Spare bis zu 40% bei Deiner nächsten Bestellung

Schonkost Rezepte bei Hunde Bauchspeicheldrüsenentzündung

Bauchspeicheldrüsenentzündungen gehören zu den eher häufigen Erkrankungen bei Hunden – Schätzungen gehen davon aus, dass etwa 10 Prozent aller Vierbeiner mindestens einmal in ihrem Leben davon betroffen sind.

Damit ist allerdings nicht zu spaßen: Eine Pankreatitis ist ein Notfall und muss sofort tierärztlich behandelt werden!

Anschließend verordnen die Experten häufig Schonkost. In diesem Text erfährst Du, was dabei wichtig ist. Außerdem stelle ich dir drei tolle Schonkost Rezepte vor, die deinem Liebling weiterhelfen können.

3 Schonkost Rezepte bei Hunde Bauchspeicheldrüsenentzündung

Nach dem Tierarztbesuch oder dem Aufenthalt in der Veterinärklinik wirst Du höchstwahrscheinlich die Anweisung bekommen, deinen Hund zunächst mit angemessener Schonkost zu ernähren.

Das ist gar nicht so einfach – denn bei einer Pankreatitis müssen besonders schonende Zutaten gewählt werden, weil die Bauchspeicheldrüse zunächst auf keinen Fall belastet werden darf.

Als Inspiration habe ich dir drei einfache Schonkost Rezepte für eine Bauchspeicheldrüsenentzündung zusammengestellt, die auch ohne großen Aufwand gut gelingen dürften.

1. Gekochtes Hähnchen mit gedünsteten Möhren und Reis

Zutaten:

  • 350 Gramm Rundkornreis
  • 300 Gramm Hähnchenbrust
  • 150 Gramm Möhren und
  • 1 Esslöffel Leinöl

Zubereitung:

  • Lasse den Reis ca. 25 Minuten lang kochen, bis er klebrig-weich ist.
  • Wasche das Hähnchenfleisch mit Wasser ab, gib’ es in einen Topf kochendes Wasser, wo Du es ca. 12 Minuten lang köcheln lässt.
  • Schneide die Möhren in kleine Stücke und lasse sie etwa 10 Minuten lang kochen, bis sie weich sind.
    Jetzt zerkleinerst Du das gekochte Hähnchen, gibst es zusammen mit den Möhren in den Reis und rührst die Mischung gut um.
  • Gib’ jetzt das Leinöl in die Schale, rühr’ nochmals um und warte, bis die Mahlzeit auf Zimmertemperatur abgekühlt ist.

2. Hähnchen mit Hüttenkäse, Zucchini und Haferflocken

Aber auch ein gekochtes Hähnchen mit Hüttenkäse kann deinem geplagten Liebling schmecken. Mit ein paar Haferflocken und weichgekochter Zucchini entsteht eine schonende, aber dennoch leckere Mahlzeit.

Zutaten:

  • 200 Gramm Hähnchenbrust
  • 100 Gramm körniger Frischkäse (Hüttenkäse), möglichst laktosefrei
  • 1 bis 2 Teelöffel Haferflocken (je nach Größe des Hundes) und
  • 50 Gramm Zucchini
  • Zubereitung:
    Lass’ die Haferflocken mehrere Stunden – am besten über Nacht – einweichen und koche sie dann auf.
  • Koche jetzt das Hähnchen etwa 12 Minuten lang und schneide es in kleine Stücke.
  • Anschließend kochst Du die Zucchini etwa 7 bis 8 Minuten lang, so dass sie sehr weich ist.
  • Vermische jetzt die Zutaten mit dem Hüttenkäse und rühre die Mahlzeit ordentlich durch – lass’ sie auf Zimmertemperatur abkühlen, bevor Du sie servierst.

3. Gedünsteter Kabeljau mit Kartoffelbrei und Magerquark

Auch gedünsteter Fisch ist eine sehr gesunde und leicht verdauliche Kost für deinen Vierbeiner. Bei Pankreatitis eignet sich besonders Kabeljau – er gehört zu den besonders mageren Fischen und hat einen Fettgehalt von unter einem Prozent.

Zusammen mit Magerquark und Kartoffelbrei kannst Du so ein fettarmes Menü mit einem mittleren Kohlenhydratanteil kreieren.

