sie Verhaltensauffälligkeiten zeigen.

Erziehung in den eigenen vier Wänden

Aber nicht immer ist es möglich oder gewollt, regelmäßig eine Hundeschule aufzusuchen. Für diesen Fall haben viele Experten spezielle Online Trainingsprogramme entwickelt, mit denen Du und dein bester Freund auch zu Hause lernen könnt.

So könnt ihr zwei unter professionellen Bedingungen in den eigenen vier Wänden aneinander arbeiten.

Rücksicht auf die Bedürfnisse des Tieres

Die meisten Programme sind dabei nicht darauf ausgelegt, dass der Hund über Gebühr diszipliniert wird. Stattdessen liegt der Fokus auf sanfter Kooperation: Statt das Tier bei Fehlverhalten zu bestrafen, wird es bei gutem Benehmen belohnt.

Das ist durchaus artgerecht. Denn wenn der Hund mit Strafen konditioniert wird, kann sich das langfristig negativ auswirken: Das Tier verliert das Vertrauen, wird unter Umständen traumatisiert und es besteht die Gefahr, dass es ängstlich und manchmal sogar gefährlich wird.

Ein schonender, aber konsequenter Ansatz nimmt also auf die Bedürfnisse des Hundes Rücksicht und macht die Erziehung auch für den Besitzer einfacher. Die Beziehung beruht auf Vertrauen und Zusammenarbeit, so dass Liebe und Geborgenheit im Vordergrund stehen.

Verschiedene Module mit individuellem Lerntempo

Online Kurse bestehen aus verschiedenen Modulen, in denen ganz genau erklärt wird, worauf es bei der Hundeerziehung ankommt. Das Lerntempo kannst Du dabei selbst bestimmen: So ist es möglich, die Übungen so oft wie nötig zu wiederholen, bis der Hund verstanden hat, was er tun sollte.

Als Hundehalter kannst Du die Kursinhalte online immer abrufen. So ist es auch möglich, sich z.B. nachts mit dem Thema auseinanderzusetzen, damit die Strategien in den Alltag übernommen werden können.

So läuft eine Online Hundeschule

Trainingsprogramme, die online angeboten werden, bestehen gewöhnlicherweise aus Modulen, die es ermöglichen, dem Tier bei der Erziehung zu helfen. Schritt für Schritt können Hund und Hundehalter so gemeinsam lernen, was im Alltag wichtig ist.

Der Vierbeiner kriegt mit, welche Verhaltensweisen belohnt werden und welche er lieber unterlassen sollte. Sowohl zu Hause als auch unterwegs wird er so zu einem unauffälligen Begleiter.

Der Hundehalter wiederum lernt, wie er zu einer natürlichen Autorität für das Tier wächst. So kann er seinen besten Freund auch in schwierigen Situationen kontrollieren.

Didaktisch aufgebaute Module

Wie in jeder anderen Schule spielt auch bei Hunde Training die Didaktik eine große Rolle. Deshalb sind die Kurse modular aufgebaut. Anfangs stehen besonders die Basics im Vordergrund, während sich fortgeschrittene Lektionen mit den Feinheiten der Hundeführung befassen.

Neben allgemeinen Grundlagen der Erziehung liefern die meisten Angebote auch Übungen, um diese im Alltag umzusetzen. So kannst Du mit deinem Bello spielerisch zum Lernerfolg kommen.

Mix aus Texten, Bildern und Videos

Die Module bestehen dabei häufig aus einer Mischung aus Texten, Bildern und Videos. Besonders letztere spielen eine große Rolle: Sie vermitteln praxisnah, worauf es ankommt und wie man Übungen richtig durchführt.

Einige Hundeschulen bieten außerdem kostenfreie oder -pflichtige Ebooks an. Diese sind besonders dafür geeignet, Grundlagen zu festigen und die dem Kurs zugrunde liegende Erziehungsphilosophie nachzuvollziehen.

Oft auch Nachfragen und Austausch mit anderen Teilnehmern möglich

Viele Programme bieten außerdem die Möglichkeit, bei Problemen oder Nachfragen direkt in Kontakt mit dem Kursleiter zu treten. Das ist besonders dann von Vorteil, wenn der Hund bei einer Übung nicht mitziehen möchte – professionelle Tipps können hier häufig weiterhelfen.

Manche Kurse verfügen weiterhin über eine Nutzer-Community. Sie ermöglicht es dir, dich mit Gleichgesinnten, die vielleicht sogar die selben Probleme haben, auszutauschen.

Wie lernt man online?

Besonders, wenn Du flexibel bleiben möchtest, ist ein Online Programm eine interessante Option. Allerdings solltest Du dann auch deinen Vierbeiner nicht vergessen. Diesen interessiert es nämlich weniger, wie Du dein Erziehungswissen erhältst – für ihn ist nur die Praxis wichtig.

Deshalb solltest Du dich nicht alleine auf die Module verlassen, sondern nicht vergessen, sie auch in die Praxis umzusetzen.

Regelmäßige Trainingsstunden mit dem Hund planen

Das bedeutet vor allem: Der Hund muss regelmäßige Trainingseinheiten bekommen. Ideal ist es deshalb, wenn Du dir einen regelmäßigen Zeitpunkt überlegst, an dem Du dich ganz den Übungen mit dem Vierbeiner widmen kannst.

Für dauerhaften Erfolg ist dies sehr wichtig: Denn nur, wenn das Tier permanent mit den Kursinhalten konfrontiert wird, kann es diese auch in die Tat umsetzen. Außerdem wird so auch das Denken des Tieres gefördert und der Vierbeiner langweilt sich weniger.

Ideal ist es natürlich, täglich Zeit für Übungen zu haben, ist dies nicht der Fall, sollten es aber mindestens zwei bis drei Mal die Woche sein. Dabei gilt es auch, den Hund nicht zu überfordern: Lieber etwas kürzer intensiv trainieren (und dabei auch Pausen machen, um dem Vierbeiner Zeit zum Verstehen zu geben) als mit Marathoneinheiten zu übertreiben.

Festen Trainingsort suchen

Viele Übungen lassen sich auch zu Hause durchführen. Einige Inhalte von Online Kursen müssen aber in einem anderen Umfeld umgesetzt werden. Vor allem das Gehen an der und der Auslauf ohne Leine lassen sich nur draußen trainieren.

Um dem Hund und auch dir Sicherheit zu geben, solltest Du hierfür einen festen Trainingsort aussuchen – z.B. ein Park oder eine Wiese in der Nähe.

Dieser sollte übersichtlich und möglichst abgezäunt sein. So kannst Du dich für den Fall, dass das Training nicht so verläuft, wie es sein sollte, absichern.

Welche Online Kurse gibt es?

Online Programme für Hunde Training sind im Kommen, so dass das Angebot ständig steigt. Doch das heißt nicht, dass jeder Kurs gleich strukturiert ist. Und das ist auch gut so: Denn je nach Vorkenntnissen und Hund kann eine andere Schule in Betracht kommen.

Im Grunde kann man zwischen drei verschiedenen Online Kursformen unterscheiden.

Grundlagenkurse

Sehr beliebt und umfangreich sind Grundlagenkurse. Sie richten sich vor allem an unerfahrene Hundehalter, die lernen wollen, ihren Welpen von Anfang an richtig zu erziehen.

Diese Kurse haben normalerweise eine Dauer von mehreren Monaten, manchmal sind sie auch als Langzeitschule angelegt. Für ältere Tiere (z.B. Hunde, die aus dem Tierheim übernommen wurden) sind sie oft weniger geeignet, da diese bereits verhaltensgeprägt sind.

Von den Kosten her gehören Grundlagenkurse meistens zu den teureren Angeboten – dafür kriegt man aber auch sehr viel geboten.

Training für verhaltensauffällige Hunde

Wenn dein Hund schon größer ist, dann sind die meisten Grundlagaen bereits vorhanden. Dann kann es aber dennoch sein, dass sie in irgendeiner Form verhaltensauffällig sind.

Egal, ob ständiges Bellen, häufiges Anspringen oder das Ignorieren von Kommandos beim Freilauf – Verhaltensauffälligkeiten können Herrchen/Frauchen schier zur Verzweiflung bringen und bergen auch Risiken mit sich.

Viele Online Hundeschulen bieten für derartige Fälle spezielle Kursprogramme an. Ein Anti-Bell-Kurs oder Tipps zum besseren Sozialverhalten können manchmal um einiges angebrachter sein als ein Grundlagenseminar.

Spezialthemen

Außerdem gibt es auch noch Kursangebote, die sich eher mit Spezialthemen wie z.B. Erster Hilfe oder Ernährung befassen. Diese eher kurzen und vergleichsweise günstigen Webinare sind manchmal eine gute Ergänzung zum Training.