Zutaten:

  • 250 Gramm Kabeljau
  • 500 Gramm Kartoffeln
  • ca. 100 Milliliter laktosefreie Milch
  • etwas Butter/Margarine
  • ca. 100 Milliliter Wasser
  • etwa 150 Gramm Magerquark, am besten ohne Laktose und
  • 1 Esslöffel Leinsamenöl.

Zubereitung:

  • Schäle die Kartoffeln und wasche sie gründlich ab. Schneide sie in kleine Stücke. Lasse sie nun etwa 25 Minuten lang in kochendem Wasser garen, bis sie richtig weich sind.
  • Nachdem die Kartoffel fertig sind, kannst Du sie zerpressen/zerstampfen.
  • Koche nun die Milch auf und gib’ die Kartoffeln und die Butter dazu. Rühre die Mischung gut um, bis die eine cremige Konsistenz hat.
  • Nimm’ nun eine Pfanne und gib’ das Wasser und den Kabeljau hinein. Deck’ die Pfanne ab und lass’ den Fisch etwa 5 bis 6 Minuten lang dünsten, bevor Du ihn in kleine Stücke zerschneidest.
  • Jetzt kannst Du den Fisch in den Kartoffelbrei geben und mit dem Quark vermischen. Gib’ das Leinsamenöl hinzu und lass’ das Futter auf Zimmertemperatur abkühlen: So entsteht eine leckere, cremige und schonende Mahlzeit.

FAQs

Bei einer Bauchspeicheldrüsenentzündung sollte der Hund sofort zum Tierarzt gebracht werden. Nach der Erstbehandlung wird dem Vierbeiner eigentlich immer Schonkost verordnet.

Das bedeutet, dass das Futter sehr leicht verdaulich sein muss, wofür sich insbesondere Selbstgekochtes eignet. Als Fleisch eignen sich besonders hochwertige, gut verdauliche Sorten wie Geflügel oder Fisch. Auch schonende Kohlenhydratquellen wie weichgekochter Reis und Kartoffeln sind eine gute Wahl.

Gedünstetes, die Verdauung nicht belastendes Gemüse wie Zucchini und Möhren werden ebenfalls sehr gerne bei einer Pankreatitis verfüttert.

In den ersten Tagen nach der Feststellung einer Bauchspeicheldrüsenentzündung ist es sehr ratsam, dem Hund selbstgekochte Schonkost mit besonders verträglichen und gut verdaulichen tierischen und pflanzlichen Nahrungsquellen zu verabreichen.

Sollte dein Liebling Trockenfutter bekommen sollen, muss dieses auf jeden Fall extrem gut verdaut werden können, da der Magen-Darm-Trakt nicht belastet werden darf. Die Kroketten müssen also sehr hochwertige Proteinquellen und sehr wenig Fett enthalten. Anbieter wie Hunts oder Royal Canin bieten hierfür auch nach tiermedizinischen Maßstäben entwickelte Spezialnahrung an.

Nicht jedes Gemüse ist für eine Schonkost Ernährung bei Bauchspeicheldrüsenentzündung geeignet. Zu viele Ballaststoffe können den Verdauungstrakt des Hundes nämlich über Gebühr belasten und damit auch den angegriffenen Pankreas in Gefahr bringen.

Bei einer Pankreatitis sollten deshalb ausschließlich faserarme Gemüsesorten wie Möhren, Zucchini oder Spargel verfüttert werden. Diese müssen vor der Verabreichung sehr ausführlich gekocht oder gedünstet werden, damit sich der Körper des Vierbeiners ungestört regenerieren kann.

Weiterführende Studien & Infos:

Über den Autor Sven Kohler
Über den Autor Sven Kohler

Sven schreibt leidenschaftlich gerne über alles, was seine liebsten haarigen Freunde angeht. Am Herzen liegen ihm dabei Hundeerziehung, -Gesundheit und natürlich -Ernährung- die absolute Grundlage für ein glückliches Hundeleben. Und da es auch eine schier unendliche Anzahl an Zubehör und Spielzeug gibt, macht sich Sven die Mühe und stellt Euch seine liebsten Produkte im Test vor.