Online Training zusammen mit Präsenzschule

In manchen Fällen macht es auch Sinn, zunächst eine Hundeschule aufzusuchen und dann online weiterzumachen. Besonders bei auffälligem Benehmen kann dies hilfreich sein: Ein geschulter Verhaltensberater erkennt oft schnell, was die Ursache sein kann – Online Trainingseinheiten können anschließend dabei helfen, eine Lösung zu finden.

Die Kaufkriterien

Welches Online Hunde Training das beste ist, hängt nicht nur vom Preis ab, sondern auch von deinen Ansprüchen und den Bedürfnissen des Vierbeiners. Deshalb solltest Du bei der Auswahl des Anbieters auf einige Kriterien achten, bevor Du dich zusammen mit deinem felligen Freund anmeldest.

1

Kursprogramm

Je nach Hundeschule kann das Angebot sehr unterschiedlich sein: Manche Trainer bieten lediglich einen Grundlagenkurs an, andere sind sehr breit gefächert aufgestellt und haben auch Spezialkurse im Angebot.

2

Lernmethode

Das didaktische Konzept ist vor allem für dich als Halter wichtig: Wenn Du gerne liest oder Texte gut verarbeiten kannst, ist wahrscheinlich ein Programm mit vielen theoretischen Grundlageninfos eine gute Wahl.

Solltest Du eher visuell lernen, macht es Sinn, auf eine Hundeschule zu setzen, die vor allem mit Videos und Bildern arbeitet.

3

Kontakt zum Dozenten

Manche Anbieter liefern ausschließlich die Kursinhalte. Solche Trainingsprogramme sind oft relativ günstig, bei Problemen aber nicht optimal.

Hilfreicher ist es, wenn das Online Hunde Training auch die Möglichkeit vorsieht, direkten Kontakt mit dem Dozenten aufzubauen. Je nach Kurs kann man dann z.B. Fragen per E-Mail stellen, im Chat um Antworten bitten oder bei Webinar Veranstaltungen nachfragen.

4

Community

Ein großer Vorteil von Präsenzschulen ist, dass man nicht nur mit dem Hund trainieren kann, sondern auch Gleichgesinnte vorfindet, mit denen man sich austauschen kann. Bei Online Programmen ist das nur bedingt möglich.

Wenn Du viel Wert auf den Austausch mit anderen Hundehaltern legst, solltest Du deshalb unbedingt darauf achten, dass das Programm über eine Nutzercommunity verfügt. Viele Schulen bieten z.B. geschlossene Facebook-Gruppen an, für die man freigeschaltet wird, um sich dann untereinander zu diskutieren.

5

Abo oder Einmalzahlung

Der Preis eines Programmes sollte wirklich nicht das wichtigste Kaufkriterium sein, dennoch macht es Sinn, vorher über die Zahlungsmodalitäten nachzudenken.

Manche Kurse sind ausschließlich im Abo erhältlich. Gegen eine monatliche Zahlung werden dann Schritt für Schritt neue Lektionen freigeschaltet. Das hat den Vorteil, dass Du jederzeit fristgerecht kündigen kannst, sollte dir der Kurs nicht mehr weiterhelfen – allerdings stehen dir in den meisten Fällen so anfangs nur sehr wenige Informationen zur Verfügung.

Andere Angebote stehen dir sofort komplett zur Verfügung. So kannst Du bei bestimmten Problemen oder Interessen ganz einfach “vorblättern” und die Infos gleich in die Tat umsetzen. Diese Kurse müssen normalerweise sofort und einmalig bezahlt werden, was zunächst eine etwas höhere Ausgabe mit sich zieht.

6

Testzugang und/oder Geld-Zurück-Garantie

So richtig weiß man erst, ob ein Kurs zu einem passt, wenn man ihn ausprobiert hat. Deshalb solltest Du darauf achten, dass Du das Training und die Programmphilosophie vorher testen kannst.

Grundsätzlich gilt hier, dass Du bei jedem Kurs die gesetzliche Widerspruchsfrist geltend machen kannst. Manche Programme gehen aber auch darüber hinaus.

So gibt es viele Abo Trainingsangebote, die einen fast kostenlosen Schnuppermonat anbieten – bei Nichtgefallen kannst Du das Abo anschließend wieder kündigen. Einige Hundeschulen bieten von sich aus auch eine Geld-Zurück-Garantie an: Sollte der Kurs deinen Ansprüchen nicht entsprechen, kannst Du dies dann der Schule innerhalb einer bestimmten Frist mitteilen und Du kriegst die Kosten erstattet.

7

Möglichkeit eines Präsenztrainings

Wenn dir und deinem Vierbeiner das Online Training gefällt, dann ist es gut möglich, dass ihr Lust auf mehr bekommen habt und euch in einer “echten” Hundeschule zu Präsenztraining anmelden wollt.

In diesem ist es hilfreich, wenn ihr euch nicht umstellen müsst und eine Schule findet, die denselben oder einen sehr ähnlichen Ansatz vertritt wie das Online Programm.

Die meisten Online Angebote stammen von Schulen, die auch im echten Leben Kurse anbieten bzw. Trainer ausbilden, die ihr Wissen in verschiedenen Regionen weitergeben. Deshalb kann es interessant sein, ein Online Training auszusuchen, das in deiner Region auch Präsenzkurse anbietet.

Kein Ersatz für liebevollen Umgang

Online Hunde Training kann eine tolle Sache sein – alleine hilft es aber weder dem Tier noch dir weiter. Verlass’ dich also nicht nur auf die Einheiten, sondern beschäftige deinen Vierbeiner auch ansonsten und gib’ ihm viel Liebe und Geborgenheit.

Die Vorteile

Maximale Flexibilität

Ein großer Vorteil von Online Programmen ist die hohe Flexibilität: Im Vergleich zu herkömmlichen Hundeschulen musst Du keine fixen Termine einhalten, sondern kannst jederzeit mit deinem Vierbeiner so trainieren, wie es euch passt.

Selbst im Urlaub könnt ihr so zusammen an besserem Verhalten arbeiten!

Keine weiten Anfahrten zur Hundeschule nötig

Hundeschulen brauchen viel Platz. Deshalb sind sie häufig eher in ländlichen Gegenden angesiedelt. Besonders, wenn Du in der Stadt wohnst, kann es deshalb viel Zeit kosten, bevor Du mit dem Training beginnen kannst.

Auch hier machen sich die Vorteile des Online Trainings bemerkbar. Du kannst deinen Hund zu Hause oder in der unmittelbaren Umgebung trainieren – umständliche Anfahrten sind also nicht nötig.

Einfache Aufarbeitung und Wiederholung der Inhalte

Herkömmliche Hundekurse sind zeitlich sehr begrenzt: Ihr habt also nur wenige Minuten, um das Vermittelte auch in die Tat umzusetzen. Wenn dein Vierbeiner etwas mehr Zeit benötigt, um die Kursinhalte zu verstehen, kann das zum Problem werden.

Wenn ihr online lernt, habt ihr alle Zeit der Welt: Du kannst das Lerntempo an die Bedürfnisse des Tieres anpassen und die Inhalte ganz einfach aufarbeiten. Da das Material jederzeit verfügbar ist, kannst Du die Trainingseinheiten außerdem jederzeit wiederholen.

Um einiges günstiger als Präsenzschulen

Und auch Kostenaspekte können für ein Online Training sprechen. Zwar haben gute Programme auch hier ihren Preis, sie sind aber meistens doch um einiges günstiger als Präsenzschulen.

Viele Hundehalter nutzen deshalb auch ein Mischmodell: Nach einem Grundlagenkurs vor Ort buchen sie dann einen Online Kurs, um das Training kostengünstig fortzuführen.

Die Nachteile

Aber Online Hunde Training hat nicht nur Vorteile. Es gibt auch ein paar Punkte, die eventuell gegen diese Form des Fernlernens sprechen können.

Kein sofortiges Feedback

Besonders, wenn Du im Umgang mit Hunden noch eher unerfahren bist, kann es so ziemlich störend sein, dass Du kein sofortiges Feedback vom Dozenten bekommst. Wenn das Tier nicht auf die Übungen reagiert, kann das kann ziemlich frustrierend sein.

Viele Programme bieten zwar direkten Kontakt mit dem Dozenten an, diese Nachfragen können dann aber nur zeitverzögert geklärt werden.

Kontakt zu Gleichgesinnten schwieriger

Ein weiterer Vorteil von herkömmlichen Hundeschulen ist, dass man dort schnell in Kontakt mit gleichgesinnten Hundehaltern kommt. So lässt sich dort auch das Sozialverhalten trainieren: Tiere mit ähnlichem Wissensstand können dann das gemeinsame, friedliche Zusammenleben üben.

Online geht das nur schwierig: Zwar ist es oft möglich, sich mit anderen Kursteilnehmern auszutauschen, diese leben aber meistens doch sehr weit weg. Auch das Tier kann typisches Sozialverhalten dann nicht mit anderen Hundeschülern üben. Wenn dir das wichtig ist oder dein Vierbeiner Verhaltensauffälligkeiten gegenüber Artgenossen zeigt, solltest Du also lieber eine Präsenzschule aufsuchen.

Warum sollte man einen Hund trainieren?

Hunde Training kostet Zeit und – wenn man sich für einen Kurs entscheidet – auch Geld. Diese Investitionen lohnen sich aber, denn es gibt viele gute Gründe, mit dem Vierbeiner nicht nur Gassi zu gehen, sondern auch regelmäßig zu trainieren.

Ungewollte Verhaltensweisen werden abgestellt

Ein Hauptgrund, der für Hunde Training spricht, ist, dass der Hund damit gleichzeitig auch erzogen werden kann: Spielerisch und mit Belohnungen lernt er dann, welches Benehmen erwünscht ist und welches nicht.

Unangenehme Eigenheiten wie ständiges Bellen, zu starker Jagdtrieb, häufiges Anspringen von Personen, Gegenständen und andern Hunden sowie unangemessenes Verhalten gegenüber Artgenossen können so eingedämmt werden – besonders, wenn Du bereits im Welpenalter mit dem Training beginnst.

Verhältnis zwischen Hund & Halter wird verbessert

Die Übungen sind aber nicht nur des Lerneffektes wegen eine gute Wahl. Auch das Verhältnis zwischen Hund und Halter wird so merklich verbessert. In Trainingssituationen seid ihr beide nämlich dazu gezwungen, zu kooperieren – ihr werdet also zu einem echte Team, das sich aufeinander verlassen kann.

Hund bekommt Aufmerksamkeit

Besonders, wenn Du viel um die Ohren hast oder noch eine Familie und andere Tiere versorgen musst, besteht die Gefahr, dass der Hund sich vernachlässigt fühlt. Das kann das Sozialverhalten negativ beeinträchtigen – im schlimmsten Fall wird der Vierbeiner irgendwann aggressiv und greift aus Eifersucht andere an.

Deshalb ist es immer empfehlenswert, dem Vierbeiner so viel Aufmerksamkeit zu schenken wie möglich. Und ein Training bietet dafür die besten Voraussetzungen: Während der Übungen merkt der Hund dann, dass sein Besitzer nur für ihn da ist – das macht ihn sehr glücklich.

Weniger Langeweile, mehr Ausgleich

Außerdem ist Hunde Training auch eine hervorragende Beschäftigung für den Vierbeiner. Er wird nicht nur körperlich, sondern auch geistig gefordert. Im Alltag bedeutet dies, dass der Hund sich weniger langweilt und deutlich ausgeglichener ist, als er ohne Übungen wäre.

FAQs

Die meisten Online Kurse sind Grundlagenseminare, welche die erwünschten Verhaltensweisen von Hunden lehren. Für verhaltensauffällige Tiere gibt es aber auch Sonderprogramme, z.B. Anti-Anspring-Training oder Anti-Bell-Kurse. Weiterhin gibt es auch kürzere Angebote zu Sonderthemen oder besondere Spiel-/ Apportierformen.

Wenn Du mit deinem Hund regelmäßig übst, kann ein Online Training schon nach mehreren Wochen erste Früchte zeigen. Dafür ist es aber wichtig, die Trainingsinhalte auch im Alltag zu berücksichtigen – Konsequenz macht sich dann bezahlt!

Wenn Du viel Wert auf das Sozialverhalten des Tieres mit Artgenossen legst, ist es sinnvoll, nicht online zu lernen, sondern ein Gruppentraining in einer Hundeschule zu buchen. Sollte dein Vierbeiner starke Verhaltensauffälligkeiten aufweisen, ist es ratsam, persönlich einen professionell geschulten Hundeverhaltensberater aufzusuchen.

Weiterführende Studien & Infos:

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Sven Kohler

Sven Kohler

Sven schreibt leidenschaftlich gerne über alles, was seine liebsten haarigen Freunde angeht. Am Herzen liegen ihm dabei Hundeerziehung, -Gesundheit und natürlich -Ernährung- die absolute Grundlage für ein glückliches Hundeleben. Und da es auch eine schier unendliche Anzahl an Zubehör und Spielzeug gibt, macht sich Sven die Mühe und stellt Euch seine liebsten Produkte im Test vor.